Slow Food Deutschland feiert 25-jähriges Bestehen

Ein Vierteljahrhundert Bewusstseinsbildung für gute, saubere und faire Lebensmittel und nachhaltiges Essen – mit einem Festakt im Bremer Rathaus feiert Slow Food Deutschland am 16. Juni 2017 sein Jubiläum. „Es gibt noch viel zu tun, um die Art, wie wir Lebensmittel produzieren, zukunftsfähig zu machen“, so Dr. Ursula Hudson, Vorsitzende von Slow Food Deutschland.

Sorten- und Geschmacksvielfalt statt industrieller Monotonie. Leidenschaft, traditionelles Handwerk und landwirtschaftliche Erzeugnisse statt Fließbandarbeit. Verantwortungsvolle Verbraucher mit Sinn für Genuss statt Konsumenten, die sich von Nahrungsmitteln und deren Erzeugern entfremdet haben. Dafür steht Slow Food Deutschland. In den 25 Jahren seines Bestehens hat der Verein in Deutschland viel erreicht: Mit gut 14.000 Mitgliedern und zahlreichen Unterstützern ist Slow Food eine relevante Stimme geworden, die inzwischen auch in der Politik Gehör findet. „Mit unseren Projekten und Veranstaltungen schaffen wir es, Menschen für das Thema regionale und nachhaltig produzierte Lebensmittel zu sensibilisieren“, sagt Dr. Ursula Hudson, Vorsitzende in Deutschland. „Unser Ziel ist jedoch ein nachhaltiger Systemwechsel in der Lebensmittelproduktion, der aus unserer Sicht unausweichlich ist. Wertschätzung und Verantwortung, Genuss und Freude am Essen sollen wieder einen größeren Stellenwert erhalten.“

Der Verein bringt Lebensmittelerzeuger und Bürger miteinander in Kontakt. Er vermittelt Wissen über die Qualität von Nahrungsmitteln, schult die Sinne und will Transparenz erreichen, damit Verbraucher nachvollziehen können, woher ihre Lebensmittel stammen. „Das ist keine leichte Aufgabe, aber wir gehen ihr mit Leidenschaft nach“, sagt Ursula Hudson. „Unsere Ernährung ist eng verknüpft mit Herausforderungen wie Klimawandel, Ressourcenknappheit und Verlust von Biodiversität. Wollen wir diese großen Aufgaben bewältigen, muss ein gesamtgesellschaftliches Umdenken stattfinden. Wir brauchen eine Politik, die Ernährungsfragen ganzheitlich sieht. Landwirtschaft, Fischerei, Umwelt, Gesundheit, Verbraucherschutz und Stadtentwicklung sind nicht isoliert zu betrachten – und zwar nicht nur auf nationaler, sondern auch auf internationaler Ebene.“ Dafür wird sich Slow Food Deutschland auch in Zukunft einsetzen.

Der Verein möchte insbesondere regionale Strukturen stärken und wieder aufbauen: Lokale, landwirtschaftliche und handwerkliche Produktionsstätten wie Bäckereien oder Metzgereien sind in vielen Regionen der Zentralisierung zum Opfer gefallen. Getreidemühlen, Schlachthöfe, Molkereien und zum Teil auch Ölmühlen gibt es nicht mehr. Kleinteilige Netzwerke und Produktionsprozesse sowie der Erhalt traditioneller Produkte wirken sich wirtschaftlich positiv auf ländliche Räume und Gemeinschaften aus und kommen auch dem Erhalt von Biodiversität, regionaler Ökosysteme und Kulturlandschaften zugute. Dafür braucht es aktives Handeln auf der politischen und gesellschaftlichen ebenso wie auf der individuellen Ebene.

Um seine Ziele zu erreichen, wird Slow Food seine Bildungsarbeit und bundesweiten Aktionen weiter vorantreiben und die Verbraucher wieder an die Prozesse der Lebensmittelerzeugung und an die globalen Ernährungszusammenhänge heranführen. Besonders angesprochen werden Kinder und Jugendliche – denn ihnen gehört die Zukunft. Der offizielle Festakt für das Vereinsjubiläum von Slow Food Deutschland findet auf Einladung der Bürgermeisterin und Bremer Senatorin für Finanzen, Karoline Linnert, am 16. Juni 2017 im Bremer Rathaus statt.

