Tipp des Monats: Mecklenburg-Schwerin

Kleines Fest im Großen Park
Schrillschräge Comedy, traumhafte Elfen, laute Akrobaten und leise Clowns in einem zauberhaften barocken Schlosspark. Das ist der Sommertraum, den das „Kleine Fest im Großen Park“ am 11. und 12. August jetzt bereits zum zwölften Mal präsentiert.

Mehr als 70 Künstler aus zehn Ländern verwandeln auf der Bühne oder als Walk-Acts den Schlossgarten in eine
Spiel mit Gesten, Blicken, Klängen und Farben sowie die atemberaubende Atmosphäre und die lebendigen Bilder voller Energie sorgen für überraschende Augenblicke. Das „Kleine Fest im Großen Park“ gehört inzwischen zu den Klassikern im norddeutschen Veranstaltungskalender und ist ein echter Publikumsmagnet.
www.mecklenburg-schwerin.de

Mecklenburgische Ostseebäder: Die Wikinger kommen nach Boltenhagen
Die Wikinger kommen vom 7. bis 9. Juli ins Ostseebad Boltenhagen. Das mittelalterliche Markttreiben findet auf der Festwiese am Kurhaus statt. Neben traditionellen Gewerken, handgemachter Musik und rustikaler Gastronomie stehen auch viele Mitmachspiele wie Zauberei, Bogenschießen, Kinderarmbrustschießen und Eierknacken auf dem Programm. Des
Weiteren werden die mittelalterliche Handwerkskunst, das ruhige Lagerleben der Nordmänner und verschiedene Kampfkünste der Wikinger vorgestellt und vorgeführt. Urlauber können schauen, ob die Wikinger wirklich Helme mit Hörnen getragen haben.
www.boltenhagen.de

Mecklenburgische Schweiz: Lichterfest rund um den Kummerower See
Nachtfußball im Lichtermeer oder Seeschwimmen bei Kerzenschein. Am letzten Juliwochenende erhellen wieder tausende Lichter den Kummerower See. Traditionell wird in der Mecklenburgischen Schweiz und Vorpommerschen Flusslandschaft zum neunten Mal das Lichterfest in den Festspielgemeinden rund um den 33 Quadratmeter großen See gefeiert.
Fackeln, Zehntausende Teelichter, Glühbirnen und Lichtgirlanden erhellen dann die Kummerower See bei Nacht. Die Lichter sollen Hoffnung symbolisieren und Einheimische und Gäste anregen ein paar Stunden zusammen zu verbringen. Zwischen Boxnacht, Wahl der Lichterkönigin und dem Drachenbootrennen findet hier sicher jeder eine passende Veranstaltung.
www.lichterfest-mv.de

Mecklenburgische Seenplatte: Zeitreise in die Vergangenheit
Vom 23. Juni 2006 bis 3. September 2006 können Urlauber bei der Müritz-Saga mit dem Titel „Zeit der Hoffnung“auf Zeitreise in die Vergangenheit gehen, genauer gesagt in die Zeit nach dem Dreißigjährigen Krieg. Auf der Naturbühne auf dem Mühlenberg in Waren grassiert dann die Pest und Heerscharen von Söldnern brandschatzen und plündern was ihre Vorgänger noch übrig gelassen haben. Großgrundbesitzer kämpfen mit allen Mitteln um die Ausdehnung ihrer Ländereien. Es ist auch die Zeit der Hexenverfolgung und der Leibeigenschaft, ein Herd für Willkür, Unrecht und Grausamkeit. Gäste erfahren mehr über die schicksalhafte Geschichte Mecklenburgs im 17. Jahrhundert, die Zeit die das Land ausgemergelt und entvölkert hat.
www.freiluftspiele.de

Schwerin: MeckProms im Schlosspark
Mitten im Schweriner Schlosspark auf der Freilichtbühne finden bereits zum zehnten Mal die MeckProms statt, die sich als Volksfest der Klassik in Schwerin etabliert haben. Am 4. Juli 2006 um 20.00 Uhr müssen alle Picknickkörbe gepackt sein, denn dann heißt es wieder: Picknick
unterm Sternenhimmel zu bekannten und beliebte Melodien der Klassik. Karten gibt es unter Tel.: 0385 55585954 bei der Tourist Information Schwerin, Am Marienplatz 1-2 in 19053 Schwerin.
www.schwerin.com

Rostock: Tornados im Seebad
Mecklenburg-Vorpommerns Sport-Segelereignis Nummer eins präsentiert vom 1. bis 9. Juli 2006 internationalen Segelsport der Extraklasse und ein attraktives Kulturprogramm. Zur 69. Warnemünder Woche gehen 25 Bootsklassen an den Start. Sportliche Höhepunkte sind die Europa- meisterschaft der Sportboats sowie die Internationale Deutsche Meisterschaften der Tornados. Empfehlenswert auch die Spektakel an Land: der „Niege Ümgang“ als bunter Umzug durch das Seebad, das feuchtfröhliche Waschzuberrennen, Drachenboote und Strandpartys.
www.rostock.de

Fischland-Darß-Zingst: Klassik & Klezmer
Der 8. August dürfte in die Geschichte des Barther Konzertlebens eingehen, denn dann gastiert ein Oscar-Preisträger in der Marienkirche. Giora Feidman, der für die Filmmusik von Steven Spielbergs „Schindlers Liste“ die begehrte Auszeichnung bekam, will an diesem Tag das Publikum in der Marienkirche mit seiner Klarinette verzaubern. Der weltweit gefeierte Virtuose
Feidman, für viele der Inbegriff des Klezmer und einer der wichtigsten Interpreten zeitgenössischer und klassischer Musik, verschmilzt die traditionelle Musik der osteuropäischen Juden mit Jazz, Klassik, Tango u. a. musikalischen Stilrichtungen. Als kongenialen Partner bringt Feidman den früheren
Gewandhausorganisten Matthias Eisenberg mit. Eisenberg gilt als
einer der genialsten Orgelvirtuosen unserer Zeit. From Classic To Klezmer – hinter dem Titel verbirgt sich ein Programm, das immer wieder überrascht und Grenzen sprengt und scheinbar Konträres miteinander verschmilzt. Jüdische Klänge und christliche Kirchenkompositionen gehen Hand in Hand.
www.bubu-concerts.de

Beste Weinkarte im Berliner Hotel Palace

Sommelier Gunnar Tietz freut sich über den 1. Platz. Gratulation!

Beim Wettbewerb „Die besten Weinkarten 2005“ – ausgeschrieben vom Sommelier-Magazin und dem Weinhändler R&U – holte das Hotel Palace Berlin, vertreten durch seinen vergnügten Sommelier Gunnar Tietz den 1. Platz. Platz 2 ging an das Weinkontor UHLE in Schwerin (Krömer) und Platz 3 an das Louis C. Jacob (Willich/Thoma) in Hamburg.

Nikolas Rechenberg im
www.wams.de/z/plog/blog.php/nikos_weinwelten/news/2006/02/04/beste_weinkarte_2005_im_berliner_hotel_palace