Test: Tablettenteiler

Viele Tabletten werden vor der Einnahme geteilt, entweder um die nötige Dosierung zu erreichen oder aber auch aus Kostengründen. Tabletten korrekt zu teilen ist aber nicht immer einfach. Die Folge einer ungenauen Teilung können unter Umständen zum Teil sogar gefährliche Über- oder Unterdosierungen sein. In einigen Fällen ist es jedoch unerlässlich, da sich z.B. die benötigte Dosis mit der Zeit ändert. So sind etwa viele Herz-Kreislauf-Patienten, die einen Blutverdünner einnehmen, damit vertraut, die Dosis immer wieder anzupassen.

Tabletten sollten eigentlich per Hand geteilt werden. Da dies aber nicht immer einfach ist haben sechs Probanden zwischen 62 und 76 Jahren acht handelsübliche Tablettenteiler getestet. Darüber hinaus wurden die Tabletten auch per Hand und mit einem Besteckmesser geteilt. Eindeutiger Testsieger ist der Tablettenteiler von Pill Splitter ACU-LIFE. Erstaunlich gute Ergebnisse gab es im Vergleich dazu mit einem schlichten Besteckmesser: Dieses reiht sich punktemäßig an dritter Stelle mit einem „gut“ ein. Der Rest der Produkte kam – ebenso wie das Teilen per Hand – nicht über eine durchschnittliche Bewertung hinaus.

Sämtliche Details zum Test des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) gibt es auf www.konsument.at und im November-KONSUMENT.

Wie öffne ich ein Frühstücksei richtig?

Wenn man keine kleinen Splitter von Eierschalen in seinem Frühstücksei haben möchte, dann öffnet man das Ei am Besten mit dem Eierschalensollbruchstellenverursacher. Diesen setzt man ganz einfach auf das Ei, hält das Ei mit dem Eierschalensollbruchstellenverursacher fest und hebt die Kugel an und lässt diese auf den Kopf fallen. Nun hat man eine Sollbruchstelle und kann ganz einfach die Eierspitze abheben.

Hier kommt immer wieder die Frage: braucht man dies? Die Antwort ist brauchen tut man es nicht, aber es erleichtert das Eieressen und es macht Spaß. Darüber wird am Frühstückstisch gesprochen und gelacht. Daher ist der Eierschalensollbruchstellenverursacher nicht nur nützlich, sondern aufgrund seines Namens auch ein wunderbares Geschenk. Mehr über den Eierschalensollbruchstellenverursacher finden Sie bei derhobbykoch.de unter www.derhobbykoch.de/Eieroeffnen-mit-dem-Eierschalensollbruchstellenverursacher-bzw-Ei-Clack:—-:39.html . Im Übrigen aufgrund des „Clacks“ den die Kugel beim Aufschlag macht, nennt man den Eierschalensollbruchstellenverursacher auch Ei-Clack.

Was ist eigentlich ein Splitter?

Ein Splitter (auch: BBAE = Breitbandanschlusseinheit) ist ein Gerät, dass die Daten unterschiedlicher Frequenzbereiche voneinander trennt und somit die gleichzeitige Nutzung von Telefon und DSL-Internetanbindung ermöglicht. Für die Übermittlung von Sprache werden Frequenzen bis 120 kHz verwendet. Per DSL übermittelte digitale Daten nutzen höhere Frequenzen ab 138kHz. Wie eine Weiche leitet der Splitter nur diese hohen Frequenzen an das DSL-Modem weiter.