Dieter Müller Restaurant in Berlin

Dieter Müller hatte keine Lust mehr, so oft auf See zu sein und sein Restaurant auf der MS Europa zu betreuen. Das freut nun wiederum Kevin Fehling, der das Restaurant auf der MS Europa übernommen hat. Der 70jährige Müller fühlt sich aber zu jung, um gar nichts zu machen. Da kam ihm das Angebot recht, sich um das Restaurant im Berliner Ritz-Carlton, dem ehemaligen Debrosse zu kümmern. An zwei bis drei Tagen im Monat ist Müller vor Ort.

Kabeljau Dieter Müller (19 €}

Wir hatten das große Glück, dass Berlins wichtiger Gastro-Journalist Reiner Veit uns mitnahm und wir gemeinsam dieses neue Restaurant entdecken konnten.

Eigentlich ist die Überschrift von diesem Artikel total falsch. Er müsste besser Brandweiner und Grieb heissen. Sommelier Mathias Brandweiner ist der Restaurantleiter und der 29jährige Frederic Grieb ist der Küchenchef. Der Geist Dieter Müllers schwebt über dem ganzen Geschehen und ist zwar stets präsent, das Restaurant wird aber von diesen beiden virtuos bespielt.

Frederic Grieb ist der Küchenchef vom Pots

Was will das Restaurant sein? Ein preiswertes Casual Restaurant mit neuer deutscher Küche für die Berliner und in zweiter Linie auch für die Gäste Berlins.

Sommelier und Restaurantleiter Mathias Brandweiner verwöhnt Reiner Veit (unbezahlbar)

Brandweiner ist nicht casual. Brandweiner hat Sterneniveau und verwöhnt den Gast vorausschauend und selbstverständlich. Man merkt, dass er ein perfekter Gastgeber mit Leib und Seele ist und das es ihn glücklich macht, den Gast zufrieden zu sehen. Gut, Brandweiner trägt blaue Turnschuhe und die Kochjacke von Grieb ist aus Jeansstoff. Wenn das jetzt casual genannt wird, dann wünsche ich mir mehr casual Konzepte.

Pots Dieter Müller

Die Küche ist preiswert. Das Menü mit Vorspeise, Hauptgang mit Beilagen und Nachtisch kostet gerade mal 49 €. Vorspeise 12 €, Hauptgericht 19 €, Beilage 5 €, Nachtisch 9 €.
Die Küche ist aber nicht die Küche, wie Küchenchef Grieb sie auf der MS Europa betrieb, sondern deutlich feiner. Der Kabeljau war perfekt in jeder Beziehung, der Milchreis zum Reinknien. Das war auf Sterneniveau.

Das war der leckerste Milchreis, den ich je hatte. Zum reinknien! (9 Euro), Danke, Frederic Grieb!

Einzig der merkwürdige Name des Restaurants verwirrt. Es nennt sich „Pots“, das reimt sich auf … . Es erinnert an die „Potse“, die Potsdamer Strasse, die ja bei alten Berlinern keinen besonders guten Ruf geniesst. Nun ja, man soll an „Töpfe“ denken, wenn man das liest.

Immer aktuell: Abonnieren Sie unseren Gourmet-Newsletter

Flammkuchen (12 €)

Das Restaurant denkt an die Umwelt in vieler Hinsicht. So wird auch kein Schweizer Wasser aus Italien hergekarrt, sondern es gibt lokales Wasser zu vernünftigen Preisen. Auch die Weinkarte ist kundenfreundlich orientiert.

Lokales Mineralwasser anstelle von Nestles San Pelligrino (8,50 €/0,7l)

Das Restaurant beeindruckte uns sehr, weil sich hier jeder wohlfühlen kann. Der Berliner, der mit Oma mal chic essen gehen will, der Lehrer, der ein romantisches Jubiläum feiert, der Tourist, der hohe deutsche Kochkunst kennenlernen möchte. Ein Restaurant, in dem sich jeder wohlfühlt und das sich viele auch leisten können. Ich habe das Gefühl, wir werden noch viel von dem Restaurant hören. Wir sehen einen Aspiranten für einen Michelin-Stern am 26. Februar.

Tonka-Creme-Brulee (9 €)
Reiner Veit – einer der wichtigsten Berliner Restaurantkritiker (Inforadio)

So beschreibt sich das Pots selber: POTS ist der neue kulinarische Treffpunkt der Berliner Restaurantszene und definiert die deutsche Küche neu – mit einem unkonventionellen Konzept zum Teilen von Speisen. Patron und Sternekoch Dieter Müller und Küchenchef Frederik Grieb interpretieren deutsche Spezialitäten in einem modernen Ambiente. POTS kombiniert Innovation mit traditioneller Handarbeit, um Ihnen ein kulinarisches Erlebnis in einem einzigartigen, atmosphärischen Umfeld zu schenken, welches zum Mittagessen sowie ausgiebigen Abendessen einlädt. Inspiriert von der aromatischen Vielfalt deutscher Weine, wird Gastgeber und Sommelier Mathias Brandweiner Sie mit unvergesslichen Köstlichkeiten sowie erlesenen Weinen überraschen.

Öffnungszeiten und Reservierungen
Das Restaurant POTS verfügt über 162 Sitzplätze und ist montags bis freitags zwischen
12.00 und 14.30 Uhr zum Lunch geöffnet. Ein Hauptgang, eine Vorspeise oder ein Dessert sowie Wasser und Kaffee sind bereits ab 22,00 Euro pro Person erhältlich, ein 3-Gänge-Menü kostet 26,00 Euro pro Person. Abends serviert das POTS von Dienstag bis Samstag zwischen 18.00 und 22.00 Uhr das Dinner im kommunikativen “Sharing-Food”-Stil.

Öffnungszeiten:

Frühstück:
Montag bis Freitag, 6:30 Uhr bis 10:30 Uhr        
Samstag & Sonntag, 6:30 Uhr bis 11:00 Uhr

Mittag
Montag bis Freitag, 12:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Abend
Dienstag bis Samstag, 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Die aktuelle Speisekarte

Reservierungen: Telefon: +49-30-33.777.5402
Email: pots.berlin@ritzcarlton.com

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.