Das perfekte Promi Dinner

Sie sind exklusive Dinnerpartys gewöhnt, genießen auf VIP-Galas die köstlichsten Speisen und bekommen im Edelrestaurant von Profikellnern die erlesensten Weine serviert. Doch wie stellen sich Prominente selber als Gastgeber an? VOX schickt in „Das perfekte Promi Dinner“ vier Prominente an den heimischen Herd. Welches Menü kommt am besten an? Und bei wem fühlen sich die Gäste am wohlsten? In vier privaten Dinnerpartys erhalten die VOX-Zuschauer ganz persönliche Einblicke in das Leben der bekannten Gastgeber. Der Prominente mit den meisten Punkten bekommt 5.000 Euro, die er für einen guten Zweck seiner Wahl spenden wird.

Dieses Mal mit dabei: Ivonne Schönherr, Verena Kerth, Claudia Effenberg und Jenny Elvers Ivonne Schönherr:
Menü: „Fire & Ice“
Vorspeise: „Primavera di Baci“ – Rote Beete Carpaccio mit Ingwer Vinaigrette und Rucola
Hauptspeise: „Inferno al dente“ – Tagliolini mit schwarzem Trüffel und Parmesan
Nachspeise: „Ghiacciaio sotto la Neve“ – Rosa Pampelmusen-Sorbet angereichert mit Minze und Prosecco

Verena Kerth:
Vorspeise: Gnocchi, Parmesan, Tomate
Hauptspeise: Rinderfilet, Frühlingsgemüse, Trüffel
Nachspeise: Schokolade, Himbeer, Baiser

Claudia Effenberg:
Vorspeise: Petersilienwurzelsuppe mit krossem Pancetta
Hauptspeise: Landhuhnbrust mit marokkanischen Kartoffeln und gegrilltem grünen Spargel
Nachspeise: Gratinierte Himbeeren mit selbstgemachtem Eis

Jenny Elvers:
Vorspeise: Gefüllte Hühnerbrust an Zitronenrisotto mit Spargelspitzen
Hauptspeise: Feines vom Rind mit Kartoffelpüree und Rotkohl á la Mama
Nachspeise: Schoko-Minz-Mousse, dazu Eis und Vitamine

08.06.14, 20:15 auf VOX
Mit Ivonne Schönherr, Verena Kerth, Claudia Effenberg und Jenny Elvers Koch-Doku, Deutschland

Mike Schulze

Hotel Bei Schumann: Wellness für den Gaumen
Mehrfach ausgezeichneter Koch Mike Schulze kehrt in das Hotel Bei Schumann zurück und sorgt für Gaumenfreuden im neuen Genusstempel.

Er ist ein Wiederholungstäter. Mike Schulze kehrt nach einem Jahr wieder zurück zu seinen Wurzeln, in das Hotel Bei Schumann, dessen kulinarische Linie er bereits zwischen 2006 und 2010 maßgeblich prägte. Nach Elternzeit und einem Abstecher in die „Residenz-Gaststätten“ in Würzburg zieht es Mike Schulze ab Februar als Küchenchef wieder in die Oberlausitz. Mit seiner neuen Gastro-Mannschaft bestehend aus René Bevermann (Restaurantleiter), Thomas Kirch (Souschef) und Jenny Vera Padron (stellvertretende Restaurantleitung) möchte Mike Schulze den sich im Aufbau befindlichen neuen Genusstempel des Hotels zu dem kulinarischen Highlight in der Region machen. Das exklusive Spa-Hotel setzt mit dieser Entscheidung zukünftig neue Maßstäbe im Bereich „Wellness für den Gaumen“.

Küchenchef Mike Schulze und Souschef Thomas Kirch verwöhnen mit Hochgenüssen
Mike Schulze, Jahrgang 79, kann bereits heute schon auf zahlreiche Erfolge verweisen. Angefangen hat er im renommierten Landhotel Erbgericht Tautewalde und bekam im Görlitzer Gutshof Hedicke bereits seine ersten Punkte im Gault Millau, der ihm 2007 „Raffinesse und Fantasie beim Komponieren“ bescheinigte. Das Geheimnis seines Erfolges ist solides Handwerk gepaart mit großer Experimentierfreude. Freunde gehobener Hausmannskost kommen bei ihm genauso auf ihre Kosten wie kulinarische Abenteurer. Bei Mike Schulze ist die frische Verwendung der Zutaten oberstes Gebot und Nudeln werden ebenso hausgemacht wie Öle, Senf und Marmeladen. Seine Kräuter- und Gewürzkenntnisse und sein sicheres Gespür für Geschmackskompositionen und -harmonien setzt er gekonnt in seiner Küche um. Neue Ideen liefern auf langen Spaziergängen selbst gesammelte Rapsblüten, Schafgarbe und Co. Gemeinsam mit seinem Souschef Thomas Kirch, der seit 2010 im Hotel Bei Schumann ist, wird Mike Schulze die Gäste begeistern. „Im Hotel Bei Schumann bietet sich mit der Entstehung des neuen Genusstempels eine außergewöhnliche Chance, von der jeder Koch nur träumen kann. Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung“, so Mike Schulze über das neue Projekt.

Restaurantleiter René Bevermann und Jenny Vera Padron kümmern sich um die Gäste
Mit René Bevermann arbeitet ein weiterer Gastronomie-Profi für das Hotel Bei Schumann. René Bevermann, gelernter Koch, erfahrener Betriebsleiter in großen Häusern und zuletzt Gründer und Geschäftsführer des vom Feinschmecker ausgezeichneten WeinBistro Chateau 105 in Berlin, übernimmt zukünftig die Restaurantleitung. Unterstützt wird Bevermann dabei von Jenny Vera Padron, die nicht nur über jahrelange Kenntnisse aus dem Hotel Bei Schumann verfügt, sondern sich auch in der Elbresidenz Bad Schandau, im Sternerestaurant „Sendig“ ihre Sporen verdient hat.

„Mit unserer versierten und tollen Gastroequipe treten wir 2012 an, um das Hotel Bei Schumann auch in kulinarischer Hinsicht zu einer der ersten Adressen der Region zu machen“, freut sich Inhaberin Petra Schumann.

www.bei-schumann.de

„Das perfekte Promi Dinner“

Normalerweise wird ihnen ein perfektes Dinner vorgesetzt, jetzt müssen sie selbst ran: Beim perfekten Promi Dinner wagen sich die VIPs hinter den Herd. Dieses Mal kochen Schlagersängerin Ireen Sheer und Schauspielerin Jenny Elvers-Elbertzhagen um den Sieg. Mit der Kult-Gastwirtin und Volksmusik-Sängerin Rosi Schipflinger und Millionärs-Gattin und Reality-Doku-Star Carmen Geiss ist die muntere Damen-Runde komplett. Wer kann seine Gäste mit einem perfekten Dinner überzeugen und 5.000 Euro für einen guten Zweck spenden?

Menü Ireen Sheer:
Vorspeise: Shrimps-Cocktail
Hauptspeise: Ireen Sheers indisches Curry
Nachspeise: Apple-Pie

Menü Rosi Schipflinger:
Vorspeise: Alpenlachs mit Rahmgurken
Hauptspeise: Lende vom Schneebergrind mit Zwiebeljus, Stampferdäpfel und Mangold
Nachspeise: Kaiserschmarrn mit Musik und Dunstäpfeln

Menü Jenny Elvers-Elbertzhagen:
Vorspeise: Rote-Thai-Currysuppe mit Garnelen
Hauptspeise: Teriyaki Lachs an Kartoffelpüree mit Wasabi-Gurkensalat
Nachspeise: Schokoladen-Chili-Törtchen mit Orangenragout

Menü „Fire & Ice“ von Carmen Geiss:
Vorspeise: Knoblauch-Suppe
Hauptspeise: Loup de Mer mit Risotto
Nachspeise: Sabayone mit Erdbeer-Duo

So., 10.04., 20:15, bei Vox

Promi Kocharena

Diesmal treten in der „Promi Kocharena“ die Herausforderer Aleks Bechtel, Christina Surer, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Olivia Jones und Eva Padberg gegen den Starkoch Steffen Henssler an. Alle Beteiligten wissen, dass nur eine perfekte Zubereitung zum erklärten Ziel führt: Wer gewinnt oder ein Unentschieden gegen den Starkoch erreichen kann, erhält 3.000 Euro, die für einen guten Zweck gespendet werden, so aber auch, wenn der Profikoch vorn liegt. Wer Gewinner und Verlierer sein wird, entscheidet wie immer nach jedem Gang die Jury: Fußballmanager Reiner Calmund, Gastrokritiker Heinz Horrmann und Chefredakteurin der Zeitschrift „essen & trinken“ Katja Burghardt testen mit feinem Gaumen und häufig böser Zunge die einzelnen Gänge und bewerten sie.

