Jeunes Restaurateurs

Einladung zur kulinarischen DeutschlandReise

Restaurant- & Hotelführer 2014 der Jeunes Restaurateurs erschienen. Der 224-Seiten starke Guide lädt alle Feinschmecker ein, sich auf kulinarische Reise zu Deutschlands jungen Spitzenköchen zu begeben. In edler Magazin-Optik bietet der Guide ausführliche Informationen zu den 69 Mitgliedern sowie ihren Restaurants und Hotels. Jedem Jeune Restaurateur und Table d’Honneur ist eine Doppelseite gewidmet, die Küchenchef, Kochstyle und Besonderheiten des Hauses vorstellen. Eindrucksvolle Bilder der Innen- und Außenansichten der Häuser geben einen Vorgeschmack auf einen Besuch und machen Lust darauf, die berühmte Gastfreundschaft der Jeunes Restaurateurs kennenzulernen. Neu im Guide: Erstmalig werden auch österreichische Jeunes Restaurateurs, die ihre Häuser in der Nähe der deutschen Grenze haben, aufgeführt.

2014 wartet der Guide mit einer noch besseren Navigation auf, die die Planung zu den vielen Genießerdestinationen sehr einfach macht. Welches Mitglied besondere Leistungen wie das TWENÜ – das Angebot für junge Genießer unter 30 – oder Reinschmecker-Menüs und Arrangements zum Probierpreis anbietet, ist auf den ersten Blick zu erkennen.
„Für uns ist der Guide eine tolle Möglichkeit, auch Menschen anzusprechen, die uns noch nicht so gut kennen. Er ist eine Einladung, das besondere Qualitätsversprechen der Jeunes Restaurateurs selbst zu erleben“, erklärt Alexander Dressel, Präsident der deutschen Sektion der Jeunes Restaurateurs.

Deutschlands junge Spitzenköche freuen sich auch im Guide über vier neue Mitglieder: Daniel Schmidthaler vom Restaurant „Alte Schule“ in Fürstenhagen setzt auf regionale Küche und familiäre Gastlichkeit. Nach Düsseldorf lädt Marcel Schiefer vom Restaurant „Schorn“ ein, das auf saisonale deutsche und französische Küche spezialisiert ist. Oliver Röder von der „Burg Flamersheim“ in Euskirchen bietet eine moderne Interpretation der deutschen und im Speziellen der Eifler Küche. Die Gourmetküche von Jean-Philipp Schneider vom „Jagd Hotel Rose“ in Miltenberg erkochte sich 2013 den ersten Stern.

Mit einer Auflage von 100.000 Stück ist der Jeunes Restaurateurs Restaurant-& Hotelführer ab sofort kostenlos bei jedem Jeune Restaurateur erhältlich oder kann über www.jre.de bestellt werden. Alle Informationen zu den Köchen werden 2014 auch über eine App und die neue Homepage des Verbands zugänglich sein.

www.JRE.de

Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Morgen im WDR Fernsehen – Samstag, 25. Mai 2013, 17.20 – 17.50 Uhr: Kochen mit Martina und Moritz – Endlich Sommer: Einladung zum Grillfest

Sobald die Sonne nach draußen lockt, gibt’s nichts besseres, als den Grill anzufachen. Und wer keinen Garten oder Balkon hat, der zieht zum nächsten Grillplatz im Park, am Waldrand oder an den Fluss. Bei den WDR-Fernsehköchen Martina und Moritz kommen diesmal internationale Variationen auf den Grill: Griechische Lammspieße, türkische Köfte, chinesisches Schweinefilet, spanische Garnelen im Salzbett, italienische Kalmare, deutsche Rehsteaks und ausgesuchtes Gemüse. Und dazu zeigen sie ganz unterschiedliche Marinaden und Saucen, pfiffige Salate und erfrischende Drinks.

Redaktion: Klaus Brock

www.martinaundmoritz.wdr.de

Grillterminkalender

 
Wo wird wann und wie gegrillt? Einfach im Grillterminkalender nachsehen.
 
Wann findet in meiner Nähe ein Grillkurs statt? Wo und wann gibt es noch öffentliche Grillfeste im Winter? Wann findet die nächste Grillmesse statt?
 
Natürlich können Sie die Antworten für diese Fragen nach längerem Suchen auch bei Google und anderen Suchmaschinen finden, Sie können aber auch einfach den Grillterminkalender
( http://www.grilltermine.de ) aufrufen.  
Hier finden Grillfans alle Termine rund ums Barbecue und Grillen auf einen Blick – von Ausstellungen und Messen, über Grillkurse und Grillfeste bis hin zu Grillabenden in Restaurants.
 
Nutzer können nach kommenden Veranstaltungen in folgenden Kalenderrubriken suchen:
•  Ausstellungen und Messen
Auf diesen Messen nimmt das Thema Grillen einen breiten Rahmen ein, so dass sich für
Grillenthusiasten ein Besuch dort lohnt.  
•  Grillerlebnisse & Grillkurse
Grillveranstaltungen auf denen Grillexperten Sie mit reichlich Tipps und Tricks versorgen.  
•  Grillevents & Grillwettbewerbe
Wie z.B. Grillmeisterschaften oder Grillwettbewerbe von Grillvereinen und Grillverbänden.  
•  Grillfeste in Gaststätten & Restaurants
Tage an denen es spezielle Grillgerichte gibt wie z.B. Spanferkel oder Haxen vom Grill etc.  
•  Grillwagen & Grillstände
Hier sind die Termine und Orte für Bratwurst, Hähnchen oder Ente vom Grill, Steckerlfisch etc.  
•  öffentliches Grillfeste / Grillpartys / Märkte
Grillfeste die für die Allgemeinheit z.B. von Gemeinden, Vereinen etc. veranstaltet werden.  
•  private Grillpartys nur mit Einladung Hier müssen Sie sich vorab beim Veranstalter anmelden, um eine persönliche Einladung zur Grillparty zu erhalten.
Verpassen Sie keine Grilltermine, keine Grillveranstaltungen mehr und merken Sie bereits jetzt die Termine für 2012 vor.
 
 http://www.grilltermine.de

Anton Mosimann

Sir Anton Mosimann in Baden-Baden

Die Kultur des Essens und Genießens vom 16.3. bis 20.4.2012 ist Thema einer Ausstellung in Baden-Baden.

Am 16. März 2012 wird die Ausstellung: „Die Kultur des Essens und Genießens – Gastrosophie“ im Zentrum von Baden-Baden eröffnet. Der Grandseigneur der Kochkunst fördert die Kulturschaffende Andrea Schmoll und nimmt die Einladung nach Baden-Baden an. An jedem Freitagabend erwartet den Gast ein Erlebnismenü – bon appetit!

Kontakt: schmoll-andrea@t-online.de

Einzigartige Verkostung: Hundert Riesling Auslesen aus hundert Jahren

„Kulturelles Erbe von europäischen Rang“

In einer von Experten als historisch eingeschätzten Verkostung präsentierten am vergangenen Wochenende auf Einladung von FINE Das Weinmagazin und großzügig unterstützt von der UBS Deutschland AG die Hessischen Staatsweingüter im Kloster Eberbach einen stets sorgsam gehüteten Schatz ihrer Keller: einhundert Riesling Auslesen aus einhundert Jahrgängen. Die kostbaren Flaschen der im Rheingau bei Kiedrich beheimateten Staatsdomäne entstammten sechs erstrangig klassifizierten Lagen des Weinguts (Rauenthaler Baiken, Erbacher Marcobrunn, Hochheimer Domdechaney, Rüdesheimer Rottland, Heppenheimer Centgericht, Steinberg) und repräsentierten die Jahrgänge von 1911 bis 2010.

Sechzehn Weinjournalisten und -experten aus sechs Ländern ließen sich in der Hospital-Stube des Klosters von der über ein Jahrhundert gehaltenen klaren stilistischen Linie beeindrucken, wobei, so Dieter Greiner, Geschäftsführer der Staatsweingüter, eine „gewisse Nervosität“ in den siebziger und achtziger Jahren nicht verkannt wurde. Erstaunlich erschien auch die prägnante Unterschiedlichkeit des jeweiligen Terroircharakters der sechs Lagen.