Eine Übersicht der bundesweit stattfindenden Jubiläumsveranstaltungen finden Sie unter http://www.slowfood.de/25jahre

 

Matthias Diether

5 Jahre ∙ 5 Gänge ∙ 5 Weine
Jubiläum im Gourmetrestaurant „first floor“: 5 Jahre Matthias Diether

Bereits seit fünf Jahren verwöhnt Matthias Diether seine Gäste mit kulinarischen Highlights im Sternerestaurant „first floor“ im Hotel Palace Berlin. Im April 2015 feiert er sein Jubiläum.
Der gebürtige Berliner hat sich seit seinem Start am 1. April 2010 schnell in das Herz der deutschen Gourmetmetropole gekocht und zählt derzeit zu den Top 5 Köchen in Berlin.

Heute präsentiert Matthias Diether seinen ganz persönlichen Stil: innovative und präzise Kreationen, die sich stets auf drei Hauptprodukte konzentrieren. „Ich besinne mich auf das Wesentliche, ehrliche Produkte stehen bei mir im Vordergrund und jede Komposition ist wohl überlegt“, so Küchenchef Matthias Diether. Die Jury der Berliner Meisterköche lobt seine „filigrane, hochpräzise Kochkunst“ und „die perfekte Harmonie zwischen Innovation und Klassik“. Alle drei Monate präsentiert der „first floor“ Küchenchef seinen Gästen eine Kollektion neuer Gerichte. Die Ausarbeitung jeder einzelnen Kreation erfolgt in Teamarbeit. Zusammen mit fünf Köchen und zwei Patissiers tüftelt Diether bis ins kleinste Detail an jeder Zusammensetzung.

Anlässlich des Jubiläums bietet das Gourmetrestaurant „first floor“ ab sofort bis einschließlich 30. April 2015 von Dienstag bis Donnerstag ein 5-Gänge-Jubiläums-Menü inklusive Weinbegleitung an.

Blaue Garnele – Kürbis – Bergamotte
Wolfsbarsch – Bohne – Serrano Schinken
Brillat Savarin – Pata Negra – Kumquat
Rind à la „first floor“
Veilchen „Das kleine Rasenstück“
(Änderungen vorbehalten)

bis 30. April 2015, jeden Dienstag bis Donnerstag ab 18.30 Uhr
5-Gänge-Jubiläums-Menü für € 145 pro Person inklusive Weinbegleitung und Mineralwasser

Reservierungen erbeten unter dem Stichwort „Jubiläums-Menü“ unter der Rufnummer 030 2502 1020 oder via E-Mail firstfloor@palace.de

Starbucks Deutschland wird 10!

Am 24. Mai feiert Starbucks Coffee Deutschland seinen 10. Geburtstag. Um das erste Jubiläum gebührend zu feiern, lädt Starbucks alle seine Gäste und Partner zu einem Coffee Tasting ein, bei dem die Starbucks eigene Röstung Pike’s Place Roast verkostet wird. Dieser Kaffee ist besonders eng mit der Geburtsstätte von Starbucks, dem Coffee House am Pike’s Place Market in Seattle, verbunden. Als perfekte Ergänzung dazu werden Espresso Brownies serviert, die den Starbucks Espresso Roast enthalten. Passend zum 10-jährigen Jubiläum beginnt das Coffee Tasting in allen 153 Coffee Houses am Donnerstag, den 24. Mai 2012 um 10.00 Uhr. „Wir freuen uns auf diesen Tag und möchten ihn mit allen unseren Gästen und Partnern feiern“, so Michael Specht, Geschäftsführer Starbucks Coffee Deutschland.

Vor exakt zehn Jahren gingen die ersten Starbucks Coffee Houses in Berlin an den Start. Unternehmensgründer Howard Schultz kam eigens dafür in die Hauptstadt und eröffnete die Standorte am Pariser Platz und den Hackeschen Höfen. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen deutschlandweit über 2000 Mitarbeiter und betreibt 153 Coffee Houses in mehr als 40 deutschen Städten. „Mit unseren Coffee Houses, aber auch den To Go-Angeboten und Produkten im Einzelhandel, möchten wir zum Alltag der Deutschen gehören: sei es, um ihnen einen guten Start in den Tag zu verschaffen oder als Treffpunkt für Freunde und Familie – so, wie es auch schon in vielen anderen Ländern der Fall ist. Ich danke jedem und jeder Einzelnen für den Einsatz und das Engagement, das ich tagtäglich an verschiedenen Standorten beobachten kann und freue mich auf den nächsten runden Geburtstag“, so Specht weiter.

