Lea Linster

Am Samstag, den 18.08.2012 um 18:15 Uhr erwartet Sie Lea Linster mit „Leas Classics“ im SR Fernsehen:

 

Alles in Aspik

Zutaten: für vier Personen Aspik


½  L Eis-Wasser 
35 g Aspik
20 ml Essig 
50 ml Weißwein

Mousse von Räucherlachs:


100 g Räucherlachs
200 ml Gemüsefond oder Geflügelfond oder Jus de Crevettes
 (500 g rohe Crevetten mit ½ l Wasser, Sellerie und Zwiebel aufkochen. 20 Minuten ziehen lassen und passieren).
2 Blatt Gelatine
 Piment d’Espelette
 etwas Zitronensaft
100 g geschlagene Sahne

Huhn in Aspik:


2 Hühnerbrüste
1 Bd. Petersilie
1 El Balsamico Essig
100 g Karotten
100 g Sellerie
100 g Erbsen 
8 Kirschtomaten
4 kleine Baby-Fenchel
 Salz, Pfeffer

Für das Huhn in Aspik die Hühnerbrüste salzen, pfeffern und braten. Aus der Pfanne nehmen und mit klein geschnittener Petersilie und Balsamico Essig beträufeln. Danach abkühlen lassen. 
Karotten, Sellerie, frische Erbsen, Tomaten und Fenchel waschen, schneiden und in der Dampfblume garen und ebenso abkühlen lassen.
In die Teller etwas Aspik geben und fest werden lassen. Alle Zutaten drauflegen, mit Aspik übergießen und kalt stellen.

Für die Räucherlachs-Mousse den Lachs im Mixer pürieren und den Gemüsefond (bzw. Geflügelfond oder den Crevetten-Jus) dazugeben. Die Gelatine im kalten Wasser quellen lassen und in etwas heißem Crevettenfond auflösen und zum Lachs geben. Das Ganze auf Eis abkühlen lassen bis es anzieht und danach die geschlagene Sahne unterheben.
In Gläser einfüllen. Mit etwas Räucherlachs und Dill dekorieren.
Tipp: Um das Aspik noch schöner zu machen gibt man, wenn es halbsteif ist, essbares Blattgold drunter oder ganz klein geschnittene Karotten- oder Porréewürfel.

Irland für Feinschmecker

Neue TUI Wolters Busrundreise rund um die irische Küche

Irish Stew, Shepherds  Pie, Black Pudding und Porridge stehen traditionell auf der Speisekarte, frisch gezapftes Guiness und irischer Whiskey werden in der ganzen Welt ausgeschenkt. Und mit Räucherlachs, Lamm und Angus-Rind ist die irische Küche längst kein Arme-Leute-Essen mehr und die grüne Insel hat für Feinschmecker einiges zu bieten. TUI Wolters widmet der irischen Küche erstmals und exklusiv die Busrundreise „Irland – Genuss & Kultur“.

In acht Tagen reisen die Gäste von Dublin in den Südwesten und machen Halt, um Farmen zu besuchen und irische Spezialitäten zu probieren. So besuchen sie in Dublin zunächst die St. Patrick s Cathedral und das Trinity College, um anschließend ein frisch gebrautes Guiness im Guiness Storehouse zu genießen. Südlich von Galway backen sie selbst irische Scones, füttern Lämmer und sind dabei, wenn junge Schafe geschoren werden. Nach einem Besuch an der Steilküste Cliffs of Moher geht es weiter zur Burren Smokery, die Räucherlachs zum Abendessen serviert. Obst-, Gemüse- und Fleischprodukte sowie Murphy s Ice Cream stehen auf der Halbinsel Dingle im Fokus, bevor es weiter in die Gourmet-Hauptstadt Kinsale geht, wo die Gäste in die Herstellung von Irish Coffee eingeweiht werden. In Cork steht ein Besuch des English Market auf dem Programm. Am siebten Reisetag besucht die Gruppe den Rock of Cashel, das Wahrzeichen Irlands. Abgerundet wird die Reise mit einer Whiskey-Verkostung in der Old Jameson Distillery in Dublin.

Info: Die achttägige Busreise „Irland – Genuss & Kultur“ kostet inklusive Flug, zum Beispiel ab Frankfurt, und Halbpension ab 1.144 Euro pro Person im Doppelzimmer. Transfers, Deutsch sprechende Reiseleitung sowie Eintrittsgelder laut Programm sind im Reisepreis enthalten. Buchung im TUI Reisebüro oder unter http://www.tui-wolters.de/ .

Perisvergleich bei Opodo