Kochkurs im Zoo-Leipzig

La Cocina Picante – Der südamerikanische Kochkurs in der Hacienda Las Casas

Ab Dezember, wenn die Tage wieder merklich dunkler werden, bietet das Zoorestaurant Hacienda Las Casas eine gute Gelegenheit, immerhin kulinarisch in Sonnenstimmung zu bleiben. Gerade in den Wintermonaten hat es einen besonderen Reiz, sich den südamerikanischen Gaumenfreuden zu widmen. Wie bereitet man ein Argentinisches Rindersteak mit gefüllten überbackenen Batatas richtig zu? Was sind Empanadas? Wie scharf kann scharf sein? Welche Gewürze sind typisch für Südamerika? Und…und…und.

Alle diese Fragen können sich Hobbyköche und solche, die es werden wollen, von Dezember bis März in der Hacienda Las Casas aktiv beim südamerikanischen Kochkurs beantworten. Für 110 Euro pro Person inklusive Begrüßungsgetränk und Getränkepauschale wartet die Zubereitung eines 3-Gänge-Menüs auf die Teilnehmer. Im Preis enthalten ist außerdem eine Tour durch das exotische Gondwanaland des Zoo Leipzig. An jedem Kochevent können 8-15 Personen teilnehmen. Beginn ist immer um 17:30 Uhr. Weil die Kurse sehr begehrt sind, lohnt es sich, frühzeitig zu buchen.

Anmeldung und Termine erfahren Sie unter
Telefon: 0341 5933-377
Mail: veranstaltung@zoo-leipzig.de

Kulinarische Umfrage

BIST DU EIN ECHTER FEINSCHMECKER?

Clicken Sie, um an dieser Umfrage teilzunehmen und finden Sie es heraus: http://foodietravel.org/?Code=degr

Im Auftrag von mehreren Organisationen aus dem Tourismus und Gastgewerbe wurden Studien im Lebensmittelbereich und im Bereich von kulinarischen Reisen durchgeführt. Bitte nehmen Sie sich in etwa 15 Minuten Zeit um diese Umfrage auszufüllen. Sobald Sie die Umfrage abgeschlossen haben, werden Sie informiert, ob Sie nach unserem Maßstab ein „echter Feinschmecker“ sind und ob Sie die Eigenschaften zu einem internationalen Gourmet Touristen erfüllen. Diese Auswertung basiert auf den Kenntnissen der Lebensmittel-und Tourismusforschung.

Ihre Antworten werden vollständig anonym behandelt. Um Ihre Bewertung zu erhalten, melden Sie sich unter dem http://foodietravel.org/?Code=degr an, beantworten Sie alle Fragen und finden Sie heraus, welche Art von Feinschmecker Sie wirklich sind.

Gourmet Report wünscht viel Spaß!

Vichit Mukura

Dem Küchenchef über die Schulter schauen: der Chef’s Table im Mandarin Oriental, Bangkok

135 Jahre alt und immer am Puls der Zeit: das Mandarin Oriental, Bangkok bietet seinen Gästen, jetzt neu in der Küche des Thai Restaurants „Sala Rim Naam“, den einzigen „Chef’s Table“ in Bangkok.

Hier können die Gäste dem Küchenchef Vichit Mukura beim Kochen über die Schulter schauen und sich und ihre Fragen beantworten lassen. Am Ufer des Chao Phraya gelegen, gehört das Mandarin Oriental, Bangkok zu den berühmtesten Luxushotels weltweit. Das „who is who“ des Showbiz, der Politik und des Hochadels stieg in dem mehrfach zum besten Hotel der Welt gekürten Hotel ab.

http://www.mandarinoriental.com/bangkok/

Ralf Küster

„Herzlich Willkommen in meiner Küche…“

ist die Philosophie von Ralf Küster (29), neuer Küchenchef im Parkhotel in Euskirchen. Der waschechte Westfale ist schon länger im Rheinland zu Hause. Er wohnt in Bonn und hat bis zu seinem Wechsel ins Parkhotel Euskirchen als Souschef im Best Western Bellevue Rheinhotel in Boppard gearbeitet. Ralf Küster freut sich auf die neue und zugleich große Herausforderung als „Chef de Cuisine“ im Hotelrestaurant „mosaic“ darauf, noch mehr Kulinarik-Liebhaber von nah und fern mit seiner innovativen, stark regional und saisonal geprägten Küche begeistern zu können.

In Münster geboren und aufgewachsen, begann Ralf Küster seine Laufbahn mit einer Ausbildung zum Koch im Hotel Engel in Warendorf. Seine Stationen führten ihn danach vom Restaurant Lenbach in München, zunächst nach Mallorca, in die Restaurants Terreno Lounge und Es Clos. Danach über die Restaurants Vieux in Sinzig und Maximo im heimischen Everswinkel und dem Weinhaus Römerburg in Boppard schließlich ins Hotel Bellevue. Im vergangenen Jahr hat er dort – neben seinem Job – auch noch die Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt bei der IHK Koblenz absolviert.
Jetzt ist er endlich am Ziel: Küchenchef im Parkhotel Euskirchen, dem Hideaway für Business & Wellness – vor den Toren Bonns & Kölns, inmitten der Umgebung der wunderschönen Eifel.

Mit viel Engagement, vorrangigem Interesse an authentischen Produkten und vor allem Kontinuität will er sich jetzt über Euskirchen hinaus mit dem „mosaic“ einen Namen machen.

Sein Lieblingsrezept? Es gibt keins, Essen ist für Ralf Küster immer eine Frage der Atmosphäre, des Augenblicks und der Stimmung. Das kann ein gutes Baguette mit getrockneten Tomaten, herrlichem Olivenöl und einem Glas Ahr-Rotwein sein. Der Weinkenner ist begeistert von der eigenen Vinothek im Hause – einem begehbaren Chambrair. Hier warten edle Tropfen von Mosel, Rhein und Ahr aber auch aus Österreich, Südtirol, Italien und Chile mit der Neuen Welt darauf, passende Begleiter seiner regionalen Speisen – teils mit mediterranem Einschlag – zu werden.

Ralf Küster hat sich fest vorgenommen, noch stärker mit den Produzenten der Region zusammenzuarbeiten. Neben der Kooperation mit der Senfmühle Monschau ist auch eine enge Zusammenarbeit mit dem Vulkanhof im Eifelstädtchen Gillenfeld geplant, der laut Insidern den besten Ziegenkäse der Region herstellt. Höchste Qualität und Frische, das ist es, was der junge Küchenchef zusammen mit seinem 14-köpfigen Team bieten wird. Das bedeutet für Ralf Küster nur noch Obst, Gemüse, Käse, Fleisch und Wurstwaren von Eifeler Bauern zu verarbeiten. Vor allem Obst und Gemüse nur in der jeweiligen Saison auf der Speisekarte zu haben. Dabei wird die Nachhaltigkeit groß geschrieben. Die Produkte sollten keinen langen Weg in seine Küche haben.

Küsters große Leidenschaft: die Gäste für bestimmte Lebensmittel und deren feinen Geschmack zu begeistern.

Um noch mehr Transparenz zu schaffen, wird er ab sofort den Hotelgästen eine Liste der Erzeuger der verwendeten Produkte zugänglich machen. Und alle Fragen „rund um die Gerichte“ sehr gern beantworten.

Ralf Küster liebt es, wenn die Gäste bei ihm in der Küche sind, was bei seiner offenen Show-Küche ja eigentlich auch immer der Fall ist. So kann er frische Verarbeitung der ausgewählten Zutaten zeigen und die Fragen gleich beantworten. Zusammen mit Hoteldirektorin Yvonne Tesch hat er für die kommenden Monate bereits einige Events mit Eifeler Spezialitäten geplant. Schon jetzt können sich Kulinarik-Liebhaber auf die erste exklusive Silvester-Küchenparty mit Entertainment zum Jahreswechsel freuen. Genuss und Lebensfreude pur – im Parkhotel Euskirchen!
www.parkhotel–euskirchen.de

5 goldene Regeln

Worauf man beim Buchen des Ferienhaus-Urlaubs achten sollte

Ferienhaus-Urlaub wird überwiegend online gebucht. Wer dabei bestimmte Punkte beachtet, hat beste Chancen, dass die Reise zum gewählten Feriendomizil eine unvergesslich schöne Auszeit vom Alltag wird. Miro Morczinek, Vorsitzender der Geschäftsleitung HomeAway FeWo-direkt, Deutschlands Nr. 1 in der Online-Ferienhausvermietung, gibt fünf Tipps für die Buchung von privaten Feriendomizilen:

1.) Frühzeitig und bei mehreren Urlaubswohnungen gleichzeitig wegen Preis und Verfügbarkeit anfragen

Dies gilt insbesondere, wenn Urlauber auf ein bestimmtes Ziel festgelegt sind. So haben sie mehrere Optionen offen und können die einzelnen Angebote konkret vergleichen.

2.) Kommentare anderer Reisender lesen

Waren diese mit dem Aufenthalt zufrieden? Haben sie spezielle Tipps, für wen die Ferienwohnung besonders geeignet ist? Die Erfahrungen früherer Gäste, die man meist auf dem Online-Portal selbst oder auch auf anderen Websites finden kann, können eine gute Informationsquelle sein.

3.) Auf die Seriosität des Vermieters achten

Positive Urlauberbewertungen sind ein guter Indikator. Darüber hinaus sollten Vermieter die Anfragen schnell und kompetent beantworten (innerhalb von 24 bis 48 Stunden). Die Anzahlung für den Urlaub sollte 50 Prozent des kompletten Mietpreises nicht übersteigen. Auch auf das Bezahlsystem sollte man achten: Ideal sind normale Banküberweisungen.

4.) Alle wesentlichen Punkte schriftlich festhalten

Der Vermieter sollte eine schriftliche Vereinbarung schicken, die Ankunfts- und Abfahrtsdaten, Zahlungsfristen, Haustierbedingungen sowie Storno- und Rückerstattungsrichtlinien enthält.

5.) Absicherung gegen alle Eventualitäten

Wer sich ganz sorglos auf seinen gebuchten Ferienhaus-Urlaub freuen will, sollte eine spezielle Versicherung abschließen, die Leistungs- und Betrugs-Schutz für den Fall bietet, dass das Objekt nicht der Beschreibung entspricht oder ein Scheinangebot ist.

Rocky Mountain Wine & Food Festival in Banff

Ein Highlight im diesjährigen Veranstaltungskalender von Banff ist das Rocky Mountain Wine & Food Festival, das 2010 bereits zum dritten Mal ausgerichtet wird und das größte kulinarische Event in der Provinz Alberta ist. Am Wochenende vom 7. bis 8. Mai 2010 kommen hier Feinschmecker voll auf ihre Kosten: Weinexperten und Chefköche der besten Restaurants und Hotels in Banff warten mit lukullischen Genüssen auf und beantworten mit ihrem Expertenwissen Gourmet-Fragen aller Art. Neben hochwertigen Speisen und exquisiten Weinen aus aller Welt drehen sich einzelne Veranstaltungen des Festes auch um Import-Biere und Scotch Whiskeys. Die Degustationen finden in der Grand Tasting Hall im berühmten Fairmont Banff Springs Hotel statt. Die Besucher können wählen zwischen der Verkostung am Samstag Nachmittag von 14 bis 17 Uhr oder den Abendveranstaltungen, die an beiden Tagen von 19 bis 22 Uhr stattfinden. Der Eintrittspreis pro Event beträgt 22 Kanadische Dollar.

Einen Vorgeschmack auf das Festival kann man sich online unter www.rockymountainwine.com holen.

service: trends

HR, Montag, 28.09., 11:00 – 11:25 Uhr

Gas, Induktion oder doch lieber den klassischen Elektroherd: Wer heutzutage einen neuen Herd kaufen will, steht – spätestens im Fachgeschäft – vor dieser Frage. Doch wo liegen die Vorteile der jeweiligen Systeme? Für wen ist Hightech beim Kochen überhaupt sinnvoll? Und wie viel darf ein neuer Herd kosten? Diese und weitere Fragen beantworten die Experten im Studio. Außerdem: Welche Töpfe braucht man für das jeweilige Kochsystem? Sind Töpfe und Pfannen aus dem Discounter oder Möbelmarkt empfehlenswert?

service: trends

HR, Mittwoch, 23.09., 18:50 – 19:15 Uhr

Gas, Induktion oder doch lieber den klassischen Elektroherd: Wer heutzutage einen neuen Herd kaufen will, steht – spätestens im Fachgeschäft – vor dieser Frage. Doch wo liegen die Vorteile der jeweiligen Systeme? Für wen ist Hightech beim Kochen überhaupt sinnvoll? Und wie viel darf ein neuer Herd kosten? Diese und weitere Fragen beantworten die Experten im Studio. Außerdem: Welche Töpfe braucht man für das jeweilige Kochsystem? Sind Töpfe und Pfannen aus dem Discounter oder Möbelmarkt empfehlenswert?

Stadtführungen in Berlin zum 20. Jahrestag des Mauerfalls

Berlin Tour and Guide – Stadtführungen in Berlin zum 20. Jahrestag des Mauerfalls

Warum wurde die Berliner Mauer gebaut? Was ist von ihr noch vorhanden? Welche Fluchtversuche gab es? Wie hat die Mauer das Leben in West- und Ost-Berlin geprägt?
Diese und viele andere Fragen zur Berliner Mauer beantworten professionelle Guides auf den privaten Stadtrundfahrten und -rundgängen, die die Agentur Berlin Tour and Guide dieses Jahr anlässlich des 20.Jahrestags des Mauerfalls organisiert.
Angeboten wird u.a. ein 2-3 std. Rundgang vom Checkpoint Charlie entlang des ehemaligen Todesstreifens zum Regierungsviertel. Oder eine 3-4 std.

Stadtrundfahrt, auf der auch das längste noch existierende Teilstück der Mauer (Eastside Gallery), die Mauer-Gedenkstätte Bernauer Str. und einer der wenigen noch vorhandenen Wachtürme gezeigt werden.

Mehr Informationen unter www.berlin-tour-and-guide.de

Bullerei Hamburg eröffnet

Wie wir heute vom Team der Bullerei erfahren haben, eröffnet Tim Mälzers Bullerei in Hamburg erst einmal zum Testbetrieb – Ab 1.7. wird es dann regulär eröffnet

Das schreibt das Team der Bullerei:

Moin,

es ist viel Wasser die Elbe hinabgeflossen,
seitdem wir mit den Bauarbeiten begonnen haben.
Aber langsam und sehr sicher ist ein Ende
abzusehen. – Wir arbeiten gerade fieberhaft mit
unzähligen Handwerkern Tag und Nacht an der
Eröffnung der Bullerei. Viele Dinge stehen, sind
fertig und installiert. Aber ein paar letzte
Arbeiten sind noch zu tun.

Aber am 1. Juli ist es soweit.
Die Bullerei macht auf!

Ab sofort nehmen wir Reservierungen unter der
040 – 33 44 2 110 an.

Wir sind telefonisch von Montag -Freitag von
10-18 Uhr zu erreichen.

Rund um die Uhr per mail an: info@bullerei.com
und per Fax auf der: 040 – 33 44 2 11 99.

Wir bitten sehr um Verständnis, wenn es in den
nächsten Tagen mal ein wenig länger dauert am
Telefon. Es kann auch durchaus passieren, dass
Sie mal nicht durchkommen. Am besten schreiben
Sie uns dann kurz eine mail. – Wir bemühen uns
sehr, alle Anfragen schnellstmöglich zu
beantworten. Wir müssen uns aber natürlich erst
einspielen. Das Büro ist neu, die Telefonanlage
braucht sicherlich noch den letzen Schliff und
manchmal ist einfach so viel los, dass wir nicht
alles parallel und sofort beantworten können.

Bis zum 1. Juli wird die Küche sicherlich schon
in Betrieb sein und das ein und andere warme
Essen serviert werden. Das dann allerdings ganz
unkompliziert, spontan und ohne Reservierung. Wir
brauchen halt ein wenig Zeit um alles zu testen
und uns in den neuen Räumlichkeiten einzuspielen.
Der Ofen wird noch ordentlich durchgepustet, die
Gläser poliert, die Waren bestellt und
ausgepackt, unser Team eingewiesen, die Hütte
durchgefegt, das Büro fertig bezogen und und und.

Wir bitten daher um Verständnis, dass wir vor dem
1.7.09 noch keine Reservierungen annehmen können.

Wir freuen uns schon jetzt auf den ersten Abend
in der Bullerei und können es kaum erwarten, bis
alles steht und es endlich los geht.

Und in der Zwischenzeit gibt es regelmäßig neue
Videos auf http://www.bullerei.com über den Stand
der Dinge hier auf der „Noch-Baustelle“.

Bis ganz bald in der Bullerei!

Liebe Grüße,

Ihr Bullerei Team

Tom Roßner wird der Küchenchef der Bullerei sein.