Steffen Henssler nackt im TV?

Das Trauma des Meisters! Ein nackter Steffen Henssler und geballte Blondinen-Power – Die „Promi Kocharena“ am 24. Januar 2010 um 20.15 Uhr bei VOX

Am 24.01. zeigt die VOX-„Promi Kocharena“ ein „Blondinen-Special“ mit Aleks Bechtel, Christina Surer, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Olivia Jones und Eva Padberg.

Für Starkoch Steffen Henssler besteht die Aufgabe also nicht allein darin, ein unbekanntes Menü besser zuzubereiten als die prominenten Hobbyköchinnen, er muss sich auch zusammenreißen, um sich nicht von der Schönheit am anderen Herd ablenken zu lassen.

Der erste Gang ist eine Aufgabe für Moderatorin Aleks Bechtel, die den Magenbitter

vorsichtshalber schon mitgebracht hat. Während Steffen angesichts der letzten drei Minuten

heftig ins Schwitzen kommt, ist Aleks schon lange fertig, nippt genüsslich an einem Bier und

bemerkt plötzlich, dass das warme Essen so langsam wieder kalt wird…

„Brathering mit Würfelkartoffeln“ soll es im nächsten Gang mit Rennfahrerin Christina Surer geben. Weil Steffen gar nichts mit diesem „uralten“ Gericht anzufangen weiß, holt er sich einen Rezepttipp aus dem Publikum. Den Juroren Heinz Horrmann und Reiner Calmund fällt die Bewertung angesichts der Schönheit am Herd recht schwer und Katja Burghardt muss die Männer mit einem Megaphon wieder an ihren eigentlichen Job erinnern.

Schauspielerin Jenny Elvers-Elbertzhagen ist die Dritte, die versucht, Steffen Henssler den Kopf zu verdrehen. Doch da sie den Herd nicht alleine in Gang bringt, braucht es die geballte Blondinen-Power aller Hobbyköchinnen. Jenny ist trotzdem siegessicher und lässt sich auch von den 23 „Kocharena“-Siegen von Steffen Henssler nicht beirren – schließlich hat sie schon mal für die Bundeskanzlerin gekocht.

Travestie-Star Olivia Jones gibt zunächst einmal Tipps zum Thema Perücken und männlichem Haarausfall: „Wo oben die Gletscher leuchten, kann unten noch Frühling sein.“ Dann ist die Zweimeter-Diva bereit für ihren Gang. Beim Kochen plaudert Olivia über ihre Musterung: „Ich war untauglich. Ich hätte aber als schwules Gebüsch zur Bundeswehr gehen können.“ Steffen denkt sehnsüchtig an seinen 5:0-Durchmarsch in einer früheren „Promi Kocharena“ und Olivia stellt fest, dass ihre Knödelmasse nicht im Kochwasser schwimmt, sondern zwischen ihren Ringen steckt. Bei aller Eile lässt es sich Olivia nicht nehmen, über die Zähne anderer Promis zu lästern: „Naddel hat Zähne wie Sterne – nachts kommen sie raus.“

Extra für Blondinen wird auch für den letzten Gang der Zufallsgenerator noch einmal angeschmissen – sicher ist sicher. So süß wie das blonde Model Eva Padberg, so kalorienreich ist auch das Dessert. Es dauert nicht lange, bis sich die Blondinen wieder

zusammentun, um eine Orange zu filetieren. Steffen Henssler überschlägt kurzerhand den

Gesamt-IQ, der jetzt am Nachbarherd vereint ist: 100 ist sein Resultat. Nach fünf Gängen

gegen blonde Schönheiten erliegt der Profikoch dem Charme der Damen und verliert sein Shirt. Ein 5:0-Durchmarsch gelingt Steffen nicht, aber einmal halbnackt vor fünf Blondinen

gestanden zu haben, dürfte seinen Schmerz lindern.

Das Blondinen-Special der „Promi Kocharena“ mit Starkoch Steffen Henssler, am 24. Januar 2010 um 20.15 Uhr bei VOX.