Weitere Aktivitäten rund um den 10. Geburtstag werden im Herbst folgen.

75 Jahre „Vom Winde verweht“ in Atlanta

Im Juni 1936 erschien der Roman Vom Winde verweht. Zum 75. Jubiläum präsentiert eine Ausstellung in Atlanta Teile des verloren geglaubten Manuskripts.

Die Ausstellung im Atlanta History Center zeigt vom 4. Juni bis 5. September vier Kapitel des maschinengeschriebenen Original-Manuskripts von Margaret Mitchell. Das letzte, 63. Kapitel ist Blatt für Blatt ausgestellt. Darauf zu sehen sind auch handschriftliche Notizen der Autorin und ihres Ehemanns John Marsh. Das Manuskript galt als gänzlich verloren, bis die nun ausgestellten Seiten in einer Bibliothek in Connecticut wieder ans Tageslicht kamen. Die Ausstellung zeigt zudem die Erstausgabe des Buches, den Schreibtisch, an dem der Roman entstand und Briefe der Autorin.

Zum 75. Jubiläum der Erstveröffentlichung am 30. Juni 1936 bietet die Südstaatenmetropole, in der Mitchell den Roman schrieb, auch einige weitere Veranstaltungen. So beleuchtet das Bühnentheater Ansley Park Playhouse vom 2. bis 19. Juni die Gedankenwelt der Autorin in Melita Easters‘ Stück Mrs. John Marsh – The World Knew Her as Margaret Mitchell. Die Stadtbücherei Atlanta-Fulton Central Library zeigt in der Schau Margaret Mitchell Exhibit: The Movie, welche Rolle Mitchell bei der Verfilmung 1939 spielte. Zu sehen sind neben ihrer Schreibmaschine auch Mitchells Exemplar des Drehbuchs und eine persönliche Sammlung von Szenenfotos. Einblick in das Leben der Autorin auch außerhalb des Jubiläums gewährt ganzjährig das Margaret Mitchell House, das vom Atlanta History Center betrieben wird. Zu sehen ist dort die bescheidene Wohnung, in der Mitchell ihr Werk schrieb.

Kostenlose Reiseinformationen: Georgia Tourism, Horstheider Weg 106a, 33613 Bielefeld, Deutschland, Tel. (0521)986-0425, www.georgia-usa.de
Atlanta History Center: www.atlantahistorycenter.com

Die 25. Rheingauer Schlemmerwochen

Die 25. Rheingauer Schlemmerwochen – Weinkulinarische Saisoneröffnung im Rheingau

Die Rheingauer Schlemmerwochen feiern Jubiläum: zum nunmehr fünfundzwanzigsten Mal heißt es im Rheingau „Frühlingszeit – Schlemmerwochenzeit“! Vom 29. April bis zum
08. Mai werden in über 110 Rheingauer Weingütern und Lokalen wieder Wein, Genuss und Kultur im Mittelpunkt des weinkulinarischen Saisonauftakts stehen. „Die Schlemmerwochen sind eine Erfolgsgeschichte“, betont dann auch Landrat Burkhard Albers mit Blick auf das Jubiläum.

Die Schlemmerwochen sind ein Garant dafür, dass ein Run auf den Rheingau eingesetzt hat. Landrat Albers: „Immer mehr Gäste und Touristen entdecken laut den aktuellen Statistiken den Rheingau – und das ist gut so! Wir halten nämlich, was wir versprechen.“ Und das beginnt in jedem Jahr mit den Rheingauer Schlemmerwochen.

Alles dreht sich in diesen Tagen um regionale Spezialitäten – und natürlich um den Rheingauer Wein. Die Schlemmerwochen bieten eine gute Gelegenheit, die jungen Weine des Jahrgangs 2010 zu kosten. Dass dabei auch etwas Leckeres auf dem Tisch steht, versteht sich von selbst.

