„Respected by Gaggenau 2021“: Hering Berlin

15 Finalisten in der Endauswahl für die Auszeichnung

Gaggenau gibt die 15 Finalisten – Produzenten, Handwerker und Züchter – bekannt, die es für die Auszeichnung „Respected by Gaggenau 2021“ in die letzte Auswahl geschafft haben. „Respected by Gaggenau“ ist eine Initiative der Marke zur Unterstützung von außergewöhnlichen Persönlichkeiten und Unternehmen aus den Bereichen Kulinarik, Weinkultur und Design, um deren Engagement und Exzellenz zu würdigen und vorzustellen.

Gaggenau will denjenigen Anerkennung schenken, die nach dem Besten streben und mit ihrem Handeln andere inspirieren und ermutigen. Sie sind innovativ, fortschrittlich und gewissenhaft in ihrem Schaffen. Sie fertigen ein raffiniertes, kultiviertes Produkt. Ihre Arbeit gilt in der Branche als visionär, außergewöhnlich und inspirierend. Sie sind respected by Gaggenau.

Finalisten Kategorie Kulinarik


  • Carroll’s Heritage Potatoes (England) 
  • Crusta Nova – Dr. Fabian Riedel (Deutschland) 
  • Mancini Pastificio Agricolo (Italien) 
  • Mieli Thun (Italien) 
  • Salumi Bettella (Italien) 

Finalisten Kategorie Weinkultur

  • Albury Organic Vineyard (England) 
  • Domaine Lise et Bertrand Jousset (Frankreich)
  • Elias López Montero (Spanien) 
  • Weingut Eva Fricke – Eva Fricke (Deutschland)
  • Juan Carlos Sancha (Spanien) 

Finalisten Kategorie Design

  • Apparatu (Spanien) 
  • e15 – Philipp Mainzer (Deutschland) 
  • Hering Berlin – Stefanie Hering (Deutschland) 
  • Københavns Møbelsnedkeri (Dänemark)
  • Matti Klenell und das Nationalmuseum (Schweden) 

Die Liste der Finalisten wurde nach einem strengen Verfahren festgelegt: Zunächst hatten ausgewählte Landeskuratoren aus acht europäischen Ländern (Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Norwegen, Schweden und Spanien) die Produzenten, Handwerker und Züchter nach Kriterien beurteilt und nominiert, die sich an den Markenwerten von Gaggenau orientieren. 

Anschließend wurden die Nominierungen durch ein globales Kuratorengremium bewertet, dem Sven Baacke, Leiter für Design bei Gaggenau, die Weinbauexpertin Sarah Abbott MW (Master of Wines) und der Gastronomiekritiker Tom Parker Bowles angehören und das von Gaggenau Geschäftsführer Dr. Peter Götz geleitet wird. 

Aus allen Nominierten der 8 Europäischen Länder einigte sich das globale Kuratorengremium auf 15 Nominierte für die finale Auswahl. 

Drei Unternehmen oder Personen – einer aus jeder Kategorie – werden von dieser prestigeträchtigen Liste für die Auszeichnung „Respected by Gaggenau 2021“ ausgewählt und zum offiziellen globalen Markenpartner ernannt. Sie erhalten ein Kommunikationspaket zur Unterstützung ihrer Aktivitäten, einschließlich von Gaggenau erstellten Video- und Fotomaterials, das ihre Handwerkskunst und Fertigkeiten herausstellt.

Die Bekanntgabe erfolgt im März 2021.

Gaggenau ist Hersteller von hochwertigen Hausgeräten und gilt als Innovationsführer für Technologie und Design „Made in Germany“. Das Unternehmen, dessen Geschichte bis ins Jahr 1683 zurückreicht, hat mit international vielfach prämierten Produkten die private Küche immer wieder revolutioniert. Der Erfolg basiert auf dem technologischen Fortschritt und einer klaren Formensprache, kombiniert mit perfekter Funktionalität. Seit 1995 ist Gaggenau ein Tochterunternehmen der BSH Hausgeräte GmbH, München, und heute weltweit in über 50 Ländern mit 24 Flagship-Showrooms in den Metropolen vertreten.

www.gaggenau.com

Print Friendly, PDF & Email

Zusammenfassung

Gaggenau gibt die 15 Finalisten – Produzenten, Handwerker und Züchter – bekannt, die es für die Auszeichnung „Respected by Gaggenau 2021“ in die letzte Auswahl geschafft haben.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.