Pierre Troisgros ist tot

Pierre Troisgros, der zusammen mit seinem Bruder Jean berühmt wurde, weil er die französische Küche revolutioniert und das Hotel-Restaurant der Familie in Roanne (Loire) zu einem Wallfahrtsort der Gastronomie gemacht hat, ist am Mittwoch im Alter von 92 Jahren gestorben, teilte Patrice Laurent, Direktor des Maison Troisgros, mit.

La Maison Troisgros in den 50ern

Pierre Troisgros, der in den 1950er Jahren zusammen mit seinem Bruder Jean die Nachfolge seines Vaters antrat, hat für das Maison Troisgros drei Michelin Sterne geholt. Nach Paul Bocuse aus Lyon, dem er sehr nahe stand, und dem 2018 verstorbenen Joël Robuchon ist ein weiterer bedeutender Küchenchef der Nouvelle Cuisine verstorben.

Der am 3. September 1928 in Chalon-sur-Saône (Saône-et-Loire) geborene Mann mit dem charakteristischen Schnurrbart und dem freundlichen Lächeln wurde zusammen mit seinem älteren Bruder Jean von seinen Eltern auf den Geschmack gebracht. Die beiden Brüder wurden in den besten Restaurants ausgebildet und arbeiteten dann im familieneigenen, modernen Hotel. 1955 bekamen sie ihren ersten Stern. Aus dem Restaurant wurde Les Frères Troisgros, mit Pierre am Herd, Jean als Sauciermeister und ihrem Vater, Jean-Baptiste, im Speisesaal und im Keller.

Stets aktuell mit dem Gourmet Report Newsletter: https://www.gourmet-report.de/newsletter/

Pierre praktiziert eine innovative, kreative, aber einfache und manchmal auch leichtere Küche und frönt neuen Geschmackskombinationen, die für die „Nouvelle Cuisine“ stehen, deren Vorläufer die Brüder Troisgros und auch Michel Guérard, waren. Der zweite Stern wurde 1965 und der dritte 1968 an das Haus Roanne verliehen. Im selben Jahr wurde es von Christian Millau als „das beste Restaurant der Welt“ ausgezeichnet.

Nach dem plötzlichen Tod von Jean 1983 folgte Pierres zweiter Sohn, Michel, geboren 1958, seinem Vater in die Küche und wurde später Küchenchef. Heute arbeitet er zusammen mit seinem Sohn César, der die vierte Generation von Troisgros repräsentiert, in dem Restaurant, das im Februar 2017 in Ouches, mitten auf dem Land, etwa zehn Kilometer von Roanne entfernt, eingerichtet wurde. Die Familie hat auch eine Brasserie in Roanne und ein Gasthaus in Iguerande an der Saône-et-Loire eröffnet.

https://troisgros.fr/page_3-maisons

Print Friendly, PDF & Email

Zusammenfassung

Pierre Troisgros, der zusammen mit seinem Bruder Jean berühmt wurde, weil er die französische Küche revolutioniert und das Hotel-Restaurant der Familie in Roanne (Loire) zu einem Wallfahrtsort der Gastronomie gemacht hat, ist am Mittwoch im Alter von 92 Jahren gestorben

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.