Höhepunkt der Verkostung waren die 29 Auslesen der Paradelage Steinberg, wobei die Weine des letzten Durchgangs, der historische Jahrgänge konzentriert versammelte, das äußerste Interesse beanspruchte. Nach der Verkostung so glorreicher Jahrgänge wie 1911, 1920, 1929, 1934, 1947, 1951, 1959 und 1964 bekundete Angelo Gaja, die Piemonteser Winzerlegende, diese Weine seien „ein wichtiger Teil des europäischen Kulturerbes, terroirgeprägt und mit einer einzigartigen Signatur versehen.“ Sie getrunken zu haben, erscheine ihm „als ungewöhnlich beeindruckende Erfahrung, die man wohl nur einmal im Leben macht.“

In seiner Rede auf dem festlichen Gala-Diner in der modernen Kelterhalle des Steinberg-Kellers bekannte sich der Gastgeber des Abends, der frühere hessische Ministerpräsident und Vorsitzende des Aufsichtsrats der Staatsweingüter, Roland Koch, vor mehr als sechzig prominenten Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien zur Verantwortung, dieses historische Erbe zu pflegen. Sein Bekenntnis zum Qualitätswein schloss er mit der Feststellung nur so könne der frappante Aufschwung, den der deutsche Wein in den letzten zwanzig Jahren genommen habe, genutzt werden, damit das internationale Interesse an Weinen aus Deutschland, Weißen wie Roten, weiter wachse.

FINE Das Weinmagazin wird sich in seiner Dezember-Ausgabe ausführlich mit dieser Verkostung befassen.

Kurs: fair-fish-Wissen weitergeben

Einladung zum 1-Tages-Kurs für Freiwillige und Mitglieder: Vermitteln von fair-fish-Wissen

Samstag, 3. September 2011 in Winterthur
09:30 Uhr Ankunft im Hauptbahnhof Winterthur
18:30 Uhr zurück beim Hauptbahnhof Winterthur

Strategische Ziele:
Wissenspyramide des Vereins verbreitern
mehr Öffentlichkeit in den Regionen

Kursziel:
Die Teilnehmenden sind dank dem Kurs in der Lage, selbständig durchzuführen:
fair-fish-Referate anhand bestehender Präsentationen
fair-fish-Infostände mit zur Verfügung gestelltem Material
Durchführung
Bahnfahrt und Mittagessen werden bezahlt
bis max. 20 Teilnehmer (Kurs wird bei Bedarf später wiederholt)
kleine Prüfungsarbeit nach dem Kurs
Diplom als «fair-fish-Botschafter/in»
Leitung: Billo Heinzpeter Studer
Anmeldung:
bis spätestens 31. August 2011 an: info@fair-fish.ch

LGL-Einladung: Schokolade und mehr

Einladung zu einem Vortrag im Rahmen der Erlanger Runde:

Schokolade und mehr – Von der Natur eines Genusses

Sie ist in aller Munde und erfreut sich schon seit vielen Tausend Jahren großer Beliebtheit: die Kakaobohne. Aus den Früchten der Kakaopflanze wird heute eine Vielzahl von Schokoladenwaren erzeugt. Der Herstellungsprozess ist technisch jedoch aufwendig und strenge Qualitätskriterien müssen eingehalten werden, um beispielsweise ein Produkt als „Vollmilchschokolade“ oder „Edelbitter“ zu kennzeichnen. Anhand der Fettart, des Fettgehalts und der Kakaobestandteile wird die Qualität eines fertigen Schokoladenproduktes überprüft. +++

Referentin Dr. Gabriele Krämer, Expertin für Süßwaren am Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), erläutert in ihrem Vortrag geschichtliche Hintergründe ebenso wie den Anbau- und Herstellungsprozess von Kakao und Schokolade. Die rechtlichen Grundlagen für die Untersuchung von Schokoladenwaren werden ebenfalls zur Sprache kommen.

Der öffentliche Vortrag im Rahmen der Erlanger Runde findet statt am

Dienstag, 24. November 2009 um 15 Uhr
im Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)
Hörsaal, 1. Stock
Eggenreuther Weg 43, 91058 Erlangen.

Irisch Kochen mit TV-Starkoch Horst Lichter

Irisch Kochen mit TV-Starkoch Horst Lichter

Zehn begeisterte Hobbyköche folgten am 20. November 2009 der Einladung von Kerrygold, der beliebten Buttermarke aus Irland, und ließen sich bei einem exklusiven Kochkurs in Köln in die Geheimnisse der irischen Küche einweihen. Horst Lichter, der fröhliche Koch mit dem Zwirbelbart, zeigte zusammen mit dem irischen Koch John Kivlehan, dass die Küche der grünen Insel durchaus mehr zu bieten hat als Irish Stew und Soda Bread.

Im exklusiven Ambiente der Kölner Vintage Genuss Schule zauberten Horst Lichter und John Kivlehan mit Unterstützung der Hobbyköche ein irisches 3-Gänge-Menü: Als erster Gang wurde eine irische Fischsuppe (irisch: Fish Chowder) mit Muscheln und Shrimps zubereitet, gefolgt von Lammrückenfilet in Rosmarin-Thymian-Balsamico-Soße an Kartoffelgratin und Pürree aus gelben Steckrüben (irisch: Turnips), die als typisches Gemüse aus Irland gelten. Zum krönenden Abschluss gab es die bekannte Schicht-Süßspeise Trifle, mit irischem Baileys und frischen Beeren verfeinert. Als besondere Zutat enthielten alle Gerichte Kerrygold Original Irische Butter und Kerrygold Original Irische Schlagsahne. Den Teilnehmern hat’s geschmeckt!

www.kerrygold.de

Florian Neumann

Maritim Hotel Berlin

Florian Neumann nimmt an der Weltmeisterschaft der Köche in Kanada teil

Florian Neumann, Demichef de Partie im Grand Restaurant „M“ des Maritim Hotel Berlin, nimmt an der 40. WorldSkills Berufsweltmeisterschaft vom 01.-07. September 2009 in Calgary, Kanada teil. Seine Ausbildung zum Koch absolvierte der 20-jährige von 2005-2008 im Maritim Strandhotel Travemünde und nahm bereits an mehreren Wettbewerben für Auszubildende sehr erfolgreich teil. Nach seiner Ausbildung arbeitete er im Restaurant „Orangerie“ des Maritim Seehotels in Timmendorfer Strand unter der Leitung des Sternekochs Lutz Niemann. Während dieser Zeit gewann er den 1. Platz bei den Landesjugendmeisterschaften der Köche 2008. Kurz darauf nahm Neumann an den 29. Deutschen Jugendmeisterschaften im Oktober 2008 im Steigenberger Grandhotel Petersberg in Königswinter teil. Er erhielt sowohl in der Praxis als auch in der Theorie die höchste Punktzahl und wurde zum besten Nachwuchskoch Deutschlands gekürt. Daraus resultierte die Einladung zu den Weltmeisterschaften nach Calgary, auf die sich Florian Neumann nun im Maritim Hotel Berlin vorbereitet.

Bei den WorldSkills International messen junge Fach- und Nachwuchskräfte aus aller Welt im Alter bis 22 Jahre in Begleitung ihrer Experten ihr Können und ihre Fertigkeiten in rund 50 Wettbewerbsdisziplinen.

Mehr Informationen zur Maritim Hotelgesellschaft unter www.maritim.de

Kocheinladungen per Mausklick

Neu auf LECKER.de: individuelle Kocheinladungen per Mausklick

LECKER.de bietet seinen Usern ab sofort ein neues, einzigartiges Tool. Ob Grillabend, Picknick oder Geburtstags-Party – über www.LECKER.de lassen sich ganz einfach interaktive Kocheinladungen per Mausklick versenden. Verschiedene Motive bieten dabei die Möglichkeit einer persönlichen, individuellen Gestaltung der Einladung.

Wer hat zu- und wer hat abgesagt? Über die neue Funktion wird der Gastgeber umgehend darüber informiert, wer dabei ist und für wie viele Leute gekocht werden darf.

Die Erstellung der jeweiligen Einladung erfolgt über den kostenfreien LECKER.club des neuen Portals. Da kann die nächste Koch-Party kommen!

Seit ihrem Start im März 2009 ist die neue LECKER.de-Community innerhalb weniger Wochen bereits auf 5.000 genussfreudige Mitglieder angewachsen.

„Die Nutzung von LECKER.de soll Spaß machen und zum Kochen, Backen und Genießen inspirieren. Dass wir mit diesem Konzept auf dem richtigen Weg sind, beweist uns das rege Interesse der Nutzer und die bislang erzielte Reichweite von LECKER.de“, so Eva-Maria Bauch, General Manager Frauen, People und Food.

Ebenfalls neu auf www.LECKER.de : Unter der Rubrik „Starköche“ verraten die Kochprofis von Alfons Schuhbeck bis Johann Lafer den Usern ihre ganz persönlichen Lieblingsmenüs. Vorspeise, Hauptgericht und Dessert – alle Rezepte lassen sich durch die einfachen Anleitungen auf LECKER.de mit gewohnter Gelinggarantie nachkochen.

Außerdem bietet das Foodportal regelmäßig tolle Gewinnaktionen und unterhaltsame Spiele, wie zum Beispiel das Starkoch-Quartett.