Die Menüs im Überblick:
1. Gang: Moderatorin Aleksandra Bechtel: Gefüllter Tintenfisch mit Papaya-Rucola-Salat

2. Gang: Rennfahrerin Christina Surer: Brathering süß-sauer mit Würfelkartoffeln

3. Gang: Schauspielerin Jenny Elvers-Elbertzhagen: Gefüllte Entenbrust mit Rotkraut-Lasagne

4. Gang: Travestie-Star Olivia Jones: Wildschweinrücken mit Sauerkirschsauce und
Schwarzbrotknödel

5. Gang: Model Eva Padberg: Flambierte Crêpes Suzette

Unter Volldampf

VOX, Freitag, 13.11., 19:50 – 20:15 Uhr

Kathrin, Kai, Jenny, Oliver und Meike sind leidenschaftliche Hobbyköche. Nun wartet die Erfüllung eines Traumes auf die fünf: In der VOX-Kochshow ‚Unter Volldampf‘ tauschen sie den heimischen Herd gegen die Profiküche eines Spitzenrestaurants. Unter den strengen Augen des Küchenchefs haben die Kandidaten nun die einmalige Gelegenheit, ein perfektes Vier-Gänge-Menü für 20 Stammgäste im Restaurant ‚Nord‘ in Hamburg zuzubereiten.

Jeder der Hobbyköche tritt mit einem eigenen Menü an. Jeden Tag wird er einen Gang zubereiten, denn die Jobs rotieren. Nach diesem Prinzip kocht jeder Kandidat sein Menü durch und spielt jeweils einmal den Oberkellner. Die Gäste des Restaurants essen und bewerten jeden einzelnen Menügang mit einer Punktzahl von eins bis zehn. Jeden Tag wird der beste Gang des Abends bekannt gegeben und prämiert, doch erst am Ende der Woche steht fest, wer der beste Koch der Woche ist und sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen darf.

Tag 5:
Kathrin/Vorspeise: Mandel-Pfefferschotensuppe mit marinierten Jakobsmuscheln
Kai/Maître
Jenny/Hauptgericht: Perlhuhn an Maronen-Apfelpüree
Oliver/Zwischengericht: Zanderfilet mit Kartoffelschuppenkruste auf Schnippelbohnen an Kokos-Curryspiegel
Meike/Dessert: Gefüllte Knusperschiffchen

Unter Volldampf

Kathrin, Kai, Jenny, Oliver und Meike sind leidenschaftliche Hobbyköche. Nun wartet die Erfüllung eines Traumes auf die fünf: In der VOX-Kochshow ‚Unter Volldampf‘ tauschen sie den heimischen Herd gegen die Profiküche eines Spitzenrestaurants. Unter den strengen Augen des Küchenchefs haben die Kandidaten nun die einmalige Gelegenheit, ein perfektes Vier-Gänge-Menü für 20 Stammgäste im Restaurant ‚Nord‘ in Hamburg zuzubereiten.

Jeder der Hobbyköche tritt mit einem eigenen Menü an. Jeden Tag wird er einen Gang zubereiten, denn die Jobs rotieren. Nach diesem Prinzip kocht jeder Kandidat sein Menü durch und spielt jeweils einmal den Oberkellner. Die Gäste des Restaurants essen und bewerten jeden einzelnen Menügang mit einer Punktzahl von eins bis zehn. Jeden Tag wird der beste Gang des Abends bekannt gegeben und prämiert, doch erst am Ende der Woche steht fest, wer der beste Koch der Woche ist und sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen darf.

Tag 4:
Kathrin/Hauptgericht: Rehrücken aus der Honig-Sternanis-Beize mit Pfefferkirschen, Spitzkohl und Grießstrudel
Kai/Dessert: Gebackene Grießknödel an Beerenkompott
Jenny/Maître
Oliver/Vorspeise: Muskatkürbiscremesuppe mit frittiertem asiatischem Gemüse und Saint Pierre Fisch
Meike/Zwischengericht: Lammbällchenspieße in würziger Tomatensoße

Unter Volldampf

VOX, Mittwoch, 11.11., 19:50 – 20:15 Uhr

Kathrin, Kai, Jenny, Oliver und Meike sind leidenschaftliche Hobbyköche. Nun wartet die Erfüllung eines Traumes auf die fünf: In der VOX-Kochshow ‚Unter Volldampf‘ tauschen sie den heimischen Herd gegen die Profiküche eines Spitzenrestaurants. Unter den strengen Augen des Küchenchefs haben die Kandidaten nun die einmalige Gelegenheit, ein perfektes Vier-Gänge-Menü für 20 Stammgäste im Restaurant ‚Nord‘ in Hamburg zuzubereiten.

