Review Hotel Casa Camper Barcelona

Wir wählten das Hotel Casa Camper in Barcelona. Ich hatte nicht viel Zeit und habe deswegen nicht die einzelnen Bewertungen gelesen. Ein Fehler.

40 qm Ecksuite

Google 4,7/5

Booking.com 9,6/10
Hotels.com 9,8/10

Tripadvisor 11. bestes Hotel in Barcelona

Holiday Check 6/6

Trivago 9,6/10
Kayak 9,6/10

Besonders gelobt werden in dem Vier-Sterne-Hotel Casa Camper Barcelona die Mitarbeiter, die Sauberkeit, das 24 Stunden gratis Buffet und das Frühstück.

Die Mitarbeiter des Hotel Casa Camper Barcelona sind in der Tat sehr freundlich, fast schon unheimlich. Auch wenn sie nicht alles können, so machen sie durch echte Freundlichkeit alles wieder gut.
Aber schon bei der Sauberkeit können wir nicht zustimmen. Unter dem Sofa wurde ewig nicht mehr gesaugt und die Wände in der Toilette könnten auch mal gesäubert werden.

Da wir mit Kleinkind fahren und dieses auch Mittagsschlaf macht, nehmen wir immer gerne ein großes Zimmer, damit alle Platz haben. Im Casa Camper Barcelona buchten wir für 2079 € für 6 Tage (346,50 €/Tag) eine EckSuite mit 41 qm. Geblendet von den Top Bewertungen habe ich nicht die Beschreibungen gelesen. Ich habe ein Zimmer ohne Schreibtisch gebucht.

Nach der Buchung meldete sich das Casa Camper Barcelona gleich und fragte, ob wir ein Baby Bett haben wollen. Das war ein guter Service.

Bei der Ankunft, unser Cabify Fahrer verfuhr sich drei Mal, was wir nicht schlimm fanden, da wir ja einen Festpreis hatten (22 € Flughafen – Hotel. Die App ist ähnlich Free Now, was 27 gekostet hätte), informierte uns die Rezeptionistin ausführlich über das Hotel. Sie verlangte Pässe, aber keine Kreditkarte vorab. Das hat seit Jahren kein Hotel mehr gemacht. Zwei Mitarbeiter drängten sich förmlich auf, unser Gepäck nach oben zu bringen. Im Zimmer erklärte die Mitarbeiterin Nutzloses.
Die Zimmerkarte wird an einer Kette befestigt und die Zimmernummer ist deutlich sichtbar daraufgeschrieben. Es ist eine alte Karte mit Magnetstreifen, also recht unsicher. Msn sieht viele Gäste, die das um den Hals tragen.

Das Zimmer befand sich direkt gegenüber dem Fahrstuhl, was ich nicht leiden kann. Aber es war keine Lärmbelästigung. Anders als von der Strasse. Die ist Spielstrasse, aber bis spät nachts und auch früh morgens wieder sehr laut. Die Fenster isolieren nicht gut.

Wenn man rein kommt, ist man in einem ca. 10 qm Flur. Von hier geht die Toilette (ohne Waschbecken) ab, das Bad und das Wohn/Schlafzimmer. Der Begriff Suite scheint mit irreführend zu sein. Das Zimmer selber hat ca 25 qm (7m lang und 3,50 breit). Es hat ein King Size Bett mit zwei Beistelltischen und hellen Leselampen. Dann kommt ein Sofa, Couchtisch und zwei Sessel. Das Zimmer ist in tiefrot gestrichen.
Es gibt drei französische Balkone. Der TV ist ein älteres Loewe Modell ohne SMART Funktion. Die vier deutschsprachigen Sender sind für eher schlichte Gemüter: RTL, RTL2, SuperRTL und VoxUp. ARD & ZDF fehlen komplett.

In dem großen Flur ist ein offener Schrank, wo man Sachen aufhängen kann und einige wenige Fächer zur Ablage. Alles recht knapp. Ebenso ist hier eine Safebox eingebaut und ein Fön liegt bereit. Schuhanzieher oder eine Waage gibt es nicht. Aber es gibt im Flur ein Radio, auf Augenhöhe unseres Kindes. Er liebt es, das Radio in voller Lautstärke anzumachen! Ausserdem stehen noch Plastikpantoffeln in den Größen 38 und 42 bereit.

Das Badezimmer ist sehr geräumig – wie die Toilette macht es einen wenig wertigen Eindruck. Es gibt eine einfache, relativ kleine Badewanne und eine große Dusche, sowie ein Waschbecken und eine angenehm große Abstellfläche daneben.

Ausser zur Toilette gibt es nirgendwo Türen. Das ist unpraktisch, weil man, wenn die Familie schon schläft, auf Zehenspitzen Zähneputzen oder sich waschen darf.

Ein echtes Problem für uns sind die fehlenden Ablageflächen und der fehlende Schreibtisch. Ich arbeite im Sessel, meinen Aktenkoffer neben mir. Und der Couchtisch sieht wie ein Lager aus. Auf dem Nachttisch findet auch kaum etwas Platz, Schubladen gibt es nicht.
Es gibt auch keinen Kaffeekocher oder Minibar auf dem Zimmer. Dafür gibt es bei der Rezeption 20 Tische und ein kleines „Buffetzimmer“. Hier wird von 7 – 11.30 Uhr Frühstück angeboten und danach gibt es eine Art Buffet. Neben Chips, M&Ms, Keksen hochwertigen Tee und Nespresso, Wasser und Säfte, sowie wechselnde Artikel zum Essen plus einer Suppe. Die zehn gekühlten Artikel bestehen aus drei verschiedenen Sandwiches, drei Salaten, 2 Kuchen und noch etwas.
Am ersten Tag gab es ein Sandwich mit hochwertigen Schinken, aber in Billig-Toastbrot wie die Engländer es gerne haben, mit angegammelten grünen Salat. Das war schade. Der griechische Salat war gut.

Viele nehmen vom Buffet Speisen und Getränke aufs Zimmer, bzw auf die recht schöne Dachterrasse, was ausdrücklich erlaubt ist. Auf der Dachterrasse kann man nett sitzen und auf die Stadt gucken. Es gibt auch hier gratis Softdrinks sowie hochwertige Schokolade. Ausserdem gibt es Alkohol zur Selbstbedienung. Dieser muss aufgeschrieben werden und wird dann später berechnet.

Das Frühstück ist okay, aber eintönig. Zu 100 % identisch. Es gibt drei Sorten geschnittenes Obst, O-Saft, 5 Sorten Industriebrot (dabei gibt es so gute Bäckereien in der Gegend) und diverse Kuchen. Sehr guter Schinken, Manchego und zwei weitere Käse, schreckliche Truthahnbrust und Lomo. Eispezialitäten werden frisch gemacht. Kaffee aus der Nespressomaschine. Hochwertige Tees. Die Tomaten dürften gar nicht mehr da liegen, so gammlig sind die schon.

Im Haus befindet sich das Sterne Restaurant Dos Palilos von Albert Raurich, dem ehemaligen Küchenchef von Ferran Adria. Wir haben das Restaurant hier beschrieben: Dos Palillos

Nervig sind die fehlenden Basic-Amenities wie Wattestäbchen oder Make-Up pads, Plastikbeutel, ein DND Schild für die Tür etc. Auf meine Nachfrage nach Hotel-Slippern besorgte mir der rührige Hoteldirektor recht Anständige im Einzelhandel. Als ich nach einer Personenwaage fragte, verwies man mich auf das Gym im Keller. Dann hat man aber mir doch eine Waage aufs Zimmer gestellt. Aber man möchte doch nicht jedes Wattestäbchen anfragen.

Unser Sohn, der nachkam, hat ein Casa Camper Zimmer. Diese Zimmer sind witzig. Sie bestehen aus einem Hotelzimmer und haben auf der anderen Seite des öffentlichen Korridors ein kleines Wohnzimmer mit Couch und Hängematte und TV. Hier hatte meine Frau mit dem Baby großes Vergnügen in der Hängematte, während die Lounge von meinem Sohn nie genutzt wurde. Hier kann einer TV gucken, wenn der andere schlafen will oder ein anderes Programm guckt. Aber wer wüde in Barcelona RTL2 gucken wollen?

FAZIT: Wir waren sechs Tage im Hotel und haben es gut kennengelernt. Es ist erstaunlich: Wenn Du etwas nett zu Deinen Gästen bist und großzügig, kannst Du viel höhere Zimmerraten nehmen und die Gäste sind begeistert von all den Goodies, die sie vermeintlich gratis bekommen. Trotz einiger kleinerer Mängel ist das Hotel sehr sympathisch, speziell wegen des Engagement der Mitarbeiter. Würden wir wiederkommen? Ja, vielleicht. Aber eher würde ich woanders ein Zimmer mit Schreibtisch nehmen.

Wir haben fast 3000 € für insgesamt 10 Nächte dagelassen.

Review Hotel Casa Camper Barcelona

Zusammenfassung

Besonders gelobt werden in dem Vier-Sterne-Hotel Casa Camper Barcelona die Mitarbeiter, die Sauberkeit, das 24 Stunden gratis Buffet und das Frühstück.

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.