Nur 6 % probieren auf Reisen neue, fremde Gerichte

Mit Anbruch der goldenen Jahreszeit, beginnt auch die zweitbeliebteste Reisesaison der Deutschen und OpenTable, der führende Anbieter von Online-Restaurantreservierungen,  hat dies zum Anlass genommen, um mal genauer hinzuschauen, welche Rolle Essen im Urlaub spielt. Schließlich ist Food Tourismus in aller Munde und ein kulinarischer Trend, der nicht nur hierzulande sondern weltweit Kultur und Kulinarik miteinander vereint.

Dim Sum

Durch eine landesweite Befragung konnte OpenTable herausfinden, worauf es den Deutschen im Urlaub beim Thema „Essen“ ankommt. Am Liebsten essen die deutschen Urlauber mit insgesamt 46% im Restaurant, wobei Männer mit 52% dort häufiger anzutreffen sind als Frauen mit 40%. Die Umfrage zeigte außerdem, dass deutsche Touristen mit weniger Einkommen lieber während des Urlaubs im Restaurant speisen als selbst den Kochlöffel zu schwingen, wohingegen die Bereitschaft sich selbst zu versorgen bei Urlaubern mit hohem Einkommen steigt. Wenn es darum geht, was im Urlaub auf den Teller kommt, ist die Mehrheit sich einig: Von 51% aller Deutschen wird die landestypische Küche bevorzugt. Allerdings scheint die Bereitschaft, neue und fremde Gerichte auszuprobieren, trotzdem nicht gegeben und liegt so nur bei 6%.

Als Reiseland wird Deutschland von seinen internationalen Gästen ebenfalls für seine Küche geschätzt. So konnte OpenTable herausfinden, dass für 90% der internationalen Besucher das Probieren von deutschen Speisen und Getränken zu den wichtigsten Aktivitäten während ihrer Reise zählt.
Um die Suche nach dem geeigneten Restaurant zu erleichtern, verlassen sich Urlauber aus aller Welt neben der klassischen Mundpropaganda des Freundes- und Bekanntenkreises, immer mehr auf Online-Rezensionen. Da braucht es jede Menge Tipps, denn die Befragung ergab, dass 98% der internationalen Reisenden mindestens einmal am Tag während Ihrer Reise Essen gehen. Allerdings haben auch 41% Angst davor, bei ihrer Suche nach dem geeigneten Restaurant Touristenfallen zu erliegen.

Daniel Simon, OpenTable Country Manager, dazu: „OpenTable bietet Reisenden gleich in doppelter Hinsicht eine tolle Lösung bei der Suche nach dem richtigen Restaurant: Unsere Website und App bieten die passende Inspiration, um das ideale Restaurant für jeden Zeitpunkt und jedes individuelle Bedürfnis zu finden. Und die Bewertungen unserer Nutzer helfen dabei herauszufinden, welcher Besuch sich besonders lohnen könnte.“


Meinungen über authentische Gerichte, Atmosphäre und Preisleistungsverhältnis des jeweiligen Restaurants spielen bei Food-Touristen eine große Rolle – insbesondere wenn man sich an Orten befindet an denen man noch nie zuvor gewesen ist. Gerade Gäste aus dem Ausland buchen vorzugsweise online, um eine Sprachbarriere zu vermeiden. Deshalb bietet OpenTable seit letztem Jahr die Möglichkeit, online in der eigenen Muttersprache zu reservieren. So steht authentischen Restauranterfahrungen während des Urlaubs nichts mehr im Wege.

www.opentable.de 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen