Matti Jämsén ist tot

Chef Matti Jämsén starb am Mittwoch nach kurzer und schwerer Krankheit. Jämsén wurde 41 Jahre alt.

Chef Matti Jämsén starb mit 41 Jahren

Geboren und aufgewachsen in Oulunkylä, Helsinki, kochte Jämsén während seiner Karriere in vielen der Top-Restaurants Helsinkis, wie GW Sundmans und Chez Dominique, sowie im Quadriga in Berlin. Alle waren zu ihrer Zeit Restaurants mit Michelin-Sternen.

Darüber hinaus arbeitete Jämsén als Restaurantleiter bei Silja Line, bevor er Unternehmer wurde. Zuletzt war Jämsén im Laufe der Jahre an vielen Restaurantprojekten beteiligt, über die gesprochen wurde. Zu Beginn des Jahres gründete Jämsén die Restaurantkette Bad lunch. Im Sommer leitete er die Küche des Schoners Kathrina in Rauma.

Seine kühnsten Visionen verwirklichte Jämsén in Popup-Restaurants wie dem Flow Festival in Munchies und Soromno, das diesen Herbst zum zweiten Mal stattfand.

Jämsén war bei vielen Kochwettbewerben erfolgreich. Er gewann 2005 den Wettbewerb „Koch des Jahres“ und vertrat Finnland 2011 und 2015 beim weltweit renommiertesten Kochwettbewerb des Bocuse d’Or. Jämsen arbeitete auch für die Finnair.

Alle News im Gourmet Report Newsletter: Hier bestellen

Beim letzteren kochte er Finnland in seiner bisher besten Bocuse-Rangliste, dem vierten Platz. Jämséns Assistent Antti Lukkari wiederum wurde als bester Assistent des Wettbewerbs ausgezeichnet. In diesem Bocuse d’Or-Wettbewerb 2015 erhielt Jämsén die Auszeichnung für das beste Fleischwild des Wettbewerbs. Der Hauptrohstoff für Fleisch war damals Perlhuhn. Jämsén stellte unter anderem eine mit Waldbeeren und luftgetrockneten Rentieren gewürzte Perlhuhnbrust und eine mit Wacholderbeeren und Waldpilzen gefüllte Perlhuhnbrust her. Das Thema von Jämséns Fleischklößchen war Lappland, und das Tablett wurde von dem Designer Pekka Paikkari entworfen. Seit 2017 fungierte Jämsén als Präsident des finnischen Bocuse d’Or-Teams und war auch Mitglied der internationalen Jury des Wettbewerbs.

Im August 2020 begann Jämsén als Vorstandsvorsitzender der Bocuse d’Or-Akademie Finnland. Der neue Verband hat die finnischen Bocuse d’Or-Wettbewerbsaktivitäten in diesem Herbst organisiert.

Der europäische Bocuse d’Or-Wettbewerb findet derzeit in Tallinn statt. (16. Oktober). Finnland ist – anders als Deutschland – im Wettbewerb vertreten: Mikko Kaukonen, Assistentin Anni Peräkylä und Trainer Heikki Liekola.

Alles zum Bocuse d’or: https://www.saga-bocusedor.com/v2/

Die Ergebnisse des Bocuse d’or Europa 2020

Print Friendly, PDF & Email

Zusammenfassung

Chef Matti Jämsén starb am Mittwoch nach kurzer und schwerer Krankheit. Jämsén wurde 41 Jahre alt.

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.