Disney wird feinschmeckerisch!

Die Welt von Ratatouille kommt ins Disneyland Paris

Das Disneyland Paris wird um eine aufregende Attraktion reicher: Ab Sommer 2014 erwartet Besucher ein vom Disney/Pixar-Film Ratatouille inspiriertes Mini-Land, in dem die Ratte Rémy die Besucher auf seine kulinarischen Abenteuerreisen mitnimmt. Die einzigartige Attraktion führt Gäste dabei in eine animierte Welt, die ihnen das Leben als kleine Ratte in der Welt der Menschen veranschaulicht.
Leider kommt aber keine Gourmet Imbissbude dazu, das wäre aber eine tolle Idee, denn das essen bei Disney wäre nichts für Remy (oder uns).

Der Oskar-prämierte Film Ratatouille erzählt die Geschichte von der jungen Ratte Rémy, die davon träumt, eines Tages ein großer Koch zu sein. Auf riskanten Umwegen avanciert das Küchentalent schließlich zum Chefkoch in einem der besten Restaurants in Paris.

In der neuen Attraktion schrumpfen Besucher auf die Größe einer Ratte, um Rémy und seine Freunde bei ihren abenteuerlichen Reisen durch die Küche, den Essbereich und die Wände des berühmten Pariser Restaurants Gusteau zu begleiten – immer auf der Hut vor dem gefürchteten Koch Skinner.

Die Ratatouille-Attraktion befindet sich in einem neuen Bereich des Toon Studio, der eigens in eine an den Film angelehnte Version von Paris umgestaltet wurde. Neben dem Mini-Land gibt es auch einen Shop mit Souvenirs und das Restaurant Bistrot Chez Rémy, das einzige seiner Art in den Disneyparks weltweit. Hier speisen die Gäste, geschrumpft auf Rattengröße, Rémys berühmtes Gericht Ratatouille. Wir sind gespannt, ob das angeschlossene Restaurant dann auch ordentliche Küche anbietet!

Nach Crush’s Coaster (Findet Nemo), Cars Race Rally (Cars) und Toy Story Playland (Toystory) ist Ratatouille bereits die vierte Attraktion im Walt Disney Studios Park, die von einem Disney/Pixar-Film inspiriert wurde. Dank der einzigartigen Kombination aus erzählerischem Talent und neuester Technik bietet das Disneyland Paris den Besuchern auch mit Ratatouille ein unvergessliches Erlebnis.

www.disneylandparis.com/

"Ratatouille" zu Gast auf dem Fischmarkt in Düsseldorf

Am kommenden Sonntag, den 5. August 2012, ist es wieder soweit, von 11.00 bis 18.00 Uhr verwandelt sich das Tonhallenufer wieder in den Fischmarkt.

Seien Sie dabei wenn sich zwischen den altbewährten Fischmarkthändlern eine Premiere ankündigt. Zum ersten Mal auf dem Fischmarkt in Düsseldorf präsentiert sich das Restaurant „Ratatouille“. Der Inhaber des Restaurants, Sam Keshvari, wird Sie mit seinen Kreationen von Gambas, Austern und anderen Spezialitäten seiner Speisekarte verwöhnen.

Neben der Vielzahl an leckeren und verschiedenen Fischprodukten wartet auch ein großes Sortiment an anderen, nicht fischigen Leckerbissen auf Sie. So wird es eine Auswahl an Produkten geben, die Sie direkt auf den Fischmarkt verspeisen können, wie z.B. einen bayrischen Leberkäse oder einen frisch aus dem Ofen kommenden Flammkuchen. Oder Sie wollen lieber eine Köstlichkeit mit nach Hause nehmen? Dann stehen Ihnen alle möglichen Arten von Kuchen und Gebäck oder Käsevariationen aus verschiedensten Ländern wie Italien, Spanien oder Frankreich zur Verfügung.

Des Weiteren bietet der Fischmarkt Ihnen die Möglichkeit nicht nur geschmackvolle Speisen zu probieren, sondern auch das Angebot der verschiedenen Schmuck- bzw. Kunsthandwerkstätten in Anspruch nehmen.

Stiftung Warentest Bestseller: Sehr gut Grillen

Muschelspieße aus den Niederlanden, gegrillte Tapas aus dem Land des amtierenden Europameisters Spanien, Lamm in Guinness aus Irland: Für jedes der 16 Teilnehmerländer der Fußball-Europameisterschaft gibt es das passende Grill-Rezept. Denn für alle Fußball-Fans, die gern mit dem Feuer spielen, erscheint zum Start der Europameisterschaft die um 16 Rezepte erweiterte Sonderedition des Stiftung Warentest Bestsellers „Sehr gut grillen“.

Während im Juni die europäischen Nationalmannschaften um den Meistertitel kämpfen, können die Fans ihre Gäste mit den jeweils passenden Grillgerichten überraschen. Zum ersten Spiel der deutschen Mannschaft am 9. Juni treten gegrillte Sardinen aus Portugal gegen das Grillmenü deutsche Einheit mit Thüringer Bratwurst und Saarländischem Schwenkbraten an. Schweden gegen Frankreich heißt dann Hacksteak nach Lindström-Art gegen Lammrücken mit Lavendelkruste und Ratatouille vom Grill.

Die Autoren, die BBQ-Scouts, mehrmalige Deutsche Meister und amtierende Vize-Weltmeister im Grillen, haben für jedes der 16 Teilnehmerländer Rezepte entwickelt, die den typischen Grillgeschmack des jeweiligen Landes berücksichtigen. Jeder Hobby-Griller kann die Gerichte leicht und schnell umsetzen. Weit mehr als 100 andere Rezeptideen und mehr Know-How rund ums Grillen: welche Grills sich am besten eignen, welche Zutaten nicht fehlen dürfen und Rezepte, die auch Vegetarier glücklich machen, gibt es in dieser Ausgabe natürlich auch.

Die Extra-Ausgabe zur Fußball-EM 2012 „Sehr gut grillen“ hat 240 + 36 Seiten und ist ab dem 30. Mai 2012 zum Preis von 19,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden unter www.test.de/grillen

Sebastian Bazant

Seit 18. April 2012 begrüsst das motivierte Team um Küchenchef Sebastian Bazant im neu eröffneten Restaurant Hans im Hansa Apart-Hotel Regensburg Hotelgäste und Gäste aus Regensburg und Umland.

Das Restaurant Hans steht für Qualität und Frische.
Das abwechslungsreiche Speisenangebot lässt keine Wünsche offen.
Ein Auszug aus der Speisekarte:
zweierlei vom Weidelamm / Tomatengnocchis / Schnippelbohnen
oder
Rumpsteak im Kräutermantel / Gemüse / Röstkartoffeln
oder
Seeteufel aus dem Mittelmeer / Ratatouille / hausgemachte Linguini / Kerbelschaumsauce
Dessert:

Crème brûlée
oder
hausgemachte Schokoladentarte mit Sauerrahmeis und Minze

Die komplette Speise- und Getränkekarte auf der Restaurant-Homepage: www.hans-regensburg.de

Gut zu wissen:
Restaurantgäste parken kostenfrei in der Hotel-Tiefgarage
(Zufahrt über Bischof-von-Henle-Str.)

Ulrich Heldmann

99 statt 198 € – Exquisites 5-Gänge-Menü vom Sternekoch Ulrich Heldmann: Gourmet-Schlemmen für Zwei in Heldmann’s Restaurant in Remscheid

Carpaccio vom Schwertfisch, geräucherte Entenbrust, rosa Lamm-Nüsschen und noch viel mehr – Ein exquisites Gaumenvergnügen für zwei Personen gibt es bei Sternekoch Ulrich Heldmann – Fünf Gänge voller Köstlichkeiten für Gourmets und Feinschmecker in Remscheid

Schlemmen auf Spitzenniveau mit Sternekoch Ulrich Heldmann:
Michelin-Stern, 16 Punkte im Gault-Millau und diverse Auszeichnungen

Konditionen für den Gutschein:

