Molekularküche mit Ettore Bocchia

Zusammenarbeit mit dem italienischen Sternekoch Ettore Bocchia – Exklusive Kreationen für Costa-Gäste – „Costa Concordia“ ab Juli 2006 im Einsatz

Das neue Flaggschiff der italienischen Kreuzfahrtreederei Costa Crociere, die „Costa Concordia“, hat ihren Gästen kulinarisch etwas ganz Besonderes zu bieten: Der italienische Starkoch Ettore Bocchia ist für zwei Restaurants an Bord verantwortlich und wird dort die Gäste mit Kreationen der Molekularküche verwöhnen.

Ettore Bocchia ist der Küchenchef im Grand Hotel Villa Serbelloni in Bellagio am Comer See, das im vergangenen Jahr mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde.

Er gilt als Begründer der Molekularküche, die er zusammen mit dem Physikdozenten Davide Cassi entwickelt hat.

Die Molekularküche gilt bei vielen Fachleuten als die revolutionäre Errungenschaft in der Welt des Kochens des 21. Jahrhunderts. Dabei werden die Speisen auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse zubereitet, wobei es zu neuen Kochtechniken und Formen der Zubereitung kommt. Auch werden mit ihrer Hilfe ganz neue kulinarische Schöpfungen ermöglicht.

An Bord der „Costa Concordia“, die Costa im Juli 2006 in Dienst stellt, werden die Gäste im A-la-carte-Restaurant Club Concordia und im Ristorante Samsara nach Molekularküchen-Rezepten aus der Feder Bocchias speisen können.

Die Costa-Kreuzfahrten sind in allen guten Reisebüros buchbar. Weitere Informationen gibt es per Telefon unter 0381 – 4 44 70 70.
Internet: www.costakreuzfahrten.de.