Die Nominierten der Berliner Meisterköche 2017 stehen fest

Die unabhängige 14-köpfige Jury, bestehend aus Berlins führenden Food-Journalisten und -Kennern, hat die jeweils fünf Kandidaten in den folgenden Kategorien für das Jahr 2017 nominiert: „Berliner Meisterkoch 2017“, „Meisterkoch der Region 2017“, „Aufsteiger des Jahres 2017“, „Berliner Gastgeber 2017“ und „Berliner Szenerestaurant 2017“.

Matthias Gleiss – nominiert für den Berliner Meisterkoch 2017

Andrea Joras, Geschäftsführerin von Berlin Partner: „Die Auszeichnung der Berliner Meisterköche zeigt jedes Jahr aufs Neue, dass sich Berlin zu einem außergewöhnlichen Gastronomie-Standort mit ganz eigener Persönlichkeit entwickelt. Wenn Berlin eine Köchin wäre, dann wäre sie erfinderisch, anspruchsvoll, international, mutig und immer auch ein wenig exzentrisch.“

Der Vorsitzende der Jury, Dr. Stefan Elfenbein, zur Auswahl der Nominierten:  „Die Jury hat getagt, gewählt und ausgewertet. Zur Stärkung gab es Laugenbrezeln, Kaffee, Erdbeertorte. Und der Paukenschlag gleich am Anfang: Insgesamt 76 mögliche Kandidaten standen dieses Mal auf der Vorschlagsliste – die größte Anzahl an neuen guten, noch besser gewordenen oder herausragenden Restaurants, Köchen, Köchinnen, Gastgebern und Gastgeberinnen, die die Mitglieder der Jury in einem Jahr je zusammengetragen hat. Stillstand in Berlin? Von wegen, keine Spur! 71 Kandidaten waren es im letzten Jahr, 72 im Jahr davor. Über allein 17 ‚Aufsteiger‘ und 22 ‚Gastgeber‘ wurde abgestimmt. Die Liste der ‚Szenerestaurant‘, also der Orte für bestes ‚casual dining‘, ist vielfältiger, bunter, ethnischer und internationaler denn je. Geographisches Epizentrum der kulinarischen Entwicklung im aktuellen Berlin ist übrigens die Gegend rund um Potsdamer Straße und Gleisdreieck. Auch ins grüne Umland machen sich wieder junge Köche auf. Noch einen Dank von Herzen an dieser Stelle an Gourmet-Reporter Jürgen Schiller. Unser langjähriges Jurymitglied hat sich aus der Jury verabschiedet. Merci für alles, Dein mitgeteiltes Wissen, Deine Stimme!“

Das Ergebnis der Wahl der „Berliner Meisterköche 2017“ wird im September bei einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Die Ehrung erfolgt am 21. Oktober 2017 im Rahmen eines festlichen Gala-Diners im Kaufhaus Jandorf.

Nachfolgend die Namen der Nominierten für dieses Jahr:
Berliner Meisterkoch 2017:

  • Daniel Achilles, „reinstoff“
  • Arne Anker, „Pauly Saal“
  • Sebastian Frank, „Restaurant Horváth“
  • Matthias Gleiß, „Volt“
  • Alexander Koppe, „SKYKITCHEN“

Meisterkoch der Region 2017:

  • Thomas Hübner, „Alte Überfahrt“, Werder/Havel
  • René Klages, „17fuffzig“, Burg im Spreewald
  • Wenzel Pankratz, „Forsthaus Strelitz“, Neustrelitz
  • Dave Schütz, „Restaurant Klostermühle“, Briesen OT Alt Madlitz
  • Andreas Staack, „AS am See“, Bad Saarow

Aufsteiger des Jahres 2017:

  • Christopher Kümper, „Weinbar Schwein“
  • Felix Mielke, „Le Faubourg“
  • Gal Ben Moshe, “GLASS”
  • Andreas Rehberger, „Cinco by Paco Pérez“
  • Sophia Rudolph, „Panama“ 

Berliner Gastgeber 2017:

  • Ivo Ebert, „einsunternull“
  • Stefan Grill, „Sra Bua by Tim Raue“
  • Jakob Petritsch, „Restaurant Horváth“
  • Steve Pietschmann, „Restaurant am Steinplatz“
  • Ilona Scholl, „tulus lotrek“

Berliner Szenerestaurant 2017: 

  • BRLO Brwhouse
  • Gaststätte am Ufer
  • Hallmann & Klee
  • Panama
  • Sticks‘n‘Sushi

FETT = Unsere Favoriten für die Auszeichnung

Berlin Partner und die Jurymitglieder möchten sich zudem bei Jürgen Schiller von Deutschlandradio Kultur und Schillers Gourmetreisen für sein langjähriges Engagement als ehrenamtliches Jurymitglied im Rahmen der 20-jährigen Erfolgsgeschichte des Formats „Berliner Meisterköche“ und seinen Einsatz für die Berliner Gastronomie ganz herzlich bedanken. Er hat mit dazu beigetragen, dass Berlin sich zu einem Ort für Haute Cuisine wie für Trends und Innovationen in der nationalen und internationalen Küche entwickeln hat und tritt in diesem Jahr aus der Jury aus.

Die bisherigen Preisträger der „Berliner Meisterköche“ seit Beginn der Ehrung im Jahr 1997 werden in einer Chronik kommuniziert. Bei den Nominierungen liegt der Fokus auf Kandidaten, die noch nicht im Rahmen der „Berliner Meisterköche“ ausgezeichnet wurden.

www.berliner-meisterkoeche.de.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen