Athen

Den Lycabettus erklimmen, leckere Meze probieren und in der lebendigen Ermou Straße in der Altstadt flanieren: Athen bietet Sonnensuchenden im Herbst nach nur rund zweieinhalb Flugstunden abwechslungsreiche Kultur, Kulinarik und jahrtausendealte Sehenswürdigkeiten bei durchschnittlich angenehmen 20 Grad. Wechselnde Ausstellungen, schöne Einkaufsmöglichkeiten, ein vielseitiges Nachtleben und Musikfestivals machen einen Kurztrip nach Athen zum abwechslungsreichen Erlebnis. Die Sandstrände der Vorstadt Vouliagmeni mit kristallklarem Wasser in der Nähe von Athen laden zudem im Herbst zu einem gemütlichen Spaziergang am Saronischen Golf ein.

Geschichte zum Anfassen im Olympieion und auf der Akropolis
Eine der ältesten Städte Europas, erstmals erwähnt um 4.500 vor Christus, galt vor allem um 500 nach Christus als Zentrum von Kunst und Philosophie mit Gelehrten und Dramatikern wie Sokrates, Perikles oder Sophokles. Auch heute ist die vielfältige Geschichte Athens überall in der Stadt anhand von Kirchen, Moscheen, Bädern und anderen Bauten allgegenwärtig und erlebbar. Die Stadtfestung Akropolis, Athens berühmteste Sehenswürdigkeit, ist dabei am besten frühmorgens oder eine Stunde vor Schluss zu besichtigen, um dem größten Andrang zu entgehen. Auch das Olympieion, der Tempel des Olympischen Zeus, ist einen Besuch wert, da er als größter Tempel des antiken Griechenlands gilt. Für einmalige Ausblicke über das Athener Stadtgebiet, die Akropolis und den Saronischen Golf sorgen der Philopapposhügel, die höchste Erhebung im südlichen Teil Athens und der Stadtberg Lycabettus.

Koulouri in der Athener Markthalle probieren und Meze verköstigen
Nach viel interessanter Geschichte und Kultur lädt die Athener Markthalle im Zentrum hungrige Stadtbesucher ein, kulinarische Köstlichkeiten sowie Früchte, frischen Fisch und die traditionellen „Koulouri“ zu testen. Die Teigringe bestehen aus Hefeteig und Sesam und sind ein beliebter Imbiss für zwischendurch. Drei Tavernen in der Markthalle laden zudem zum Verweilen ein, um die Atmosphäre des aufgeregten Markttreibens und der lebendigen Stadt zu erleben. In umliegenden Restaurants oder in den „Mezedopolia“, sogenannte Tapasbars, können Kulinarikfreunde dann die typischen griechischen Tapas „Meze“ probieren und die herzhaften Gerichte Griechenlands genießen. Die kulinarische Vielfalt des Landes zeigt auch ein Gastronomiemuseum, das im März 2013 in Psirri eröffnet hat.

Shoppingparadies Ermou Straße und aufregendes Nachtleben in Gazi
Die Plaka, einer der ältesten Stadtteile Athens und die heutige Innenstadt Psirri sind die Zentren der Stadt, die zum Spazieren und Shoppen einladen. Die „Ermou“ Straße, benannt nach Hermes dem Schutzgott der Kunsthändler und Reisenden, ist die größte Einkaufsstraße mit kleinen Cafés und Bars in der Altstadt. Des Weiteren bieten Shoppingzentren wie „Attika Department Store“ oder die Straße Voukourestiou zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten für jeden Geschmack. Viele aufstrebende Gegenden in Athen, wie das Studentenviertel Exarchia, das gehobene Kolonaki-Viertel, das beliebte Partyviertel Gazi oder Thissio, wo sich gemütliche Cafés aneinander reihen, zeigen die Vielfältigkeit der pulsierenden, griechischen Hauptstadt.

Nur ein Steinwurf zum Meer: Wellness am Saronischen Golf
Der Vorort Vouliagmeni mit kristallklarem Wasser, Sandstränden und palmengesäumten Boulevards ist mit dem Bus von Athen in nur 20 Minuten erreichbar. Der zugehörige See ist eine seltene geophysische Formation, die abgesenkt in den Resten einer sehr großen Kalksteinhöhle liegt, die nach einem Erdbeben zusammengebrochen ist. Das gesamte Jahr über hat der See angenehme 24 Grad und das mineralreiche Wasser eignet sich hervorragend für die Behandlung von Rheuma und Arthritis. Die Website www.limnivouliagmenis.gr zeigt das Angebot rund um den See.

www.breathtakingathens.com

Aruba – neue deutschsprachige Website am Start

Aruba: neue deutschsprachige Website am Start
Mehr Informationen, Buchungsmöglichkeiten und karibische Farbenfreude

Die niederländische Karibikinsel Aruba hat ihre deutschsprachige Website www.aruba.de (in Österreich: www.aruba.at ) optisch und inhaltlich komplett überarbeitet: Die bisher klassische Imageseite ist zum Informationstool avanciert. Die Leser erhalten eine Fülle an Details und Hintergrundwissen für den Aufenthalt auf Aruba. Neu ist die Möglichkeit, direkt auf der Website einzelne Reisebausteine oder ein komplettes Angebot über einen Link zu einem Reiseveranstalter zu buchen. Eine 24-Stunden Live-Webcam liefert authentische Eindrücke von Arubas beliebtestem Strand, dem Eagle Beach. Unter dem Menüpunkt Musik können die User wahlweise Radio Aruba oder Platten einheimischer Musiker anhören. Die leuchtende Farbgebung der Seiten sorgt für karibisches Lebensgefühl schon beim Surfen und animiert zu einem Urlaub auf der Sonneninsel.

Hinter den Rubriken „Allgemeines“ und „Aktivitäten“ finden sich in bildschirmgerechten Häppchen umfassende Informationen von der Anreise bis zum zollfreien Einkau-fen. Einreisebestimmungen werden ebenso gegeben wie eine Übersicht sämtlicher Hotels der Insel, eine Auflistung der Sehenswürdigkeiten sowie Wassersport- und Ausflugsmöglichkeiten. Ob Familie, Single oder Flitterwöchler – jeder findet die für ihn relevanten Informationen und spezielle Angebote. Zum Jahreswechsel 2009 soll die Website um weitere interaktive Funktionen wie einen Kurs in Papiamento – Arubas erster Amtssprache – sowie einer News-Seite ergänzt werden.

Das zur Gruppe der ABC-Inseln in der Niederländischen Karibik zählende Aruba liegt etwa 40 Kilometer vor der Küste Venezuelas. Die Insel lockt mit ganzjährig angeneh-men Temperaturen (durchschnittlich 28° C), weißen Stränden und kristallklarem Wasser. Auf Arubas Vorzüge machen internationale Auszeichnungen aufmerksam: 2005 wurde der Eagle Beach vom Zeitungsriesen USA Today zum schönsten Strand der Karibik gewählt. Das Scuba Diving Magazine zählt Aruba zu den TOP Wrack-Tauch-Gebieten der Welt.
Ob Tauchen, Wandern, Sonnenbaden, Shopping oder Kasino-Besuch – jeder findet hier sein persönliches Programm. Weitere Informationen: Aruba Tourism Authority: R.J. Schimmelpennincklaan 1, 2517 JN The Hague, NL, Fon: +31 70 3028046, Fax: +31 70 3604877, info@aruba.de, www.aruba.de

Barbados bietet 100 Euro Preisnachlass

Barbados-Sonne zu besonders günstigen Konditionen tanken: Ab sofort können Karibik-Freunde einen Aufenthalt auf der Trauminsel zu einem Preisnachlass von 100 Euro pro Person buchen. Diese Vergünstigung gilt für alle Erwachsenen, die für den Zeitraum 1. September bis 9. Dezember 2005 (letzter Anreisetermin) Flug und Hotel buchen. Die Mindestaufenthaltsdauer im Hotel beträgt dabei sieben Tage. Rund 20 Reiseveranstalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie zahlreiche Hotels vor Ort nehmen an der Best of Barbados Kampagne teil. Eine Auflistung der Veranstalter ist auf der Webseite www.barbados-karibik.de zu finden.
Nach dem großen Erfolg vor zwei Jahren initiiert die Barbados Tourism Authority diese Kampagne bereits zum zweiten Mal. Ziel ist es, vermehrt Besucher aus dem deutschsprachigen Raum zu einer Reise nach Barbados zu motivieren.

Mit 3.000 Sonnenstunden pro Jahr, karibischem Flair, britischer Lebensart, feinsandigen Buchten und kristallklarem Wasser ist Barbados ein ganzjähriges spannendes Reiseziel. Bei einer Wiederholerrate von 40 Prozent erhofft sich die Barbados Tourism Authority auch mit dieser Promotion einen langanhaltenden Erfolg für die Insel.

Allgemeine Informationen über Barbados unter www.barbados-karibik.de per Telefon +49 (0)1908 29046 (€ 1,86/min) oder per E-Mail germany@barbados.org.