Tanja Grandits

Internationale Spitzenküche mit einem faszinierenden Spiel von Aromen, Farben und Texturen: Das ist die Handschrift von Tanja Grandits. Die im Zollernalbkreis geborene Sterneköchin gastiert vom 3. bis 8. Februar 2015 bei den 15. Sternennächten im Mercedes-Benz Museum. Die Abende mit der Chefin des Gourmetrestaurants „Stucki“ in Basel markieren neue kulinarische Höhepunkte am Firmament der Sternennächte von Mercedes-Benz Classic. Der Guide Michelin führt Tanja Grandits 2013 mit zwei Sternen, der Gault Millau ehrt sie mit 18 von 20 möglichen Punkten als „Koch des Jahres 2014“.

„Mit Tanja Grandits haben wir eine ganz besondere Köchin für unsere Sternennächte im Mercedes-Benz Museum gewonnen“, sagt Michael Bock, Leiter von Mercedes-Benz Classic und Kundencenter. „Frau Grandits setzt mit ihrer erfrischenden, von der intelligenten Kombination der Aromen und Farben getragenen Küche faszinierende Akzente. Sie steht für Weltoffenheit und internationalen Erfolg auf der Basis einer in unserer Region verwurzelten Identität – das sind Stärken, die auch unsere Marke prägen. Besonders stolz sind wir, dass Mercedes-Benz Classic erstmals in der Erfolgsgeschichte der Sternennächte eine Köchin verpflichten konnte“, ergänzt Michael Bock.

„Ich freue mich darauf, im Februar 2015 für die Gäste der Sternennächte im Mercedes-Benz Museum zu kochen“, sagt Tanja Grandits. „Gute Küche ist Wellness für alle Sinne, ein Erlebnis das Körper und Geist belebt. Dazu gehört neben dem kulinarischen Erlebnis auch der inspirierende Raum. Hier bietet das Markenmuseum des Erfinders des Automobils eine einzigartige Bühne“, betont die Sterneköchin.

Tanja Grandits wurde 1970 in Albstadt (Zollernalbkreis) geboren. Nach ihrem Abitur absolvierte sie eine Kochlehre in der renommierten „Traube Tonbach“ (Baiersbronn- Tonbach). Anschließend wechselte sie nach London in das Restaurant des 1812 gegründeten Luxushotels „Claridge’s“ und entwickelte ihren persönlichen Stil schließlich in Südfrankreich weiter, wo sie im „Château de Montcaud“ (Bagnols-sur- Cèze) kochte. Die Impuse der von Sonne durchströmten Mittelmeer-Region mit ihren großartigen Aromen prägt heute Tanja Grandits Küche. 2001 eröffnete die innovationsfreudige Köchin in Eschikofen (Thurgau, Schweiz) ihr erstes eigenes Restaurant, das „Thurtal“. Sieben Jahre später wechselte sie dann nach Basel und wurde dort Chefin des berühmten „Stucki“.

Die Mercedes-Benz Sternennächte beginnen jeweils um 19 Uhr mit der Vorfahrt der Gäste am roten Teppich, der direkt vor dem Haupteingang des Museums ausgerollt wird. Es folgen der Aperitif in der Cocktaillounge und ein kurzer Rundgang durch die Ausstellung, der in die einzigartige Atmosphäre des spektakulären Gebäudes einführt. Das von Tanja Grandits kreierte Fünf-Gänge- Menü wird im stilvollen Ambiente des Casinos serviert. Der Preis von 136 Euro pro Person umfasst Aperitif, Fünf-Gänge-Menü (ohne Getränke), Kurzführung sowie die exklusiven Parkplätze vor dem Museum. Zusammen mit einem Arrangement korrespondierender Weine kostet die Sternennacht pro Person 199 Euro. Reservierungen nimmt das Mercedes-Benz Classic Kontakt Center unter Telefon 0711-17-30 000 oder classic@daimler.com entgegen. Weitere Informationen finden Sie unter www.mercedes-benz-classic.com/sternennaechte

Das Mercedes-Benz Museum ist täglich von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Kassenschluss ist immer 17 Uhr.