Neben den kulinarischen Genüssen gibt es wie immer ein umfangreiches Rahmenprogramm: von der Weinwanderung bis zur Nachtwächterführung reicht das Spektrum, bei dem für Alle etwas Interessantes dabei ist. Natürlich gibt es auch wieder Musikalisches, Kunst & Design, Weinproben in freier Natur, Aktivprogramme und viele nette und ausgefallene Ideen rund um Wein und Sekt für alle Geschmäcker. Besonderheit in diesem Jahr: die Aktionen in Kelterhalle und Garten des Rheingau Musik Festivals.

Das Verzeichnis mit den teilnehmenden Betrieben, den Sonderveranstaltungen und einer Orientierungskarte präsentiert sich informativ und farbenfroh unter der Dachmarke „Kulturland Rheingau“.

Informationen über die Rheingauer Schlemmerwochen sowie das Schlemmerwochen-Verzeichnis gibt es bei der Tourismus Information Rheingau-Taunus unter der Tel.-Nr. 06723 – 99 55 0 oder unter tourist@rheingau-taunus-info.de.
Teilnehmer- und Veranstaltungsverzeichnis sind auch im Internet abrufbar:
www.rheingau-taunus-info.de

kochen&genießen feiert 25-jähriges Jubiläum

kochen&genießen, die monatliche Foodzeitschrift aus der Bauer Media Group, feiert mit der Ausgabe Nr. 10/2010 ihr 25-jähriges Bestehen.

„kochen&genießen ist seit einem Vierteljahrhundert als Qualitätsmarke im Segment der Foodzeitschriften platziert und verteidigt auch im wettbewerbsintensiven Umfeld die erfolgreiche Marktstellung im Leser- und Anzeigenmarkt“, so Christian Fricke, Objektleiter Living und Food in der Bauer Living GmbH. „Mit unserer großen Jubiläumsausgabe möchten wir unseren Leserinnen und Anzeigenkunden für Vertrauen und Treue danken. Mit der gelungenen Mischung aus gelingsicheren Rezepten für raffinierte Variationen der klassischen Küche und neuen Ideen zum Genießen überzeugt kochen&genießen Monat für Monat über 600.000 Fans.“

In der Ausgabe 10/2010 präsentiert kochen&genießen neben der gewohnten Vielfalt an anspruchsvollen Menüs, pfiffigen Snacks, deftiger Hausmannskost oder raffinierter Trendküche, passend zum Jubiläum die Strecke „Partyhits“ mit den 25 besten Partyideen. Egal ob Rucola-Mousse mit Schinken, zweierlei Filet in Morchelrahm oder Sektcreme auf Beeren – hier ist für jeden Anlass und jeden Geschmack etwas dabei!

Als besonderes Highlight liegt ein Special bei: Auf 16 Seiten stellt die Redaktion von kochen&genießen die 16 Lieblingsrezepte aus Kindheitstagen von Leserinnen und Promi-Köchen vor, darunter Christian Rach, Cornelia Poletto oder Horst Lichter. Omas köstliche Kohlrouladen, Frikadellen à la Mama oder Duftkuchen mit Birnen wecken Kindheitserinnerungen und machen Appetit auf die Rezepte aus der guten alten Zeit.

Unterstützt wird die Jubiläumsausgabe von kochen&genießen mit einem TV-Spot und einer breit angelegten Geburtstagskampagne in verlagseigenen Titeln sowie durch Standdisplays im Einzelhandel.

Informationen und redaktionelle Inhalte zu kochen&genießen gibt es auch im Internet unter www.kochen-und-geniessen.de

Grandhotel Schloss Bensberg feiert 10-jähriges Jubiläum

Grandhotel Schloss Bensberg feiert 10-jähriges Jubiläum

Das Grandhotel Schloss Bensberg feiert sein 10-jähriges Bestehen. Thomas H. Althoff, Geschäftsführer und Inhaber der Althoff Hotel & Gourmet Collection zum Geburtstag seines Flaggschiffs: „Ich freue mich, dass es uns gemeinsam mit allen Mitarbeitern gelungen ist, das Grandhotel Schloss Bensberg als eines der besten Hotels zu positionieren und unseren Gästen konstante Qualität auf höchstem Niveau zu bieten.“