Jeder der Hobbyköche tritt mit einem eigenen Menü an. Jeden Tag wird er einen Gang zubereiten, denn die Jobs rotieren. Nach diesem Prinzip kocht jeder Kandidat sein Menü durch und spielt jeweils einmal den Oberkellner. Die Gäste des Restaurants essen und bewerten jeden einzelnen Menügang mit einer Punktzahl von eins bis zehn. Jeden Tag wird der beste Gang des Abends bekannt gegeben und prämiert, doch erst am Ende der Woche steht fest, wer der beste Koch der Woche ist und sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen darf.

Tag 3:
Kathrin/Maître
Kai/Zwischengericht: Original Hamburger Labskaus mit Spiegelei von der Wachtel
Jenny/Dessert: Avocado trifft Raspberry
Oliver/Hauptgericht: Mediterran gefülltes Kalbsfilet auf Burgunder-Pfefferschaum mit Wirsing-Lauch-Fondue an Paprika-Fettucini
Meike/Vorspeise: Paella-Kroketten auf Joghurtsoße

Unter Volldampf

VOX, Dienstag, 10.11., 19:50 – 20:15 Uhr

Kathrin, Kai, Jenny, Oliver und Meike sind leidenschaftliche Hobbyköche. Nun wartet die Erfüllung eines Traumes auf die fünf: In der VOX-Kochshow ‚Unter Volldampf‘ tauschen sie den heimischen Herd gegen die Profiküche eines Spitzenrestaurants. Unter den strengen Augen des Küchenchefs haben die Kandidaten nun die einmalige Gelegenheit, ein perfektes Vier-Gänge-Menü für 20 Stammgäste im Restaurant ‚Nord‘ in Hamburg zuzubereiten.

Jeder der Hobbyköche tritt mit einem eigenen Menü an. Jeden Tag wird er einen Gang zubereiten, denn die Jobs rotieren. Nach diesem Prinzip kocht jeder Kandidat sein Menü durch und spielt jeweils einmal den Oberkellner. Die Gäste des Restaurants essen und bewerten jeden einzelnen Menügang mit einer Punktzahl von eins bis zehn. Jeden Tag wird der beste Gang des Abends bekannt gegeben und prämiert, doch erst am Ende der Woche steht fest, wer der beste Koch der Woche ist und sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen darf.

Tag 2:
Kathrin/Zwischengang: Kohlroulade mit Meeresfrüchten und Kartoffelstroh
Kai/Hauptgericht: Chateaubriand mit Kräuterkruste und Parmesan, dazu Rucola-Kartoffelgratin und Blattspinat
Jenny/Vorspeise: Die einzig wahre Pilzsuppe
Oliver/Dessert: Geeiste Zabaione mit Chili-Schokoladensoße an Mangosorbet auf Kirschpüree
Meike/Maître

Unter Volldampf

VOX, Montag, 09.11., 19:50 – 20:15 Uhr

Kathrin, Kai, Jenny, Oliver und Meike sind leidenschaftliche Hobbyköche. Nun wartet die Erfüllung eines Traumes auf die fünf: In der VOX-Kochshow ‚Unter Volldampf‘ tauschen sie den heimischen Herd gegen die Profiküche eines Spitzenrestaurants. Unter den strengen Augen des Küchenchefs haben die Kandidaten nun die einmalige Gelegenheit, ein perfektes Vier-Gänge-Menü für 20 Stammgäste im Restaurant ‚Nord‘ in Hamburg zuzubereiten.

Jeder der Hobbyköche tritt mit einem eigenen Menü an. Jeden Tag wird er einen Gang zubereiten, denn die Jobs rotieren. Nach diesem Prinzip kocht jeder Kandidat sein Menü durch und spielt jeweils einmal den Oberkellner. Die Gäste des Restaurants essen und bewerten jeden einzelnen Menügang mit einer Punktzahl von eins bis zehn. Jeden Tag wird der beste Gang des Abends bekannt gegeben und prämiert, doch erst am Ende der Woche steht fest, wer der beste Koch der Woche ist und sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen darf.

Tag 1:
Kathrin/Dessert: Zitronenflammeri mit Feigen-Carpaccio und karamellisiertem Milchbrötchen
Kai/Vorspeise: Parmesan-Trüffelsuppe mit Scampi
Jenny/Zwischengang: Hühnerfrikassee in Blätterteigpastete
Oliver/Maître
Meike/Hauptgericht: Valdusdana – überbackenes Rinderfilet in Kräutertunke dazu Ciabatta