Heute kaufen
Gilt für ein 5-Gänge-Menü bei Sternekoch Ulrich Heldmann für 2 Personen
Menü besteht aus:
Petit Friandise
Amuse bouche
Carpaccio vom Schwertfisch mit einer Frühlingsrolle von Lauch und Garnelen
Spargel-Risotto mit geräucherter Entenbrust
Rosa Lamm-Nüsschen mit Ratatouille und knuspriggebackenem französischem Landbrot
Karamellisiertes Rhabarber-Gratin mit Erdbeer-Eis
Petit Fours

Reservierung erforderlich unter 02191 / 29 19 41 oder auf www.heldmanns-restaurant.de mit Angabe des Gutschein-Codes

1 Gutschein pro Paar einlösbar
Gültig vom 15.04.-30.06.2012

www.gourmet-report.de/goto/groupon –> Bochum

Ratatouille

Remy vereint zwei völlig konträre Eigenschaften: Einerseits ist er ein Meisterkoch, dessen Geschmacksnerven so fein sind, dass sie ihresgleichen suchen. Andererseits ist er eine Ratte und somit in keiner Küche gern gesehen.

Um trotzdem kochen zu können, verbündet er sich mit dem kulinarisch völlig unbegabten Linguini. Ihn dirigiert Remy aus einem Versteck heraus – und verhilft ihm so zum Ruhm eines Starkochs. Aber wie lange kann Linguini sein kleines, haariges Geheimnis bewahren?

Pro7, Sonntag, heute, Spielfilm/Trickfilm 15:15 – 17:30 Uhr (VPS )

Ratatouille – sehenswert! Auf SAT1

Gourmet Report Tipp

Remy vereint zwei völlig konträre Eigenschaften: Einerseits ist er ein Meisterkoch, dessen Geschmacksnerven so fein sind, dass sie ihresgleichen suchen. Andererseits ist er eine Ratte und somit in keiner Küche gern gesehen. Um trotzdem kochen zu können, verbündet er sich mit dem kulinarisch völlig unbegabten Linguini. Ihn dirigiert Remy aus einem Versteck heraus – und verhilft ihm so zum Ruhm eines Starkochs. Aber wie lange kann Linguini sein kleines, haariges Geheimnis bewahren?

Sat1, Freitag, 22.04., 20:15 – 22:25 Uhr

Lesen Sie alles über den Film in unserem Archiv:
http://www.gourmet-report.de/archiv/RATATOUILLE/

Kulinarische Winterreise mit SWISS

Von Anfang Dezember bis Ende Februar 2011 wird das Engadin im Rahmen des Gastrokonzepts „SWISS Taste of Switzerland“ als Gastregion an Bord von SWISS sein. Der Chefkoch des Kempinski St. Moritz, Mattias Roock, hat für die Gäste in der First und Business Class exklusive Menüs für die Wintersaison kreiert.

Ab morgen können sich SWISS First und Business Class Passagiere auf Interkontinentalflügen aus der Schweiz und auf ausgewählten Europaflügen auf abwechslungsreiche Köstlichkeiten von Mattias Roock freuen. Seine vielfältige Küche, die von mediterranen Gourmetkreationen über Alpen-Tapas bis hin zu regionalen und herzhaften Schweizer Spezialitäten führt, spiegelt sich auch in den Menüs bei SWISS wieder.

Als Vorspeise wird beispielsweise in der Business Class eine geräucherte Entenbrust an Birnen-Stangensellerie-Salat mit einem Balsamico-Gelee und Pinienkernen serviert. Für die First Class hat Mattias Roock eine Auswahl an verschiedenen Vorspeisen zusammengestellt, darunter ein Flusskrebs-Cocktail mit Spargelspitzen oder Berglamm-Häppchen mit Ratatouille. Darüber hinaus umfasst das Menü ein Stubenküken-Supreme mit Walnusspesto, Kartoffel-Kohlrabi-Ragout und jungen Karotten sowie einem Bündner Berghonigparfait auf Pistazienkuchen und Heidelbeerkompott zum Dessert.

