Der perfekte Quarkstollen

Die Alternative zum Christstollen

Abhilfe gegen den obligatorischen Winterblues garantiert die Alternative zum Christstollen: ein perfekter Quarkstollen. Er ist nicht ganz so kalorienreich wie ein Christstollen und schnell zubereitet. 
Man benötigt dafür: 500g Mehl, ein Päckchen Backpulver und Vanillezucker, 250g Magerquark, 150g Zucker, zwei Eier, 250g Butter, den Saft einer Zitrone, eine Prise Salz, ein Fläschchen Rumaroma, 200g gehackte Mandeln, 200g Rosinen und 100g Puderzucker.
Und so geht’s: Zuerst das Mehl mit dem Backpulver in einer großen Schüssel mischen. In der Mitte des Mehls nun eine Mulde formen, in die man Zucker, Vanillezucker, Salz, Eier, unbehandelten Zitronensaft und das Rumaroma gibt. Dann ringsum die Butter und den Quark verteilen, alles rasch zu einem glatten Teig verkneten und die Rosinen und Mandeln einarbeiten. Anschließend den Teig flach ausrollen, zu einem länglichen Stollen formen und bei 180°C eine Stunde im Ofen backen.

Durch die Verwendung von Quark ist der Stollen weniger kalorienreich als ein klassischer Christstollen und wird besonders saftig


Wichtig: Den Stollen in den letzten 20 Minuten der Backzeit mit einem Blatt Backpapier abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. Danach das fertige Gebäck mit 50g zerlas- sener Butter bestreichen, mit der Hälfte des Puderzuckers durch ein Sieb bestäuben und ganz erkalten lassen. Anschließend den übrigen Puderzucker darüber streuen – und genießen!

Tipp: Während der klassische Christstollen mindestens eine Woche ruhen sollte, entfaltet der Quarkstollen seine köstlichen Aromen sofort. Ideal also für alle, die nach dem Backen am liebsten gleich naschen wollen!


Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.