Picknick in Kapstadt

Der sehr milde und liebliche südafrikanische Herbst bietet genug Gründe, Zeit draußen zu verbringen: Auf dem historischen Anwesen des Steenberg Hotels bei Kapstadt lässt sich bei einem Picknick der Blick auf die umliegenden Steenberg Mountains genießen, wo zu dieser Zeit die Weinernte stattfindet. Das Bistro Sixteen82 bietet hierzu fertig gepackte Körbe für Kinder und Erwachsene.

Die leckeren Picknickkörbe sind jeweils gepackt für zwei Personen. Sie enthalten gefüllte Portobello-Champignons, eine Thymian-Pastete und Camembert, Ziegenkäsetartes mit karamellisierten Zwiebeln, einen leichten Bohnensalat mit Fenchel und Limonenvinaigrette sowie hausgebackenes Ciabatta-Brot. Ein sommerlicher Couscous-Salat und der köstliche Schokoladen-Brownie runden das Mahl an der frischen Luft ab. Für Kinder gibt es extra Gaumenfreuden: Das „Kids-Picnic“ enthält Joghurt, getrocknete Mangos, einen Hotdog, Hähnchenstreifen und Käse-Ecken sowie einen kleinen süßen Nachtisch. Die Picknickpreise liegen bei 350 Rand (etwa 24 Euro) für zwei Personen, die Kinderkörbe kosten 85 Rand (etwa 6 Euro).

Passend zu den Leckereien kann man sich in Steenbergs hauseigenem Wine Tasting Center direkt neben dem Bistro Sixteen82 einen Wein empfehlen lassen, den man vorab natürlich verkosten kann. Wer mehr über die unterschiedlichen Tropfen des Steenberg Wine Estates, die bereits seit 1695 angebaut werden, erfahren möchte, hat die Wahl zwischen fünf unterschiedlichen Weinverkostungen – von „Classic“ bis hin zum „Sensory Tasting“. Damit man anschließend nicht mehr ins Auto steigen muss, bietet das Steenberg Hotel vom 16. März bis Ende September ein „4for3“-Übernachtungsangebot, bei dem der Gast drei Nächte bezahlt und vier bleiben kann. In allen Übernachtungspreisen ist auch jeweils das Classic-Weintasting inklusive.

www.steenberghotel.com

Champagner-Cocktail Wettbewerb

Am 20. Februar findet das große Finale des 1. POMMERY Champagner-Cocktail Wettbewerbs, in der Lounge „Leo90“ des Leonardo Royal Hotel Munich, statt. Im Rahmen des „Royal Network“ und in Kooperation mit dem Top Magazin München werden an diesem Tag die Cocktail-Kreationen der neun Finalisten der Öffentlichkeit präsentiert und die Gewinner ermittelt.

Begeisterte Bartender, aus München und Umgebung, mit Leidenschaft für Champagner haben ihre Ideen und Kreationen für POMMERY-Cocktails eingereicht und sich somit für den 1. Wettbewerb dieser Art qualifiziert. Bedingung war, dass ein Jahreszeiten-Champagner von POMMERY Bestandteil der Rezeptur sein muss. Unter den kreativsten Rezepturen werden 9 Finalisten bestimmt, die am 20. Februar vor einer hochkarätigen Fachjury ihr Können unter Beweis stellen. Die Jury besteht u.a. aus Barprofis wie Andreas Till (Inhaber Barista, Pacific Times und Baricentro), Franz Schmidauer (Hessischer Landesmeister Classic Open 2011) sowie Vertretern der Fachpresse.

Der erste Preis ist eine Reise in die Champagne für zwei Personen inklusive Führung in der Maison Pommery. Weitere Preise, wie ein Wochenende im Leonardo Royal Hotel Berlin oder eine Magnum-Flasche POMMERY Brut Royal, warten auf die Bartender.

Weitere Informationen zum Abend erhalten Sie unter der Telefonnummer 089 288 538 0.

Johannes Goll

Den Sieg sicherte sich Patrick Bittner Schüler Johannes Goll
11. HUG-Wettbewerbsfinale mit 4 hochkarätigen Finalisten: Johannes Goll, Karim Robert Schumann, Steven Hinzmann und Thomas Wiese – das waren die Teilnehmer beim 11. Finale des Berufswettbewerbs „Tartelette Phantasia” der Schweizer HUG AG Malters/ Luzern

Die Sieger wurden am 14.11.2012 in der Lehrküche der Landesberufsschule für das Hotel– und Gaststättengewerbe Bad Überkingen ermittelt, welche die Räumlichkeiten für das Finale zur Verfügung stellte.

Dass der Wettbewerb auch in der Sterne-Gastronomie einen bedeutenden Stellenwert besitzt, wird durch das neue Jurymitglied deutlich.
Karl-Emil Kuntz gehört mit 1* Michelin, 18 Punkte Gault Millau, 4F beim Feinschmecker, 4,5 Kochlöffel im Aral Schlemmeratlas und 3 Sterne mit Tipp im Varta-Führer seit Jahren konstant zu den TOP 20 Köchen Deutschlands. Ausserdem engagiert er sich seit 1991 als Gründungsmitglied bei den „Jeunes Restaurateurs d’Europe“.

Er steht auch in Zukunft an der Seite des Juryleiters Walter Bauhofer (Fachlehrer an der Landesberufsschule für das Hotel- und Gaststättengewerbe Bad Überkingen) und Joachim Feinauer (Konditormeister und Fachlehrer an der Gewerblichen Schule im Hoppenlau, Stuttgart).

Was gab es zu tun?
Gefragt waren 3 verschiedene Rezepturen für kreative Füllungen der HUG-Tartelettes zum Apéro als Einstimmung auf ein festliches Menü. Hier standen die HUG Mini-Snack-Tartelettes Curry und Spinat im Mittelpunkt und bei den 2 geforderten innovativen Kreationen für Desserts das HUG Classic-Tartelette Choco und das runde HUG Mini Dessert-Tartelette 4,2 cm.

Der Jurypräsident Walter Bauhofer betonte bei seiner Laudatio, dass auch dieses Jahr wieder hochkarätige Bewerber ihre Rezepturen einsendeten und die Auswahl der 4 Finalisten nicht einfach war. Die Kreationen wurden inspiriert von den aktuellen Trends der mediterranen, asiatischen und regionalen Küche. Die Desserts zeigen, dass in der Pâtisserie mit mehr Mut zum Aussergewöhnlichen gearbeitet wird. Die eingesendeten Rezepturen zeigten durchweg hohe kreative Leistung und Kochkunst.

In 4 Stunden mussten die Finalisten ihre eingereichten Vorschläge überzeugend zubereiten und auch sämtliche Dekore vor Ort herstellen.

Die professionell eingerichteten Lehrküchen der Landesberufsschule für das Hotel- und Gaststättengewerbe Bad Überkingen boten dafür das ideale Umfeld.

Die Platzierungen und Kreationen

Den Sieg sicherte sich Johannes Goll, Sous-Chef im Restaurant Francais des Steigenberger Hotel, Frankfurt. Seine Kreationen: „Thunfisch“ kombinierte er mit Miso, Paksoi, 2erleiAmaranth und Curry und das „Eichelschwein“ mit Spinat, Kichererbsen und 2erlei Mango jeweils im HUG Snack-Tartelette Curry. Für das Snack Tartelette Spinat wählte er „Wachtelei“ als Thema und gab ihm Buschenpilze, Oxalis, 2erlei Bamberger Hörnchen und Hühnerhaut als kulinarische Begleitung.

Als Dessert offerierte er im HUG Dessert Tartelette Classic Choco 5cm das Thema „Kaffee“ und begleitete es geschmacklich mit karamellisierter Banane, Schoko- und Erdnusskrokant und wählte als Deko Blutampfer.
Im runden HUG Mini-Dessert Tartelette präsentierte Johannes Goll „Fromage Blanc“ mit Brombeere, einem Mini-Mohncrêpe und Pimpernelle.

Sein Preis: 7 Tage in Singapur, im Luxus Hotel Marina Bay Sands inkl. Übernachtung und Flug für 2 Personen.

Den zweiten Platz errang Karim Rudolf Schumann, Chef Pâtissier im Romantik Hotel Residenz am See, Meersburg.
Seine Kompositionen von der „Bodenseeforelle mit roter Beete und Meerrettich“ im Mini-Snack Tartelette Curry sowie die „Mediterrane Gemüseterrine mit Parmesan und Oliven“ und seine Variation von der „Blutwurst mit Kartoffel und Apfel“ jeweils im Mini-Snack Tartelette Spinat überzeugte die Jury bei den herzhaften Rezepturen und beim Dessert waren es „Mais, Passionsfrucht mit Caroblukäse“ im runden HUG Mini-Dessert Tartelette und der „Zwetschgenkuchen“ im HUG Dessert Tartelette Classic Choco.

Der Preis: Ein Praxis-Wochenende im Hotel-Restaurant Landhaus Feckl, Ehningen
(Mitglied in der Meistervereinigung Gastronom, Baden-Württemberg e.V., 1 Michelin Stern, 17 Punkte Gault Millau) mit Übernachtung für zwei Personen und Abendmenue.
Gestiftet von der Meistervereinigung Gastronom Baden-Württemberg e.V.

Den 3. Platz sicherte sich Steven Hinzmann, Chef de Partie bei Gastro Concept, Magdeburg.
Er füllt das HUG Mini-Snack Tartelette Curry mit einer Komposition aus „Gänsestopfleber mit Balsamicoschalotten, getrüffeltem Kartoffelpüree und Kartoffelchip“. Zum „Krossen Schweinebauch“ wählte er als Begleitung Kichererbsenpüree, Sauerkraut-Kartoffelrösti und Mandarinen-Speck Espuma und zur „Jacobsmuschel“ waren es karamellisierter Sellerie, Spinat und Rote Bete Creme jeweils im HUG Mini-Snack Tartelette Spinat.

Als Dessert richtete er im HUG Dessert Tartelette Classic Choco „Kefir-Tamarindenmousse, Apfelchip mit Lavendel und Cassischaum“ an und „Ziegenfrischkäsetörtchen auf Grünteegelee mit Honigkrokant“ im runden HUG Mini-Dessert Tartelette.

Er kann sich über einen 3-tägigen Fachkurs in Patisserie/Confiserie bei Süss Deko, Fellbach freuen. Gestiftet wurde der Preis von Inhaber Joachim Habiger

Thomas Wiese, Commis de Cuisine im Natusch Fischereihafen Restaurant: Er stellt seine herzhaften Rezepte unter das übergeordnete Motto „Tag am Meer“ und lädt zum Spaziergang ein mit:
Krabbentartelette „Smoky“, Büsumer Granat auf Krabbensand und Krabben Panna Cotta sowie dem Austerntartelette mit Auster auf Apfel-Sellerie Tartar und Austerngelee jeweils im HUG Mini-Snack Tartelette Spinat. In die Curry Variante setzt er einen „Leuchtturm“ aus Seezunge und Paprika.
Strand und Meer sind auch das Leitthema bei den Desserts. „Sex on the beach“ nennt er seinen Peach-Cranberry-Marshmallow mit Screwdriver Shot und “Blue Lagoon” ist eine Kreation aus Blue Curacao Drop in Limonaden-Espuma.

Jeder Finalteilnehmer erhält zusätzlich die beim Wettbewerb eingesetzten Buffetplatten der Fa. Zieher KG, Himmelkron, eine Gastroguss AMT-Pfanne und ein Jahresabonnement der Fachzeitschrift TOPHOTEL.

Auch 2013 wird der HUG Wettbewerb „Tartelette Phantasia“ wieder stattfinden. Dann aber mit neuem Konzept unter dem Motto „Twin Cup“. Gerne können sich interessierte KöchInnen, Patissiers/Patissieres und KonditorInnen jetzt schon anmelden bei: network@bautz-wendel.de
Die Teilnahmeunterlagen werden dann Anfang Juni 2013 automatisch zugeschickt.

Weitere kreative Rezepte für den Apéro, Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts finden interessierte Gastronomen auf
www.hug-rezepte.ch

BORDEAUX GOES BERLIN

 
GENUSSFESTIVAL MIT MUSIK UND WEIN
VOM 27. JULI BIS 31. AUGUST 2012

Bordeaux und Berlin haben etwas
gemeinsam: Talente kommen hier ganz groß raus! Und unter
dem Namen „Bordeaux goes Berlin“ werden sie vom 27. Juli bis
zum 31. August 2012 ausgiebig gefeiert. Die Talente, das sind
zum einen die besten Jugendorchester der Welt beim 13. „Young
Euro Classic“ Festival. Zum anderen sind es herausragende und
erschwingliche Weine aus dem Bordelais, die in ganz Berlin für
weinkulinarische Highlights sorgen. Initiator dieser begleitenden
Aktionswochen ist der Fachverband der Bordeaux-Weine
(Conseil Interprofessionnel du Vin de Bordeaux, CIVB) anlässlich
seines Sponsorings der „Young Euro Classic“.

Young Euro Classic – 27. Juli bis 12. August 2012
Seit zwölf Jahren schon begeistert das Young Euro Classic Festival im
Konzerthaus am Gendarmenmarkt ganz Berlin und seine Gäste. Im
letzten Jahr kamen 27.000 Besucher aus aller Welt zu den 17
Konzerten ins fast immer ausverkaufte Haus. Inzwischen ist das
Musikereignis Kult, nicht zuletzt wegen seiner Besonderheit, dem
einheitlichen Ticketpreis von 15 Euro. In diesem Konzept begründet
Georges Haushalter, Präsident des CIVB, seine Entscheidung sich als
Förderer beim Young Euro Classic Festival zu engagieren: „Der
Leitgedanke, klassische Musik auf höchstem Niveau einem breiten
Publikum zugänglich zu machen, stellt eine wunderbare Parallele zu
den Bordeaux-Weinen dar: Sie sind ebenso facettenreich und
vielfältig, zugänglich und erschwinglich.“

Und so sind es genau diese Weine, die „100 Bordeaux für jeden
Anlass“, die begleitend zum Festival ausgeschenkt und inszeniert
werden. Insbesondere der Abschlussabend der Young Euro Classic
steht ganz im Zeichen von Bordeaux: Der Verband lädt zum Konzert
des „Orchestre Français des Jeunes“ (Frankreich) unter der Leitung
von Dennis Russell Davies und feiert im Anschluss daran eine „Fête
Bordelaise“ mit ausgewählten Gästen aus Kultur & Medien,
Wirtschaft, Handel und Gastronomie im Konzerthaus. In diesem
Rahmen werden schließlich auch alle „100 Bordeaux für jeden Anlass“
vorgestellt und verkostet.

Nelson Müller

Am Samstag, 30.06.2012 ist es soweit, der porta-Kinderkochclub in Zwickau startet. Nach dem riesigen Echo auf den Bewerbungsaufruf heißt es für die glücklichen Gewinner nun: Kochmütze auf, Schürze um und los geht’s mit der Zubereitung des gesunden drei Gänge Menüs, welches die Kinder im Anschluss zusammen mit ihren Eltern genießen. Die Teilnehmer des porta-Kinderkochclubs erhalten vor Ort außerdem eine tolle Überraschung von Pegasus Spiele.

Neben dem gemeinsamen Kochen mit den Profiköchen unter der Leitung von Rainer Kunoth den Profiköchen der Tour wird wieder ein großes Familienfest mit einem bunten Rahmenprogramm stattfinden, das in diesem Jahr noch um viele regionale Kooperationspartner zu den Themen Ernährung und Bewegung erweitert wurde. Im Bereich Gesundheit und Ernährung ist in Potsdam die IKK classic vor Ort, die sich mit einer Ernährungsberatung und vielen Tipps zu gesundem Essen engagiert. Außerdem gibt es tolle Preise zu gewinnen. Die IKK classic verlost direkt vor Ort einen iPod-Nano und als Hauptpreis wird unter allen Gewinnspielteilnehmern ein Center Parcs Gutschein verlost.
Auf der porta-Bühne präsentieren die Tanzpaare des TSC Silberschwan lateinamerikanische und Standard-Tänze. Zusätzlich sorgen die Show-Dancer des Tanzsportclubs mit ihrer Choreographie für ausgelassene Stimmung.

Neu in diesem Jahr sind zudem der gesunde Snack Workshop für Groß und Klein und der Herlitz-Basteltisch zum Mitmachen. „Wir haben für den porta-Kinderkochclub 2012 wieder ein spannendes Programm zusammengestellt, das Eltern und Kinder gleichermaßen anspricht“, erklärt Elke Schrickel, Geschäftsleiter von porta Zwickau. Mit dabei sind natürlich auch die interaktive Ausstellung „Wo kommt eigentlich unser Essen her?“, das Gedächtnisspiel „Wo ist der Zwilling“ und der Workshop gesundes Grillen für die ganze Familie. Die ganz kleinen Gäste können im Garten-Spielzelt Kresse pflanzen und ein tolles Erntespiel erleben.