Im Jubiläumssommer hält das Grandhotel Schloss Bensberg zahlreiche exklusive Angebote für seine Gäste bereit: Der Sterne-Koch Joachim Wissler hat extra zum Jubiläum ein 10-Gänge-Menü mit korrespondierender Weinreise kreiert, das ab 195 Euro pro Person buchbar ist. Für Abenteurer und Entdecker bietet das Grandhotel beispielsweise eine Tour mit dem neuen BMW 6er Cabrio inklusive Picknickkorb für 95 Euro oder „Schloss-Ballooning“ mit Champagner-Ballon-Taufe und romantischem Picknick buchbar für 350 Euro pro Person. Auf dem Programm für Familien stehen Aktivitäten wie eine „Taschenlampenführung“ bei einsetzender Dämmerung durch den Kölner Zoo oder „Geocaching“, eine moderne Schatzsuche per GPS auf abwechslungsreichen Wanderstrecken. Erholungsbedürftige entspannen mit dem Beautyprogramm „Sommerfrische“ im Beauty Leading Spa mit Begrüßungscocktail, einer „Royal Pedicure“ sowie einer Express-Gesichtsbehandlung für 99 Euro pro Person. Nicht zuletzt übernachten Hotelbesucher noch den ganzen August hindurch für 100 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Frühstücksbuffet. Weitere Informationen zum Jubiläumssommer unter www.schlossbensberg.com .

Zu einem weiteren Highlight lädt das Grandhotel Schloss Bensberg traditionsgemäß im August: Am 29. August 2010 versammeln sich zum achten Festival der Meisterköche 17 internationale Spitzenköche mit insgesamt 30 Michelin-Sternen und stellen ihre exzellenten Kochkünste unter Beweis. Auf den kulinarischen Höhepunkt folgen vom 10. September bis 12. September die Schloss Bensberg Classics. Bereits zum zweiten Mal lädt die Althoff Hotel Collection gemeinsam mit der Volkswagen Group automobile Stars und ihre nicht weniger prominenten Besitzer zur Oldtimer-Veranstaltung. Mit von der Partie ist in diesem Jahr der Ferrari 250 GT SWB „Breadvan“ von 1962, den sich der wohlhabende italienische Graf Volpi, Rennfahrer und Besitzer des Rennstalls „Scuderia Serenissima“, eigens anfertigen ließ.

Das Grandhotel Schloss Bensberg ist unter prominenten Gästen sehr beliebt. Zahlreiche berühmte Persönlichkeiten von Popstars wie Eminem, Robbie Williams, George Michael, Mariah Carey, REM, Paul Mc Cartney und Herbert Grönemeyer über Hollywood-Schauspielerin Michelle Pfeiffer bis hin zu Bundeskanzler Gerhard Schröder waren bereits im Grandhotel Schloss Bensberg zu Gast. Aber auch bei Geschäftskunden und Privatgästen steht das Grandhotel Schloss Bensberg hoch im Kurs: So rangiert es im Ranking des Reiseinformationsportals trivago derzeit auf Platz eins in den Kategorien Top Hotels Rheinland, Top Hotels für Geschäftsleute Nordrhein-Westfalen, Top 5 Sterne Hotels Nordrhein-Westfalen, Top Hotels für Große Gruppen Nordrhein-Westfalen sowie Top Hotels für Gay friendly Europa. Auch deutschland- und europaweit belegt das zu den Leading Hotels of the World gehörende Fünf-Sterne-Hotel derzeit bei trivago die vorderen Plätze. Es zählt zu den vier besten Hotels in der Kategorie Top Hotels für Gourmets Deutschland und zu den fünf besten Hotels in der Kategorie Top Hotels für Große Gruppen Europa. In dem Ranking „Beste Feinschmecker Hotels“ der Fachzeitschrift Feinschmecker hat es das Grandhotel Schloss Bensberg in diesem Jahr auf Platz zwei geschafft.

