Restaurant statt Museum

Wenn die Deutschen über’s Wochenende verreisen, dann machen sie am liebsten einen Städtetrip (59 Prozent), gefolgt von einer kurzen Auszeit am Strand (35 Prozent) oder einem Aufenthalt im Spa-Hotel (31 Prozent). Das ergab eine aktuelle Umfrage vonlastminute.de, dem Experten für Online Reise und Freizeit.

Top Cities für den Trip 2016
Auf Platz eins der Städte, die die Deutschen diesen Frühling gern für einen Wochenendausflug besuchen würden, steht Amsterdam (51 Prozent). Knapp dahinter – auf Platz zwei und drei – die Städtetrip-Klassiker Paris (48 Prozent) und London (47 Prozent). Barcelona, die pulsierende katalanische Metropole, folgt als place to be für einen Wochenendtrip, und landet somit auf Platz vier (45 Prozent) der deutschen Toplist, knapp vor Berlin (41 Prozent).

Frühling 2016: Top 10 Cities für einen Wochenendtrip
1. Amsterdam ( 51 Prozent)

2. Paris (48 Prozent)

3. London (47 Prozent)

4. Barcelona (45 Prozent)

5. Berlin (41 Prozent)

6. Rom (40 Prozent)

7. Venedig (40 Prozent)

8. Prag (35 Prozent)

9. Madrid (29 Prozent)

10. Stockholm (27 Prozent)

Restaurant statt Museum
Eine Städtereise ist für Deutsche aber nicht nur dazu da, Museen und Sehenswürdigkeiten zu besuchen und so reisen weit mehr als die Hälfte hierzulande nach dem Motto Sight-tasting statt Sightseeing. Tatsächlich ist die lokale Küche den deutschen Urlaubern beim Citytrip übers Wochenende wichtiger (63 Prozent) als der Besuch kultureller Attraktionen (61 Prozent). Europaweit ist das übrigens nur hierzulande der Fall. Der Rest der europäischen Wochenendausflügler schätzt bei solchen Trips das Kulturelle und wählt es als Top 1 Beschäftigung. Acht von zehn Spanier (80 Prozent), Dreiviertel aller Italiener (75 Prozent), fast genausoviele Franzosen (70 Prozent) und weit mehr als die Hälfte aller Engländer (66 Prozent) lieben es, auf ihren Wochenendtrips kulturelle Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

Top 5 Aktivitäten der Deutschen während des Städtetrips

1. Lokale Gastronomie genießen (63 Prozent)

2. Kulturelle Sehenswürdigkeiten besuchen (61 Prozent)

3. Stadt zu Fuß erkunden (51 Prozent)

4. Shoppen gehen (46 Prozent)

5. Parks besuchen (39 Prozent)

Über die Umfrage
Diese Umfrage wurde im Auftrag von lastminute.de durch OnePoll durchgeführt. Alle Zahlen, soweit nicht anders angegeben, stammen aus dieser Umfrage. Befragt wurden insgesamt 6.000 Erwachsene in fünf Ländern (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien), 1.000 davon in Deutschland. Die Umfrage wurde online durchgeführt. Alle Zahlen sind gewichtet und repräsentativ für alle Erwachsene (18+) im jeweiligen Land.

MICHELIN "Main Cities of Europe 2016" ist raus

Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2016″ empfiehlt Restaurants und Hotels in 44 Großstädten und 20 Ländern

Sternstunde für Gourmets in Europa: Mit 15 Sterne-Adressen mehr als im Vorjahr kommt am 6. April der neue Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2016″ in den deutschen Buchhandel (Schweiz: 10. März; Österreich: 11. April). Die erneute Zunahme der ausgezeichneten Restaurants zeigt: Auch außerhalb der klassischen europäischen Städte- und Länderziele des renommierten Guide MICHELIN entwickelt sich die Gastronomie dynamisch weiter. Insgesamt empfiehlt die neueste Ausgabe des Metropolen-Bandes 486 Sterne-Adressen in 44 europäischen Großstädten, darunter 19 3-Sterne-Restaurants, 88 2-Sterne-Häuser und 379 1-Stern-Betriebe. Das aufwendig recherchierte Werk enthält außerdem 296 „Bib Gourmand“-Restaurants, die ihren Gästen ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Drei neue 2-Sterne-Häuser in Salzburg und Wien
Mit zusammen drei neuen 2-Sterne-Adressen können Salzburg und Wien in der Neuauflage des Guide MICHELIN „Main Cities of Europe“ ihre Rolle als kulinarische Anziehungspunkte festigen. Zwei der frisch in die 2-Sterne-Liga aufgerückten Häuser finden sich in der Festspielstadt an der Salzach: das „Ikarus“ und „SENNS.Restaurant“. Das „Ikarus“ im Hangar-7 ist durch sein weltweit einmaliges Gastkoch-Konzept bekannt geworden. Jeden Monat übernimmt ein anderer internationaler Starkoch die individuelle Gestaltung des Menüs. Zusätzlich bietet Executive-Chef Martin Klein mit seinem Team monatsweise auch ein eigenes Menü an.

