Patrick Hetz

Das mit 14 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnete Garden Restaurant wird seit dem 4. Januar 2016 umgestaltet. Für die Neugestaltung des bestehenden Restaurants im Dolder Grand wurde der Künstler Rolf Sachs engagiert, der für das Interiordesign verantwortlich zeichnet. Chef à la Carte Patrick Hetz lässt sich davon zu neuen Kreationen inspirieren. Am 7. März 2016 wird das neue All-Day-Dining-Restaurant Saltz im Dolder Grand in Zürich eröffnet.

Die Arbeiten von Rolf Sachs bewegen sich im Spannungsfeld zwischen Kunst und Design und zielen darauf ab, den Betrachter durch ihren konzeptionellen Ansatz zu überraschen und zu neuen Betrachtungsweisen anzuregen. Den gemeinsamen Anknüpfungspunkt liefern Objekte, die uns aus einem bestimmten Alltagszusammenhang geläufig sind und in denen Sachs eine eigene Seele sowie einen Charakter spürt. Für das Interieur im Restaurant Saltz dienten Elemente der Schweizer Berglandschaft und die Verwendung kultureller Referenzen als Inspiration.

Inspirierendes und unkonventionelles Design
In dem 280 Quadratmeter großen Restaurant verbindet Rolf Sachs ungewöhnliche Materialien wie Salz, Fels und Filz sowie Neonlicht auf unerwartete Art und Weise zu Kunstwerken und Möbeln. Dazu kombiniert er klassische Stühle der Designer Eero Saarinen und Jean Prouvé. Von theatralisch bis gemütlich erwarten den Besucher unterschiedliche Stimmungen, die dazu einladen, mit eigenen Gefühlen und Gedanken zu reagieren. «Ich wollte einen Raum kreieren, der überrascht. Ein Felsbrocken flirtet mit einem Kletterseil, Neonlicht schimmert durch eine Salzwand, eine rote Ecke verführt die Sinne. Der Raum wurde nicht dekoriert, sondern emotionalisiert», so Rolf Sachs.

Ehrliche und geradlinige Kochkunst
Chef à la Carte Patrick Hetz setzt auf eine weltoffene Küche sowie auf die Verwendung von typischen und teils einzigartigen Produkten regionaler Herkunft. Die Bar wird im neuen Restaurant Saltz mehrere Möglichkeiten bieten: einen Aperitif vor dem Dinner, einen kleinen und schnellen Snack in einem unkomplizierten Setting am Tresen oder Single-Diners an einem lebendigen Ort mit Blick über das Geschehen im Restaurant.
Ab der Eröffnung des neuen Restaurants am 7. März 2016 bietet das Dolder Grand ein kulinarisches Angebot mit zwei unterschiedlichen Konzepten: das Restaurant Saltz mit Chef à la Carte Patrick Hetz und das The Restaurant (2 Michelin-Sterne, 18 Gault-Millau-Punkte) mit Chef Fine Dining Heiko Nieder.

Eckdaten Restaurant Saltz:
Restaurantname Saltz
Konzept All-Day-Dining
Chef à la Carte Patrick Hetz
Gästekapazität 102 im Restaurant, 80 auf der Terrasse, 46 in der Lounge-Bar
Öffnungszeiten Montag bis Sonntag durchgehend geöffnet: Frühstück, Mittag- und
Abendessen, Sonntagsbrunch

Christian Jürgens

Nach einem aufwändigen Umbau hat das Hotel Überfahrt jetzt wieder eröffnet – Eingangsbereich und Restaurants wurden umgestaltet – Sein eigenes Reich hat jetzt Sterne-Koch Christian Jürgens mit dem Gourmet-Restaurant

„Wenn ein Hotel glaubt, es braucht die Gäste nicht, die vor Ort sind, dann macht es einen großen Fehler“, meinte Althoff. Rund 120 Gäste hatte er zur Wiedereröffnung nach dem aufwändigen Umbau eingeladen. Bürgermeister und Gemeinderäte, Hoteliers und Vermieter, Ärzte, Feuerwehrler, Polizei und die unmittelbaren Nachbarn.

Lesen Sie den gesamten Bericht im Merkur Online:
www.merkur-online.de/lokales/nachrichten/neues-gesicht-seehotel-ueberfahrt-562141.html

Mandarin Oriental 2011 in Moskau

Mandarin Oriental 2011 in Moskau

Die Mandarin Oriental Hotel Group wird 2011 ein neues Luxushotel im Herzen Moskaus eröffnen.
Das Mandarin Oriental wird sich in der Tverskaya Straße befinden, perfekt gelegen, nur 5 Minuten Fußweg vom Roten Platz entfernt. Mit dieser idealen Lage im Stadt- und Handelszentrum sind die touristischen Sehenswürdigkeiten und auch Shoppingarkaden nur wenige Minuten vom Hotel entfernt. Das Hotel wird sich in einem denkmalgeschützten Gebäude aus dem 19. Jahrhundert befinden, das ursprünglich als privates Herrenhaus errichtet wurde.

Schon bald wurde das Originalgebäude durch Gallerien und Räume erweitert, 1911 wurde es zu einem Luxushotel umgestaltet. Das komplett renovierte Hotel wird 237 Gästezimmer beherbergen, darunter 66 Suiten, die mit zu den größten Gästezimmern der Stadt gehören werden. Wie bei den meisten Spas der Hotelgruppe wird es private Behandlungsräume, Wasseranwendungen, eine Sauna bzw. Dampfbad geben. Ein Innen-Swimmingpool und ein umfassendes Fitness-Center komplettieren die Freizeiteinrichtungen des Hotels.