Das im Jahr 1705 erbaute Barockschloss bietet einen weiten Panoramablick über die Bucht von Köln. Die erhaltenen Kuppelfresken, historischen Treppenaufgänge und Wagendurchfahrten verleihen dem Haus einen individuellen Charme. Neben Architektur & Desgin und Service ist das Kulinarium eine besonders wichtige Säule im Drei-Säulen-Konzept des Geschäftsführers und Inhabers der Althoff Hotel & Gourmet Collection, Thomas H. Althoff. Die innovativen und provokativen kulinarischen Kreationen des mit drei Michelin-Sternen, 19,5 Gault-Millau-Punkten und fünf Feinschmecker F ausgezeichneten Joachim Wissler stechen hier besonders hervor. Das Gourmetrestaurant „Vendôme“ rangiert auf Platz 22 der „S.Pellegrino World’s 50 Best Restaurants“ – Liste. Somit ist das Vendôme unter den drei deutschen Restaurants auf der Liste das bestplatzierte. Unter den „100 besten Restaurants Deutschlands“, der Rangliste des Capital Gourmet-Kompass ist das Restaurant Anfang des Jahres auf Platz eins gewählt worden.

Auf Wunsch von Fürst Johann Wilhelm II. wurde das Schloss Bensberg nach dem Vorbild von Versailles erbaut. In seiner wechselvollen Geschichte diente das ehemalige Jagdschloss unter anderem als Lazarett und als königlich-preußisches Kadettenhaus. Im Jahr 1997 wurde das Schloss umfassend restauriert und zu einem Fünf-Sterne-Hotel umgebaut. Im August 2000 eröffnete das Schloss dann als Grandhotel Schloss Bensberg der Althoff Hotel Collection seine Pforten.

Laurentiustag

Jubiläum für das Fest der Köche – Weiße Zunft feiert in Münster den 25. Laurentiustag für ihren Schutzpatron

Vom 13. bis 15. August 2010 erlebt das traditionsreiche Fest der
Köchinnen und Köche zu Ehren ihres Schutzpatrons ein Jubiläum:
Zum 25. Mal feiert die Weiße Zunft in Deutschland mit einem
dreitägigen Laurentiustag den heiligen Laurentius.

Ausrichter des diesjährigen, großen Köchetreffs ist der Köcheclub
Münsterland e. V. im Verband der Köche Deutschlands e. V. (VKD).
Seine Mitglieder um den Vorsitzenden Mario Engbers erwarten zum
Höhepunkt im westfälischen Münster hunderte Köchinnen und Köche
sowie Auszubildende im Kochberuf, Freunde der Kochkunst und
Partner des Berufsfachverbandes aus ganz Deutschland.

Ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Höhepunkten ist
vorbereitet. So stehen beim VKD-Forum „Vorstand zum Anfassen“ am
Freitag ab 16 Uhr in „brökers SPEICHER No. 10“ Mitglieder von
Präsidium, Vorstand und Geschäftsführung des Verbandes Rede und
Antwort zu ihrer Arbeit. Ab 18 Uhr ist an selber Stelle Zeit für
Geselligkeit, westfälische, kulinarische Genüsse und musikalische
Abwechslung mit den Rocketeers beim „Kollegenabend“.

Samstagmorgen ab 10 Uhr prägt das Weiß der Kochjacken und –hüte
das Bild der Münsteraner Innenstadt. Der Festzug der Köche –
natürlich in kompletter Montur, mit Fahnen, Insignien und LaurentiusStatue
– führt durch Straßen und Gassen zum St. Paulusdom, wo ab 11
Uhr ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert wird.

„An die Töpfe!“, heißt es ab 12 Uhr speziell für die Jugend. Der Team-
Wettstreit Logistic Race powered by HUPFER für Azubis und Jungköche
bis 24 Jahre verlangt fachliche Kompetenz und Geschicklichkeit.
Sportmoderator Manni Breukmann sorgt dafür, dass bei allem Ehrgeiz
auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Mit Galaabend und U-30-Party ab
19 Uhr im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland findet der
Tag einen stimmungsvollen Abschluss. Sonntagmorgen ab 10 Uhr sorgt
der Jazzfrühschoppen im „Uferlos“ schließlich für ein schwungvolles
Ende des 25. Laurentiustages in Münster.

Erstmals richtete der Verband der Köche Deutschlands e. V. den
bundesweiten Laurentiustag 1986 in Heidelberg aus. Seitdem gestaltet
jedes Jahr ein anderer Zweigverein des Berufsfachverbandes das Fest.
Als Ausrichter für das kommende Fest im nächsten Jahr präsentieren
sich in Münster die Mitglieder des Köchevereins Inn-Salzach e. V. Sie
laden vom 19. bis 21. August 2011 die Weiße Zunft in die Wallfahrtsstadt
Altötting ein.