62 Punkte für Lichtenstein

62 Gault Millau Punkte für die Gourmet-Köche in Liechtenstein

Auf nur 160 Quadratkilometern Landesfläche konnten in Liechtenstein gleich vier Restaurants im Gourmetreiseführer Gault Millau 2013 wieder kräftig punkten.

Allen voran Klaus Schatzmann vom Hotel Schatzmann in Triesen, der die liechtensteinische Bestmarke mit seinen hervorragenden Kochkünsten seit Jahren verteidigt: mit 17 von 20 möglichen Punkten bedachten die Tester auch in diesem Jahr wieder sein Restaurant. 16 Punkte gab es für Hubertus Real vom Parkhotel Sonnenhof in Vaduz „für sein gekonntes und präzises Handwerk“. Punktgleich überzeugte Kollege Rolf Berger im fürstlichen Torkel mit ungewöhnlichen Variationen. Henning Sersch vom Restaurant Residence mischt ebenfalls seit einigen Jahren im Gourmetführer mit und wurde mit 13 Punkten gewürdigt.
Zusammengenommen kann Liechtenstein also mit 62 Punkten aufwarten.

Die vier mit Gault Millau ausgezeichneten Restaurants in Liechtenstein:
17 Punkte für den besten Koch Liechtensteins, Klaus Schatzmann vom Hotel-Restaurant Schatzmann in Triesen: www.schatzmann.li
16 Punkte für Hubertus Real vom Parkhotel Sonnenhof in Vaduz www.sonnenhof.li
16 Punkte für Rolf Berger vom fürstlichen Restaurant Torkel in Vaduz www.torkel.li
13 Punkte für Henning Sersch vom Restaurant Residence in Vaduz www.restaurant-residence.li

www.tourismus.li

Christoph Köhli

Die Ostschweiz ist um einen Spitzenkoch reicher: Der GaultMillau hat die Karriere von Christoph Köhli im «Kunsthof» in Uznach SG aufmerksam verfolgt; jetzt ist der 16. Punkt fällig.

Zwei bemerkenswerte Einträge in der 15-Punkte-Liga: Bernadette Lisibach sorgt dafür, dass die «Neue Blumenau» in Lömmenschwil SG auch nach dem Wegzug von Nenad Mlinarevic (jetzt im Park Hotel Vitznau) eine Top-Adresse bleibt. Enzo Peluso überzeugt im «Pulcinella» Weinfelden TG mit seiner italienischen Küche.

Die Ostschweizer Spitze bleibt unverändert: 19-Punkte-Chef André Jaeger («Fischerzunft», Schaffhausen) führt die Top-10 an. Wolfgang Kuchler («Taverne zum Schäfli», Wigoltingen TG) ist der einzige 18-Punkte-Koch der Region. Die 17-Punkte-Liga: Seppi Kalberer («Schlüssel», Mels SG), Klaus Schatzmann («Schatzmann», Triesen FL), Vreni Giger («Jägerhof», St. Gallen), Walter Klose («Gupf», Rehetobel AR), Roland Schmid («Äbtestube», Bad Ragaz SG), Ruedi Brander («St. Pelagius», St. Pelagiberg SG) und August Minikus («Römerhof», Arbon); Minikus kocht ab April 2013 im «Mammertsberg» in Freidorf TG.

Kanton St. Gallen
Aufsteiger (5)
Kunsthof, Uznach 16
Löwen, Bad Ragaz 14
Zunfthaus zum Löwen, Sargans 14
Löwen, Walenstadt 14
Walhalla, St. Gallen 13

Neu im Guide (1)
Neue Blumenau, Lömmenschwil 15

Kanton Thurgau

Aufsteiger (4)
Pulcinella im Schwert, Weinfelden 15
Schupfen, Diessenhofen 14
Michelas Ilge, Arbon 13
Seegarten, Kreuzlingen 13

Neu im Guide (1)
Lion d’Or, Golf Panorama, Lipperswil 13

Kanton Appenzell

Inner- und Ausserrhoden Aufsteiger (1)
Landgasthof Sternen, Bühler AR 13
Neu im Guide (2)
Gasthaus zur Post, Rehetobel AR 14
Kuk Haus für Kultur, Schwellbrunn AR 13

In der Hauptstadt des Kantons Schaffhausen klettert die Wirtschaft zum Frieden auf 14 Punkte.

Lesen Sie alles über den Gault Millau Schweiz 2013
Hier der Hauptartikel über die gesamte Schweiz:
www.gourmet-report.de/artikel/343316/GaultMillau-2013/

Lokal, nach Gebieten aufgeteilt – ausführlicher:
Zürich: www.gourmet-report.de/artikel/343317/Heiko-Nieder/
Basel: www.gourmet-report.de/artikel/343318/Peter-Knogl-Tanja-Grandits/
Luzern: www.gourmet-report.de/artikel/343319/Fabian-Inderbitzin/
Zentralschweiz: www.gourmet-report.de/artikel/343320/GaultMillau-2013-Zentralschweiz/
Bern: www.gourmet-report.de/artikel/343321/Robert-Speth/
Mittelland: www.gourmet-report.de/artikel/343322/Andy-Zaugg/
Ostschweiz: www.gourmet-report.de/artikel/343323/Christoph-Ko776hli/
Graubünden: www.gourmet-report.de/artikel/343324/Andreas-Caminada-und-Martin-Dalsass/
Tessin: www.gourmet-report.de/artikel/343325/Andrea-Cingari/
Wallis: www.gourmet-report.de/artikel/343326/Didier-de-Courten/
Westschweiz: www.gourmet-report.de/artikel/343327/Philippe-Rochat-geht-Benoit-Violier-kommt/
Koch des Jahres: www.gourmet-report.de/artikel/343328/Koch-des-Jahres-2013/

GaultMillau Guide Schweiz 2013
Urs Heller
Der Reiseführer für Gourmets –
Mit Sonderteil «Die besten Schweizer Hotels»
842 Restaurants getestet, bewertet und kommentiert
572 Seiten + 4 Seiten Umschlag, 7 Stadtpläne, Übersichtskarte Schweiz Format 13,5 x 21 cm, CHF 52.–

Portofrei bestellen: ISBN 978-3-85859-361-0

Gourmet Report gratuliert allen genannten Küchenchefs!