SKI-WM der Gastronomie

Am 11. und 12. April 2018 kämpften Köche, Kellner und Co. in Ischgl bereits zum 10. Mal um den Weltmeistertitel – auf Ski und Snowboards. Die 300 Teilnehmer erbrachten bei der Jubiläumsausgabe der Ski-WM der Gastronomie sportliche Höchstleistungen. Die deutschen Fahrer sicherten sich 16 Medaillen, davon fünf Mal Gold sowie alle Snowboard-Medaillen. Gutes Wetter und die Siegerparty zum Abschluss sorgten für sagenhafte Stimmung.

Gewinner der SKI-WM der Gastronomie

Vollgas Sonne und zwei Mal Gold für Deutschland
Am ersten Tag (11.4.) traten bei der Ski-WM der Gastronomie die Teilnehmer aus den Kategorien „Hoteliers, Gastronomen, Köche, Hotelmitarbeiter, Hotelfachschüler und Gäste“ beim Riesentorlauf in zwei Durchgängen bei Sonnenschein gegeneinander an. In 23 Kategorien wurden die Weltmeistertitel ausgefahren. Für Deutschland kamen dabei elf Medaillen zusammen: Drei Mal Bronze, sechs Mal Silber und zwei goldene Medaillen. Diese gingen in der Kategorie Ski Gastronom männlich an Wolfgang Bartels (Gasthof Wörndlhof; Ramsau bei Berchtesgaden) und in der Kategorie Snowboard Hotelfachschüler weiblich an Madita Gastel (Hotel Steigenberger). In der Teamwertung vergoldete sich das österreichische Team „Gastein Dorf-Hof-Bad“ aus dem Gasteinertal seine Mannschaftsperformance.

Pistengaudi, Pokalfieber und drei Mal Gold für Deutschland
Am zweiten Tag (12.4.) kämpften „Sommeliers, Barkeeper, Kellner, Winzer und Zulieferer“ um den Sieg. Deutschland konnte sich fünf Medaillen sichern. Zwei Mal Silber und sogar drei Mal Gold. Gold ging in der Kategorie Ski Master Zulieferer weiblich an Dagmar Eitzenberger (gastro design GmbH; Schorndorf), in der Kategorie Snowboard Zulieferer männlich an Tobias Doneit (Gebrüder Schubauer; Schwäbisch Gmünd) und in der Kategorie Ski Winzer weiblich an Simone Hildebrand (Besenwirtschaft Reblaus; Malsch). Gewinner in der Mannschaftswertung wurde das österreichische Team „Sporthotel Silvretta Racing“ aus Ischgl.

Coaching vom Profi
An zwei Renntagen wurden auf 2.320 Höhenmetern mit den Riesenslalom-Einzelwertungen und beim Teamwettbewerb in den Kategorien „Hoteliers, Gastronomen, Köche, Hotelmitarbeiter, Hotelfachschüler und Gäste“ (11.4.) sowie „Sommeliers, Barkeeper, Kellner, Winzer und Zulieferer“ (12.4.) die Sieger gekürt. Um ihr Können zu verbessern oder gelernte Techniken aufzufrischen erhielten die Teilnehmer auf Wunsch professionelles Ski-Coaching von Marc Girardelli, Ex-Weltmeister und 5-facher Weltcupsieger.


Zwei Tage Branchentreff, Bestzeiten und Partystimmung
Die Eventbühne mit der Palux-Showküche bot vor der malerischen Bergkulisse auf der Idalp wieder die perfekte Szenerie für außergewöhnliche Präsentationen und Weinverkostungen der kulinarischen Markenpartner. Die Siegerehrungen der Einzelwertungen fanden direkt nach dem Rennen im Zielbereich statt und abends wurde ausgelassen bei den Teamehrungen in der Show Arena und in der Trofana Tenne gefeiert. Die Veranstalter vom Tourismusverband Paznaun-Ischgl und Champagne Laurent-Perrier zogen wiederum ein überaus positives Fazit und konnten rund 300 Teilnehmer in 40 Teams bei der Veranstaltung begrüßen. Neben den Initiatoren – dem Tourismusverband Paznaun-Ischgl und Champagne Laurent-Perrier – wurde die Veranstaltung u.a. von S.Pellegrino/AcquaPanna, Lavazza, Palux, Deutsche See, der Silvrettaseilbahn AG, Grimminger sowie Atomic unterstützt.

Weitere Informationen: www.ski-wm-der-gastronomie.de oder www.ischgl.com.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.