Covid19: Savu*,Berlin schliesst

Sauli Kemppainen schließt Sternerestaurant SAVU am Kurfürstendamm wegen Coronavirus bis Ende April

Sauli Kemppainen
Sauli Kemppainen (Savu) und Christian Romanowski

Zuerst storniert der Tagesspiegel sein Tagesspiegel Dinner, jetzt schliesst Kemppainen sein Restaurant am Berliner Kudamm ganz ab.

Nicht zuletzt aufgrund der sich überschlagenden Nachrichten und Ereignisse der vergangenen Tage haben wir uns als Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus dazu entschlossen, vorsorglich und vorübergehend unser Restaurant ab dem kommenden Montag, dem 16. März, bis einschließlich Mittwoch, dem 29. April 2020 geschlossen zu halten“, so der geniale Küchenchef gegenüber Gourmet Report.

Bleiben Sie mit dem Gourmet Report Newsletter aktuell!

„Zum Schutz unserer Gäste und unserer Mitarbeiter gehen wir diesen verantwortungsvollen Schritt – unabhängig von unseren bereits getroffenen erhöhten Schutzvorkehrungen. Auch wir sind der Meinung, Genuss und Unbehagen gehen nicht zusammen“, so der Sternekoch und Inhaber Sauli Kemppainen im Gourmet Report Gespräch.

„Selbstverständlich halten wir Sie über den Gourmet Report zu unserer Wiedereröffnung informiert. Zugleich hoffen wir, unsere Gäste bald wieder gesund und wohlbehalten empfangen und mit neuen Geschmackserlebnissen verwöhnen zu dürfen. Wir wünschen allen eine gute und besonnene Zeit. Nähdään pian – Auf bald!“, beendet Kemppainen sein Statement.

Das wünschen wir unserem finnischen Lieblingskoch auch! Wir hatten das brillante Savu für die kommende Woche auf dem Plan für einen Wiederbesuch.

Die aktuelle Situation in Berlin

Auch das Tulus Lotrek* in Berlin Kreuzberg hat seit heute geschlossen!
So eben wurde uns gemeldet, dass auch das Frühsammers im Grunewald geschlossen hat

Print Friendly, PDF & Email

Summary

Sauli Kemppainen schließt Sternerestaurant SAVU am Kurfürstendamm wegen Coronavirus bis Ende April

Sending
User Review
0 (0 votes)

0 Antworten auf „Covid19: Savu*,Berlin schliesst“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.