Der porta-Kinderkochclub unter der Schirmherrschaft des TV-Starkochs Nelson Müller tourt vom 12. Mai bis zum 29. September 2012 durch alle 21 porta Einrichtungshäuser und wird bundesweit von den Kooperationspartnern Nolte-Küchen, NEFF-Elektrogeräte, der DeutschlandCard sowie EDEKA und Caprisonne Bioschorly als offizieller Getränkepartner unterstützt.

Wie andere Spietzenköche Nelson Müller arbeitet mit CHROMA Type 301 Messer.

181 goes classic – konzertant-kulinarisch!

Ab 2. Mai 2012 findet jeden Mittwochmittag (außerhalb der Schulferien) von 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr unser neuer Classic-Lunch in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Philharmonie statt. Erleben Sie unser dreigängiges Lunchmenu und dazu tolle Musik von Künstlern und Ensembles der Bayerischen Philharmonie auf 181 Metern Höhe!

Lunch-Menu:
Halber Maine-Hummer mit Frühlingsgemüse in Limonen-Arganöl-Vinaigrette
Rosa gebratener Kalbsrücken mit Sauce Choron, weißem Spargel und Kartoffelroulade
Karamelltörtchen mit Erdbeer-Rhabarberragout und Vanilleeis
zu € 69,00 pro Person inkl. Liftauffahrt, Menu & Konzert

Folgende Termine sind im Mai verfügbar:
Mittwochmittag: 2./9./16./23. Mai 2012

2. Mai 2012:
Macado Quartett mit Werken von
Bocherrini, Telemann, Machado, Piazolla

9. Mai 2012
The Twiolins mit Werken von Mozart,
Brydern, Igudesmann, Tina Ternes

16. Mai 2012:
esBrassivo mit Werken von
Bach, Händel, Clark

23. Mai 2012
Daniel Hoffmann Duo (Cello & Piano) mit
Werken von Chopin, Bach, Beethoven, …

Hier können Sie bequem
täglich ab 12.00 Uhr unter 089 / 350 948 515 mit dem Hinweis „Classic Lunch“ reservieren.

http://www.restaurant181.com/181/Reservierung/

10 gute Gründe für USA-Reisepläne 2012

Die USA sind das Mietwagen-Reiseziel schlechthin. Es gibt eigentlich keine Stelle im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, die sich nicht mit einem Auto erreichen lässt. Das Team von holiday autos stellt die Top 10 der guten Gründe für eine USA-Reise 2012 vor:

1. Am 6. November 2012 finden die 57. Wahlen zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika statt. Passend dazu kann man sich im Newseum in Washington DC die interaktive Ausstellung „Every Four Years“ über Kandidaten, Wahlkampftouren und Berichterstattung seit 1896 anschauen.

2. Präsident Obama hat im Januar eine neue Tourismusstrategie angekündigt. Ein Expertengremium arbeitet daran, Reisen in die USA zu fördern – unter anderem soll die Einreise erleichtert werden. Die konkreten Maßnahmen stehen noch nicht fest, doch mit Ergebnissen ist im Wahljahr schnell zu rechnen.

3. 100 Nationalparks bieten an 14 Tagen freien Eintritt, das sollte man nutzen und seine Reisezeiten entsprechend planen: bei der National Park Week vom 21.-29. April, beim Get Outdoors Day am 9. Juni, beim National Public Lands Day am 29. September oder am Veterans Day Weekend vom 10.-12. November.

4. Von Las Vegas geht es in Ballons hoch hinaus, bei guten Wetterverhältnissen sind grandiose Ausblicke auf die Stadt und ihre faszinierende Umgebung garantiert. Den Flug sollte man dringend vorbestellen, seinen Mietwagen kann man am Treffpunkt, einem Starbucks an der Ecke W. Russel Rd. und Ft. Apache, kostenlos parken.