Kleins Salzburger Kollege Andreas Senn zählt zu den Senkrechtstartern in der Spitzengastronomie. Im vergangenen Jahr erstmals mit einem MICHELIN Stern ausgezeichnet, gelang es ihm und dem Küchenteam von „SENNS.Restaurant“ auf Anhieb, den zweiten Stern zu erkochen. Senns kontrastreiche und kraftvolle Küche ist geprägt von modernen Elementen und beeindruckt immer wieder durch feine Aromatik.

Die Salzburger Restaurants „Carpe Diem Finest Fingerfood“, „Esszimmer“ und „Pfefferschiff“ konnten in der Ausgabe 2016 des Guide MICHELIN „Main Cities of Europe“ ihre Auszeichnung mit einem MICHELIN Stern behaupten. Daneben gibt es mit dem „Strasserwirt“ eine neue Bib-Gourmand-Adresse an der Salzach. Weitere Bib-Gourmand-Häuser in Salzburg sind das „Gasthaus Auerhahn“, „Brandstätter“, „Gasthof Schloss Aigen“ und „Huber’s im Fischerwirt“.

Kulinarischer Hotspot Wien
In Wien zeichneten die Tester erstmals das Restaurant „Mraz & Sohn“ mit zwei MICHELIN Sternen aus. Die Michelin Inspektoren waren begeistert von der innovativen Küche von Markus Mraz, die eine individuelle Handschrift trägt und äußerst interessante Aromenkompositionen bietet. Zusammen mit dem „Steirereck im Stadtpark“ und dem „Silvio Nickol Gourmet Restaurant“ verfügt die österreichische Bundeshauptstadt damit über drei 2-Sterne-Adressen.

Die Rolle Wiens als kulinarischer Hotspot untermauert außerdem die erstmalige Auszeichnung der Restaurants „Le Ciel“ und „OPUS“ mit einem MICHELIN Stern. Das „Edvard“, „Konstantin Filippou“, „Tian“ und „Walter Bauer“ bestätigten ihre exzellente Küchenleistung und erhalten auch dieses Jahr wieder einen Stern.

Bewegung gibt es ebenfalls bei den Wiener Bib-Gourmand-Häusern: Allein vier Restaurants zeichneten die Tester erstmals mit diesem begehrten Prädikat aus: das „Petz im Gußhaus“, „o boufés“ und „Tian Bistro“ sowie den „Servitenwirt“. Weitere Bib-Gourmand-Adressen in der Donaumetropole sind die Restaurants „Vestibül“, „Eisvogel“, „Meierei im Stadtpark“, „Artner auf der Wieden“, „Tempel“, „Das Engel“, „Mochi“ und „Freyenstein“.

3.645 Empfehlungen in allen Preisklassen
Die Auswahl des Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2016″ umfasst 1.333 Hotels und 2.312 Restaurants in 44 europäischen Großstädten und 20 Ländern. Dies qualifiziert den umfangreich aktualisierten Band zum idealen Ratgeber für Reisende in die europäischen Hauptstädte, Kultur- und Wirtschaftsmetropolen. Mit ihrer Vielzahl von Sterne-Restaurants spricht die Auswahl des auf Englisch erscheinenden Titels besonders auch kulinarisch interessierte Leser an.

Deutsche Städteziele im Guide MICHELIN „Main Cities of Europe“ sind Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt. Die Schweiz ist mit Bern, Genf und Zürich repräsentiert, Österreich mit Wien und Salzburg.

Der Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2016″ kostet in Deutschland 29,95 Euro, in Österreich 30,80 Euro und in der Schweiz 37 Franken. Außerdem ist die Ausgabe als App für Smartphones und Tablets verfügbar.

TripIndex Cities: Kostenvergleich einer Drei-Tages-Reise

Welcher Städtetrip ist besonders günstig?

Berlin, Lissabon oder Warschau eignen sich besonders für eine Kurzreise im Sommer. Das verrät der aktuelle TripIndex Cities von TripAdvisor. Die weltweit größte Reise-Website* hat dabei die typischen Kosten für eine dreitägige Reise in 40 Metropolen weltweit während der Hauptreisezeit ermittelt. Die deutsche Hauptstadt schafft es dabei unter die Top Ten der günstigsten Städte, Wien ist mit Platz 17 ebenfalls im preiswerten Mittelfeld.

Der TripIndex Cities nimmt die klassischen Kosten für einen dreitägigen Kurztrip in den Monaten Juni bis August in 40 touristisch gefragten Städten unter die Lupe. In der Kalkulation, die mithilfe des Marktforschungsinstituts Ipsos durchgeführt wurde, sind für zwei Personen aufgeschlüsselt: Drei Nächte im Vier-Sterne-Hotel, Besuch von drei Sehenswürdigkeiten, Mittagessen sowie Dinner pro Tag und Taxifahrten am Abend1.

Sparen in Asien
Wer besonders auf seine Reisekasse Acht geben möchte, sollte die asiatischen Metropolen anvisieren: Fünf der zehn günstigsten Städte in der Sommersaison liegen auf diesem Kontinent, allen voran Hanoi. Die vietnamesische Hauptstadt mit kolonialem Charme punktet mit relativ preiswerten Essens- und Hotelkosten, das Komplett-Paket für drei Tage kostet hier rund 650 Euro. TripAdvisor-Reisende empfehlen für die Übernachtung das Hanoi La Siesta Hotel & Spa buchbar auf der Website für durchschnittlich 68 Euro pro Nacht, nicht entgehen lassen sollte man sich vor Ort eine Hanoi Street Food Tour. Drei Tage zu zweit für unter 800 Euro sind in Bangkok und Mumbai möglich, wo Übernachtung, Essen, Taxi und Attraktionen rund 730 Euro beziehungsweise 755 Euro kosten. Kuala Lumpur in Malaysia und Manila auf den Philippinen schlagen dagegen für das gleiche Paket mit rund 816 Euro respektive 825 Euro zu buche.

Erschwinglich durch Europa – Warschau top bei Attraktionen
Wer lieber in Europa bleiben möchte, für den empfiehlt sich ein Blick auf Warschau, wo der Besuch von Sehenswürdigkeiten im Vergleich zu den anderen Städten im Ranking besonders günstig ist. Insgesamt sollten zwei Reisende bei einem dreitätigen Aufenthalt mit Gesamtkosten von zirka 660 Euro in Polens Hauptstadt rechnen. Als preiswerten und guten Platz zum Übernachten schätzt die Reise-Community das Boss Hotel für 61 Euro, buchbar über TripAdvisor. Sehenswert vor Ort ist die Tour Warschau – Blick hinter die Kulissen. Ebenfalls zu den zehn günstigsten Städten zählen laut TripIndex Cities das portugiesische Lissabon, wo sich die Preise für Hotel, Essen, Taxi und Attraktionen auf rund 810 Euro belaufen, und Berlin. Deutschlands Hauptstadt lockt mit Gesamtkosten von zirka 830 Euro und einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, worunter einige vor kurzem mit dem Travellers‘ Choice Awards für Wahrzeichen ausgezeichnet wurden.
„Kurzreisen sind zu jeder Jahreszeit sehr gefragt, gerade im Sommer locken viele Metropolen mit einer Vielzahl an Freizeitaktivitäten im Freien. Unser Kostenvergleich verrät, wo Reisende am meisten für ihr Geld bekommen. Der Clou mit dem TripAdvisor-Preisvergleich können auch Liebhaber der etwas kostenintensiveren Städte attraktive Hotel- und Flugangebote einfach finden und buchen“, sagt Pia Schratzenstaller, Pressesprecherin bei TripAdvisor in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Sparschwein plündern für New York, Dubai und Zürich
Reisende, die es nach Dubai, New York oder Zürich zieht, sollten eine größere Reisekasse einplanen. So schlägt das Gesamt-Paket von Hotel, Essen, Taxi und Attraktionen für zwei Personen in Dubai mit rund 1.360 Euro zu buche, im Big Apple sind es bereits zirka 1.700 Euro und in der Stadt am Zürichsee rund 1.737 Euro. Schweiz-Besucher empfehlen das 25hours Hotel Zurich West, buchbar für 184 Euro über die Reise-Webseite, sparen lässt es sich bei der kostenfreien Zürich Walking Tour.

www.tripadvisor.de

Morgen erscheint Guide MICHELIN "Main Cities of Europe 2015"

Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2015″ empfiehlt Restaurants und Hotels in 46 Großstädten und 20 Ländern

Am 8. April kommt der neue Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2015″ in den deutschen Buchhandel. Das aufwendig recherchierte Werk empfiehlt insgesamt 471 Sterne-Restaurants in 46 europäischen Großstädten, darunter 15 3-Sterne-Adressen, 83 2-Sterne-Häuser und 373 1-Stern-Betriebe. Die Zunahme um 26 Sterne-Adressen demonstriert die anhaltende dynamische Entwicklung der Gastronomie auch außerhalb der klassischen europäischen Städte- und Länderziele des renommierten Guide MICHELIN.

Neue Adressen in Ungarn, Tschechien und Polen
So zeichneten die anonym arbeitenden Tester in der ungarischen Hauptstadt Budapest das Restaurant „Tanti“ erstmals mit einem Michelin Stern aus. Rebecca Burr, Chefredakteurin des Guide MICHELIN „Main Cities of Europe“, lobt die „große Kochkunst und das künstlerische Talent“ von Küchenchef István Pesti. „Die Küche in diesem modernen und eleganten Restaurant bietet ein klares, frisches Geschmackserlebnis und überzeugt mit einem großen Verständnis für Zutaten, um aus diesen das Beste heraus-zuholen“, so Burr weiter.

Insgesamt finden sich fünf Budapester Restaurants neu im Guide MICHELIN „Main Cities of Europe“. Hinzu kommen vier Neuzugänge in Prag und drei in Warschau. „Ich freue mich sehr, dass unsere Inspektoren in diesen aufstrebenden Metropolen auf eine so große Restaurantvielfalt gestoßen sind“, erklärt Chefredakteurin Burr. „Sie reicht von ehemaligen Metzgereien bis hin zu schicken Weinbars. Überhaupt finden die Leser in allen Städten, die von dieser Ausgabe abgedeckt werden, geeignete Adressen für jede Gelegenheit“, führt Burr weiter aus.

Salzburg mit zwei neuen Auszeichnungen
Österreich ist im Guide MICHELIN „Main Cities of Europe“ mit Wien und Salzburg vertreten. Das Restaurant „Senns“ ist erstmals mit einem Michelin Stern ausgezeichnet, so dass Salzburg nunmehr mit fünf 1-Stern-Häusern aufwartet. Außerdem hat das „Huber’s im Fischerwirt“ die Michelin Inspektoren überzeugt. Sie zeichneten es mit dem Bib Gourmand aus, der für eine gute Küche zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis steht.

Zwei neue Städteziele mit sechs neuen Sternen in Skandinavien
Im Zuge des kulinarischen Aufschwungs in Nordeuropa kommt der Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2015″ mit zwei neuen skandinavischen Zielen auf den Markt: Aarhus in Dänemark und Malmö in Schweden. In beiden Städten zeichneten die Michelin Tester jeweils drei Häuser mit einem Stern aus: das „Frederikshøj“, „Gastromé“ und „Substans“ in Aarhus sowie das „Ambiance à Vindåkra“, „Bloom in the Park“ und „Vollmers“ in Malmö.

3.917 Empfehlungen in allen Preisklassen
Die Auswahl des Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2015″ umfasst 1.537 Hotels und 2.380 Restaurants in 46 europäischen Großstädten und 20 Ländern. Hierdurch wird der umfangreich aktualisierte Band zum idealen Ratgeber für Reisende in die europäischen Hauptstädte, Kultur- und Wirtschaftsmetropolen. Mit seiner Vielzahl an Sterne-Restaurants spricht die Auswahl des auf Englisch erscheinenden Titels besonders auch kulinarisch interessierte Leser an.

Die neueste Ausgabe des Metropolen-Bandes empfiehlt außerdem 292 „Bib Gourmand“-Restaurants, die ihren Gästen ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Deutsche Städteziele im Guide MICHELIN „Main Cities of Europe“ sind Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt und Stuttgart. Die Schweiz ist mit Bern, Genf und Zürich repräsentiert, Österreich mit Wien und Salzburg.

Der Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2015″ kostet in Deutschland 29,95 Euro, in Österreich 30,80 Euro und in der Schweiz 37 Franken. Darüber hinaus ist die Ausgabe als App für Smartphones und Tablets verfügbar.

Guide MICHELIN "Nordic Cities"

Führer zu den gastronomischen Highlights in Nordeuropa

Mit dem Guide MICHELIN „Nordic Cities 2015“ wächst die renommierte Hotel– und Gastronomieführer-Reihe um einen weiteren Titel. Michelin trägt mit der Neuerscheinung der rasanten Entwicklung der skandinavischen Küche Rechnung, die heute zu den innovativsten und experimentier- freudigsten weltweit zählt. Der sorgfältig recherchierte Band empfiehlt Restaurant- und Übernachtungsadressen in den wichtigsten Metropolen Dänemarks, Norwegens, Schwedens und Finnlands. Neben Kopenhagen, Göteborg, Stockholm, Oslo und Helsinki finden sich im Guide MICHELIN „Nordic Cities“ auch das dänische Aarhus und das schwedische Malmö.

Abwechslungsreiche Gastronomie im hohen Norden
„Die neue Welle der skandinavischen Küche hat die Messlatte in diesem Teil der Welt wirklich hoch gelegt“, sagt Rebecca Burr, Chefredakteurin des Guide MICHELIN Nordic Cities. „Aarhus ist eine lebendige Stadt mit einer abwechslungsreichen Gastronomie, während die fruchtbare Region von Skåne zahlreiche hochwertige Produkte nach Malmö bringt“, so Burr weiter. In beiden Städten zeichneten die anonym arbeitenden Michelin Tester gleich mehrere Häuser mit einem Stern aus: das „Frederikshøj“, „Gastromé“ und „Substans“ in Aarhus sowie das „Ambiance à Vindåkra“, „Bloom in the Park“ und „Vollmers“ in Malmö.

Darüber hinaus finden sich in Aarhus und Malmö jeweils zwei Adressen, die mit einem Bib Gourmand ausgezeichnet sind. Das Prädikat empfiehlt eine gute, häufig regional geprägte Küche, die mit einem besonders günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis kulinarische Genüsse auch für kleinere Budgets ermöglicht. Insgesamt verbucht der Guide MICHELIN „Nordic Cities 2015“ 30 Bib-Gourmand-Häuser.

Zwei neue Sterne jeweils über Kopenhagen und Stockholm
Auch in den bekannten skandinavischen Städtezielen des Guide MICHELIN tut sich Neues. So leuchten über dem Kopenhagener Kellerrestaurant „a|o|c“ des früheren Sommeliers Søren Selin jetzt zwei Sterne.

Ebenfalls zwei Sterne erhält erstmals das „Oaxen Krog“ im Stockholmer Stadtteil Djurgården. Mit dem freundlichen und intimen „Volt“ findet sich in der schwedischen Hauptstadt auch ein neues 1-Stern-Haus.
Das schwedische Göteborg weist zwei neue 1-Stern-Restaurants auf: das „SK Mat & Människor“, wo in einer offenen Küche geschmacksintensive Gerichte zubereitet werden, und das „Koka“, das insbesondere durch raffiniert zubereitete Fischgerichte überzeugt.

Städtereisen zu Silvester

Wo ist es günstig, wo ist es teuer? Amsterdam zu 96%, Berlin zu 93% und Wien 91% ausgebucht – engl. Mitteilung

Hotel search engine, Hoteloogle.com, announced its data on pricing and availability for Dec. 31, 2014, for the top 15 New Year’s Eve destination cities around the world. Additional information was also available for Amsterdam, Berlin, and Vienna; these cities had some of the highest hotel room occupancy rates on New Year’s Eve this year. The results of Hoteloogle’s research were interesting and demonstrate the value of a reliable hotel search engine in finding the best deals during high season holidays and at any time of year.

Amsterdam came first in highest occupancy rate with 96% of its hotel rooms fully booked. The cheapest available 5-star hotel room was priced at $265.
Berlin and Vienna took the second and third spots for highest occupancy rate with 93% in Berlin and 91% for Vienna.
The city with the cheapest room rate for a 5-star hotel was in Shanghai priced at only US $27, while Tokyo’s cheapest 5-star hotel room went for $446.

Overall, 71% of Dubai and New York hotels were fully booked for New Year’s Eve.

Sydney and Paris both topped that figure with 89%, other occupancy figures show Tokyo at 88%, and Rome at 85%.

The cheapest 5-star hotel room in London was $187, $100 in Madrid, $121 in Rome, and just $63 in Istanbul.

Sternenregen über Kopenhagener Restaurants

Drei neue Kopenhagener Restaurants dürfen sich erstmals mit einem der begehrten Michelin-Sterne schmücken. Wie der Guide Michelin bekanntgab, wurden die dänischen Restaurants Clou, Marchal und Studio von der Jury in der aktuellen Ausgabe „Main Cities of Europe“ 2014 des Gourmetführers aufgenommen. Insgesamt schafften es 15 dänische Restaurants, die Michelin-Kritiker zu überzeugen und zur Vergabe von insgesamt 17 Sternen zu bewegen – beides neue Rekorde. Unter den Spitzenrestaurants sind auch die weltberühmten Häuser Noma und Geranium, die beide wie zuletzt sogar zwei Michelin-Sterne erhielten und als Wegbereiter der hochdekorierten Neuen Nordischen Küche gelten.
Wie alle dänischen Michelin-Restaurants liegen auch die neu gelobten Adressen in oder unweit der dänischen Hauptstadt. Das von den Zwillingsbrüdern Jonathan und Alexander Berntsen geführte Clou finden Gäste seit 2012 in der Borgergade im Herzen von Kopenhagen. Nicht weit davon liegt das Marchal. Das Restaurant des kürzlich, nach umfassender Renovierung wiedereröffneten Hotels D’Angleterre wird geleitet von Küchenchef Ronny Emborg. Das kleine Studio in der Havnegade wird geführt von Koch und Miteigentümer Torsten Vildgaard.

Michelin-Direktor Michael Ellis sagte: „Im April bringt Michelin einen speziellen Restaurantführer nur für den Norden heraus. Bislang zeichnet Michelin nur Restaurants in den nordischen Metropolen, darunter Kopenhagen, aus. Dieser Fokus könnte sich aber bereits ab dem kommenden Jahr erweitern“.

www.visitdenmark.de/de/denmark/gastronomie/danische-restaurants-mit-michelin-sternen
Über den Michelin 2014 European Cities: www.gourmet-report.de/artikel/345194/Guide-MICHELIN-Main-Cities-of-Europe-2014/

Guide MICHELIN Main Cities of Europe 2014

Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2014″ empfiehlt Restaurants und Hotels in 44 Großstädten und 20 Ländern

Am 8. April kommt der neue Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2014″ in den deutschen Buchhandel. Er empfiehlt insgesamt 445 Sterne-Restaurants. Die Zunahme um 41 Sterne-Adressen demonstriert die dynamische Entwicklung der europäischen Gastronomie. So erhalten in der österreichischen Hauptstadt Wien gleich vier Betriebe erstmals einen Michelin Stern, darunter mit dem „Tian“ unter Leitung von Paul Ivic auch ein rein vegetarisches Restaurant. Das Haus überzeugte die Michelin Tester mit sorgfältiger Zubereitung und breiter Geschmacksfülle der Speisen.

Zu den neuen Sterne-Adressen in Wien zählt weiterhin das Restaurant „Edvard“ im erst 2013 eröffneten Hotel Palais Hansen Kempinski. Die Tester würdigten hier insbesondere die aromatische, kontrastreiche Zubereitung durch Küchenchef Philipp Vogel. Erstmals erhielt auch das „Vincent“ unter der Regie von Alex Mayer für seine raffinierte, geschmacksreiche Küche den begehrten Michelin Stern. Das „Konstantin Filippou“ komplettiert die Liste der neu ausgezeichneten Häuser in der Donaumetropole. Der namensgebende Chef überzeugte die Tester mit seinem modernen, kreativen und komplexen Küchenstil.

In Athen leuchten ab sofort zwei Michelin Sterne über dem Restaurant Funky Gourmet. Die durchdachten Gerichte voll spielerischer Kreativität und Geschmack gaben hierfür den Ausschlag. In Budapest erhält die quirlige „Borkonyha Winekitchen“ einen Stern für ihre hervorragende Küche mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kulinarisches Hoch in Nordeuropa sorgt für neuen Guide MICHELIN
Wie bereits in den Vorjahren, vergaben die Michelin Inspektoren auch für die Ausgabe 2014 wieder zahlreiche neue Sterne in Nordeuropa und bestätigen damit den dortigen kulinarischen Aufschwung. Allein drei der Auszeichnungen gehen nach Kopenhagen, jeweils zwei nach Stockholm und Helsinki sowie eine nach Göteborg.

Um der wachsenden Bedeutung der Gastronomie in Skandinavien und Finnland gerecht zu werden, wird Michelin am 15. April 2014 erstmals einen eigenen Guide MICHELIN „Nordic Countries“ auf den Markt bringen. Hierzu Michael Ellis, Direktor des Guide MICHELIN: „Die nord-europäischen Länder zeichnen sich durch ein außerordentlich reiches kulinarisches Erbe aus. Die Gourmetküche im Norden basiert auf einer breiten Vielfalt an lokalen Produkten, kombiniert mit außergewöhnlicher Erfahrung.“ In Deutschland wird der Band nicht erhältlich sein.

3.848 Empfehlungen in allen Preisklassen
Die Auswahl des Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2014″ umfasst 1.562 Hotels und 2.286 Restaurants in 44 europäischen Großstädten und 20 Ländern. Hierdurch wird der umfangreich aktualisierte Band zum idealen Ratgeber für Reisende in die europäischen Hauptstädte, Kultur- und Wirtschaftsmetropolen. Mit insgesamt 15 3-Sterne-Häusern, 81 2-Sterne-Adressen und 349 1-Stern-Restaurants spricht die Auswahl des auf Englisch erscheinenden Titels besonders auch kulinarisch interessierte Leser an.

Die neueste Ausgabe des Metropolen-Bandes empfiehlt außerdem 279 „Bib Gourmand“-Restaurants, die ihren Gästen ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Deutsche Städteziele im Guide MICHELIN „Main Cities of Europe“ sind Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt und Stuttgart. Die Schweiz ist mit Bern, Genf und Zürich repräsentiert, Österreich mit Wien und Salzburg.

Der Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2014″ kostet in Deutschland 29,95 Euro, in Österreich 30,80 Euro und in der Schweiz 37 Franken.

Preisvergleich für Reisen in Städte

TripAdvisor präsentiert die Ergebnisse des TripIndex Cities 2013, eines jährlichen Preisvergleichs, der touristische Metropolen weltweit unter die Lupe nimmt. In die Aufstellung für zwei Personen fließen eine Übernachtung, ein Abendessen, ein Cocktail und Taxifahrten ein.
 
„Der TripIndex Cities 2013 hilft Reisenden bei der Hochrechnung möglicher Kosten für einen Städtetrip oder den Aufenthalt in einer Stadt während einer Rundreise“, sagt Pia Schratzenstaller, Pressesprecherin von TripAdvisor. „Die Ergebnisse zeigen, dass Asien der günstigste und Europa der teuerste Kontinent ist. Ein paar europäische Städte wie Warschau und Sofia machen diesen ‚Trend‘ aber nicht mit. Fazit: Vergleichen lohnt sich.“
 
Ergebnisse im Überblick
Sofia in Bulgarien wartet mit den günstigsten Preisen auf: insgesamt 121,38 Euro legen Reisende hier für eine Übernachtung inklusive Abendgestaltung auf den Tisch. Hanoi in Vietnam landet auf Platz zwei der günstigsten Städte (134,88€). Mit den fast vierfachen Kosten des Sofia-Preises ist Oslo in Norwegen (444,30€) der teuerste Kandidat im Test, knapp gefolgt von Zürich (401,18€).
 
Österreich und seine Nachbarn
Die einzige österreichische Stadt im Test, Wien, liegt mit Gesamtkosten von 217,70 Euro in der Mitte, auf dem 24. Platz im Ranking der 49 Kandidaten. Und wie sieht es bei Vertretern aus den direkten Nachbarländern aus? Noch günstiger kommen Urlauber in Warschau (143,78€), Budapest (147,85€) und Prag (200,02€) weg. Damit ist das Wiener Preisniveau erreicht. München (240,56€) und Rom (247,49€) liegen noch nah an Wien, während Zürich einen Preissprung macht und bei 401,18 Euro landet – fast dreimal so viel wie in Warschau.
 
Hotels heben den Preis an – größte Unterschiede aber beim Taxi
Hotelpreise nehmen den größten Posten im Warenkorb des TripIndex Cities 2013 ein. Die Bandbreite reicht von 73,77 Euro im bulgarischen Sofia bis zu 290,54 Euro pro Nacht in New York – fast das Vierfache. Den größten Unterschied zwischen den einzelnen Städten bescheren aber die Taxipreise: 31,84 Euro in London zu 1,63 Euro im malaysischen Kuala Lumpur.

Kurioses TripWissen:
·         Für den Preis von drei Taxifahrten (Hin- und Rückweg) in Zürich übernachten Reisende in einem 4-Sterne-Hotel in Hanoi.
·         Zwei Abendessen für jeweils zwei Personen kommen in Taipeh, Taiwan so teuer wie zwei Cocktails im südkoreanischen Seoul.
·         Für eine Übernachtung in einem 4-Sterne-Hotel in Zürich, Schweiz ergibt sich fast der gleiche Preis wie für drei Übernachtungen im polnischen Warschau.
 
 
TripIndex Cities – Übersicht
Günstigste Top Ten:

Destination
Hotel
Taxi (Hin- und Rückfahrt)
Abendessen für Zwei
Cocktails für Zwei
Total – Gesamt

1
Sofia, Bulgarien
73,77 €
3,66 €
30,99 €
12,96 €
121,38 €
2
Hanoi, Vietnam
88,18 €
4,67 €
28,08 €
13,95 €
134,88 €
3
Warschau, Polen
79,14 €
10,69 €
40,83 €
13,12 €
143,78 €
4
Sharm el Sheikh, Ägypten
77,86 €
2,22 €
49,82 €
16,66 €
146,56 €
5
Budapest, Ungarn
79,59 €
8,46 €
38,10 €
21,70 €
147,85 €
6
Bangkok, Thailand
83,71 €
2,40 €
53,52 €
14,58 €
154,21 €
7
Kuala Lumpur, Malaysia
91,02 €
1,63 €
53,96 €
20,09 €
166,70 €
8
Tunis, Tunesien
119,51 €
1,99 €
32,85 €
13,38 €
167,73 €
9
Kapstadt, Südafrika
103,31 €
10,51€
47,67 €
6,80 €
168,29 €
10
Riad, Saudi-Arabien
128,23 €
4,68 €
35,79 €*
N/A*
168,70 €
 
 
Teuerste Top Ten:
 
Destination
Hotel
Taxi (Hin- und Rückfahrt)
Abendessen für Zwei
Cocktails für Zwei
Total – Gesamt