Das „SWISS Taste of Switzerland“ Konzept, das 2002 eingeführt wurde, zelebriert die kulinarische Vielfältigkeit der Schweiz und regionale Produkte wie Käse und Wein. So werden die Menüs von Mattias Roock mit Bündner Weinen wie beispielsweise einem Fläscher RxS vom Weingut Davaz, einem Pinot Noir von Manfred Meier aus Zizers und mit Käsesorten wie einem Splügenkäse oder dem Andeerer Traum abgerundet.

Lecker essen in der Bahn

Cornelia Polettos Rezepturen in den DB Bordrestaurants

Hamburger Sterneköchin Cornelia Poletto kreiert drei Gerichte für die Bahn • Jeweils 50 Cent für „Spitzenköche für Afrika“

Die Hamburgerin Cornelia Poletto ist im Rahmen der zwölfmonatigen Aktion „TV-Köche tischen auf“ im September Rezeptgeberin für die Bordrestaurants. Jeweils 50 Cent vom Verkaufspreis der Speisen kommen dem Hilfsprojekt „Spitzenköche für Afrika“ zugute.

Robert Etmans, Vorstand Personal und Bordservice der DB Fernverkehr:. „Gerade Hilfsprojekte leben von Solidarität und Miteinander. Das Bordrestaurant ist dafür der ideale Ort; es bietet den Reisenden die Möglichkeit, zu genießen und gleichzeitig Gutes zu tun.“
Cornelia Poletto lernte ihr Handwerk von der Pieke auf. Schon früh war sie von der Frische, der Leichtigkeit und der Geschmacksvielfalt der italienischen Küche begeistert. Speisen mit italienischen Akzenten sind deshalb Polettos Markenzeichen. Seit zehn Jahren betreibt sie im Hamburger Stadtteil Eppendorf ihr Restaurant, das ihren Namen trägt.

Für die über 250 Bordrestaurants hat Cornelia Poletto folgende drei Rezepturen entwickelt: Rinderschmorbraten „Brasato“ mit Polenta und Ratatouille, Huhn in Rotwein mit weißen Bandnudeln und Linsensuppe mit Speck.

Bis Januar 2011 unterstützt die Bahn „Spitzenköche für Afrika“. Diese Initiative wurde von Delikatessengroßhändler Ralf Bos und Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann zusammen mit Schauspieler Karl-Heinz Böhm gegründet. Gemeinsam mit der Böhm-Stiftung „Menschen für Menschen“ hat sie das Ziel, mit dem Bau von Schulen Hunderttausenden von Kindern in Äthiopien den Zugang zu Bildung zu ermöglichen.

Weitere Informationen zum aktuellen Speise- und Getränkeangebot unter www.bahn.de/bordgastronomie .
Weitere Informationen zum Hilfsprojekt unter: www.skfa2010.de

Rezept: Pochierter Skrei auf Ratatouille

Pochierter Skrei auf Ratatouille

Zutaten für 4 Personen:

• 4 Skreifilets à 75 bis 100gr
• 4 rote Zwiebeln
• 1 weiße Zwiebel
• 1 rote Paprika
• 1 grüne Paprika
• 1 Zucchini
• 1 Aubergine
• 2 Tomaten
• Knoblauch
• Olivenöl
• Frischer Thymian
• Salz und Pfeffer
• Fleur de Sel

Zubereitung:

• Das Gemüse in ca. 1,5 cm große Stücke schneiden und salzen. Im heißen Öl eine Knoblauchzehe mit Haut anbraten, das Gemüse zugeben und mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken. Warm halten.

• Unterdessen Öl in einem Topf auf ca. 60º bis 65º C erwärmen. Den Fisch dazugeben und ca. 5-10 Minuten pochieren (je nach Dicke der Stücke). Der Fisch muss mit Öl bedeckt sein.

• Jeweils ein Stück Skrei auf ein paar Löffeln Ratatouille auf einem Teller anrichten und mit einem Zweig Thymian garnieren. Etwas Fleur de Sel darüber geben.