Burda startet Gault&Millau Magazin mit Ursula Macher

Gault&Millau bringt erstmals seine Expertise im Bereich Genuss in Form eines Printmagazins auf den Markt. Seit über 50 Jahren ist die Marke ein bekannter Berater im Bereich des guten Geschmacks und prägt, mit den frechen Bewertungen ihrer Guides, die Welt der Gastronomie.

Ursula Macher

Am 25. März 2021 erscheint nun die erste Ausgabe des Gault&Millau Titels. Darin wid- met sich die Redaktion auf höchstem Niveau den Themen Essen und Lifestyle. Burda will mit dem neuen Magazin zusätzliche, hochwertige Zielgruppen im strategischen Wachstumsfeld „Food“ erschließen.

Stets aktuell mit dem Gourmet Report Newsletter: https://www.gourmet-report.de/newsletter/

„Mit dem Gault&Millau Titel verbinden wir die sprachliche und inhaltliche Qualität der Guides mit unserer langjährigen Burda Expertise in der Erstellung von Premium Printprodukten. Mit diesem exklusiven Produkt wird die Marke Gault&Millau für Leser erlebbar. Gleichzeitig freuen wir uns, Food – und Genuss Begeisterte über eine zusätzliche, neue Plattform begegnen zu können und unser Markenangebot in diesem Segment auszubauen.“ erklärt Hans Fink, Geschäftsführer Premium Food & Pictures, BurdaVerlag im Gourmet Report Gespräch.

Entdecken, überraschen und faszinieren ist das Rezept des Coffee Table Magazins, das viermal im Jahr erscheinen soll. Die Autoren, Fotografen und Gestalter nehmen die Leser mit auf kulinarische Reisen, besuchen Köche und Sommeliers, zeigen Trends in der Gastronomie, in Wein und Küche und testen Hotspots. Ähnlich wie die jährlichen Guides vermittelt das Magazin dem Leser in Reportagen und Porträts eine Insider-Perspektive in diese Welten. Neben der engen Zusammenarbeit mit Haubenköchen und ausgezeichneten Winzern, prägen hochkarätige Autoren wie Patricia Riekel, Titus Arnu, Juan Moreno und Tobias Haberl den redaktionellen Inhalt.


Gault&Millau Magazin

Das Magazin entsteht unter der Leitung von Ursula Macher, die seit 1. Januar 2021 als Chefredakteurin von Gault&Millau Deutschland fungiert. Macher war mal kurz Chefredakteurin von Falstaff Österreich.

„Wir wollen die Leser hinter die Kulissen führen und ihnen sozusagen das Unbekannte hinter dem Bekannten zeigen. Gleichzeitig möchten wir mit einer einzigartigen Bildsprache, höchstem journalistischem Anspruch und einer faszinierenden Themenvielfalt neue Maßstäbe setzen,“ so Ursula Macher gegenüber Gourmet Report.

Immer aktuell mit dem Gourmet Report Newsletter

Die Wienerin, deren journalistische Laufbahn 1997 bei dem österreichischem Leitmedium „Die Presse“ begann, verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Lifestyle-Medien und Genuss. Unter anderem war sie als Chefredakteurin für den Falstaff Verlag sowie für das Red Bull Media House (Seitenblicke Magazin) tätig. Sonst war Macher in PR und zuletzt Marketing aktiv.

Das Gault&Millau-Magazin erscheint künftig viermal im Jahr mit einem Umfang von circa 200 Seiten zu einem Copypreis von 9,90 Euro. Die erste Ausgabe ist ab dem 25. März an allen gängigen Verkaufsstellen erhältlich.

Stets aktuell mit dem Gourmet Report Newsletter: https://www.gourmet-report.de/newsletter/

Print Friendly, PDF & Email

Zusammenfassung

Gault&Millau Magazin: Das Magazin entsteht unter der Leitung von Ursula Macher, die seit 1. Januar 2021 als Chefredakteurin von Gault&Millau Deutschland fungiert. Macher war mal kurz Chefredakteurin von Falstaff Österreich

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.