1.
Oslo, Norwegen
176,20 €
22,12 €
211,31 €
34,67 €
444,30 €
2
Zürich, Schweiz
228,89 €
29,87 €
115,82 €
26,60 €
401,18 €
3
Stockholm, Schweden
186,33 €
20,74 €
159,87 €
31,87 €
398,81 €
4
New York City, USA
290,54 €
17,54 €
62,44 €
24,77 €
395,29 €
5
Paris, Frankreich
247,37 €
13,60 €
80,33 €
50,67 €
391,97 €
6
Sydney, Australien
177,41 €
18,57 €
128,09 €
28,41 €
352,48 €
7
London, Großbritannien
207,61 €
31,84 €
78,16 €
28,48 €
346,09 €
8
Kopenhagen, Dänemark
168,04 €
29,51 €
113,88 €
28,62 €
340,05 €
9
Cancún, Mexico
242,98 €
15,49 €
61,51 €
18,00 €
337,98 €
10
Punta Cana, Dominikanische Republik
255,80 €
20,46 €
40,79 €
17,03 €
334,08 €
 
 
 
Alle Ergebnisse des TripIndex 2013 unter www.tripadvisor.de/InfoCenter-a_ctr.TripIndex_Cities_2013_GER

Michelin Main Cities Europe

der ultimative Begleiter für Trips in 44 europäische Großstädte – 2154 Restaurants – 265 Bib Gourmands – 404 Sterne Restaurants – 1. Stern für Warschau – Stern für Harald Riedl in Wien – viele neue Sterne für Skandinavien, aber keine drei Sterne!

Mit insgesamt 404 Sterne-Restaurants ist der neue Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2013“ ab sofort im Handel erhältlich. Der Zuwachs von rund zehn Prozent belegt die dynamische und qualitative Entwicklung der europäischen Gastronomie auch außerhalb der klassischen Städte- und Länderziele des renommierten Guide MICHELIN. So erhält mit dem „Atelier Amaro“ in Warschau erstmals ein polnisches Restaurant einen Michelin Stern. Auch in Schweden und Dänemark vergaben die Michelin Tester zahlreiche neue Sterne und bestätigen damit den kulinarischen Aufschwung in Nordeuropa.

Der Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2013“ empfiehlt insgesamt 2.154 Restaurants und 1.574 Hotels in 44 europäischen Großstädten und
20 Ländern. Dies macht den umfangreich aktualisierten Band zum idealen Ratgeber für Reisende in die europäischen Hauptstädte, Kultur- und Wirtschaftsmetropolen. Mit insgesamt 15 3-Sterne-Häusern, 80 2-Sterne-Adressen und 309 1-Stern-Restaurants spricht die Auswahl des auf Englisch erscheinenden Titels vor allem auch kulinarisch interessierte Leser an.

Die Ausgabe 2013 des Metropolen-Bandes empfiehlt außerdem 265 „Bib Gourmand“-Restaurants, die ihren Gästen ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Darunter befinden sich 54 Häuser, die das bei den Guide MICHELIN Nutzern beliebte Prädikat erstmals erhalten.

Deutsche Städteziele im Guide MICHELIN „Main Cities of Europe“ sind Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt und Stuttgart. Die Schweiz ist mit Bern, Genf und Zürich repräsentiert, Österreich mit Wien und Salzburg.

Neues 1-Stern-Restaurant in Wien
In Wien empfiehlt der Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2013“ mit dem „Dom Beisl“ ein neues 1-Stern-Haus. Küchenchef Harald Riedl serviert hier ebenso klassische heimische Küche mit hochwertigen Produkten aus der Region wie mediterrane Bistroküche. Damit bietet die österreichische Hauptstadt zwei 2-Sterne-Häuser und drei 1-Stern-Restaurants. Die Festspielstadt Salzburg ist mit vier 1-Stern-Restaurants und fünf Bib Gourmand-Adressen im Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2013“ vertreten.

Den kulinarischen Aufschwung in Nordeuropa bestätigen die Michelin Tester mit ihrer aktuellen Auswahl. So zeichneten sie das Restaurant „Geranium“ nur ein Jahr, nachdem es seinen ersten Stern erhielt, jetzt mit dem zweiten Stern aus. In Stockholm gibt es mit dem „Gastrologik“ und „Ekstedt“ zwei neue 1-Stern-Häuser, während das „Operakällaren“ neu in die Liste der Hoffnungsträger für einen Michelin Stern aufgenommen wurde. In Göteborg erkochte sich das „Sjömagasinet“ erneut einen Stern. Zusätzlich findet sich in der südschwedischen Wirtschaftsmetropole mit dem „Bhoga“ ein weiterer Hoffnungsträger für einen Stern.

Der Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2013“ kostet in Deutschland 27,95 Euro, in Österreich 28,80 Euro und in der Schweiz 36,10 Franken.

Click auf den Link für eine – in Deutschland – portofreie Bestellung des neuen Guides: ISBN 978-2-06-718069-7