5. Die jüngsten Bundesstaaten Arizona und New Mexico feiern 2012 100jähriges Jubiläum. Zum Geburtstag ist viel geplant: eine Aktion schützt beispielsweise den Baumbestand in Arizona. Im Rahmen des “Centennial Tree Projects” fördert man durch Spenden den Anbau von 2.012 neuen Bäumen – oder man besucht Bäume, die sogar älter sind als Arizona.

6. In Orlandos Themenparks gibt es nicht nur eine Neuheit, dennoch freuen sich Fans von ausgefallenen Autos besonders auf das Exotic Driving Experience am Walt Disney World Speedway: von Ferrari 458 Italia über Lamborghini Gallardo LP 570, Audi R8 oder Porsche 997S darf man hier Wagen aus aller Welt Testfahren.

7. Neu im Sommerflugplan ab Düsseldorf: zweimal wöchentlich fliegt Air Berlin nonstop Las Vegas an – buchbar ab 349 Euro.

8. Auch musikalisch kann ein Urlaub in den USA in diesem Jahr Superlative schaffen, Coldplay beispielsweise tourt von April bis August mit 23 Konzerten in Nordamerika.

9. Voraussichtlich im Spätsommer eröffnet das 5-Sterne-Nobu Hotel – auf das Luxus-Boutique-Hotel in Las Vegas darf man gespannt sein, auch wenn man noch keine Zimmer reservieren kann.

10. holiday autos gibt jetzt bis zu 10 Prozent Rabatt auf USA-Buchungen – für Buchungen ab der Fahrzeugkategorie Compact für USA Classic und USA Classic+Navi Pakete. Bei Buchung einfach „USA10“ angeben. Pro Buchung ist ein Gutschein-Code einlösbar. Buchbar ist das Amerika-Special bis 16. März 2012 für Anmietungen vom 15. April bis 15. Dezember 2012.

Zu buchen unter: www.gourmet-report.de/goto/holidayautos

Lesen Sie auch unser Special zum Thema:
www.billiger-automieten.de

Andreas Bäßler, vom Landhaus Feckl ist der Sieger

Singapur ruft – das 10. HUG-Finale ist entschieden !

Bereits zum 10. Mal veranstaltete die Schweizer HUG AG Malters – Luzern den Berufswettbewerb „Tartelette Phantasia”.

Die Sieger wurden am 24.11.2011 in der Lehrküche der Landesberufsschule für das Hotel– und Gaststättengewerbe Bad Überkingen ermittelt, welche die Räumlichkeiten für das Finale zur Verfügung stellte.

Gefragt waren 3 verschiedene Rezepturen für kreative Füllungen der HUG-Tartelettes zum Apéro als Einstimmung auf ein festliches Menü. Hier standen die HUG Mini-Snack-Tartelettes Tomate-Basilikum und Olive-Rosmarin im Mittelpunkt und bei den 2 geforderten innovativen Kreationen für Desserts das HUG Choco-Classic-Tartelette und das HUG Dessert Tartelette Royal.

O-Ton der Jury: „Seit einigen Jahren bemerken wir, dass die Kreationen, die zum HUG Wettbewerb „Tartelettes Phantasia eingereicht werden, immer anspruchsvoller werden. Die Rezepturen werden natürlich auch geprägt von aktuellen Trends. Bei den Finalisten waren die herzhaften Kreationen auch 2011 inspiriert von der mediterranen, asiatischen und regionalen Küche. Die Desserts zeigen, dass in der Pâtisserie mit mehr Mut zum Aussergewöhnlichen gearbeitet wird. Die eingesendeten Rezepturen zeigten durchweg hohe kreative Leistung und Kochkunst. “

Krankheitsbedingt musste Tobias Laabs vom Standortcasino Roding 2 Tage vorher die Teilnahme am Finale absagen. So kochten 2011 nur 3 Finalteilnehmer um die Plätze. Sie mussten in 4 Stunden ihre eingereichten Vorschläge überzeugend zubereiten und auch sämtliche Dekore vor Ort herstellen.

Die professionell eingerichteten Lehrküchen der Landesberufsschule für das Hotel- und Gaststättengewerbe Bad Überkingen boten dafür das ideale Umfeld.

Walter Bauhofer und Wolfgang Niederer, Fachlehrer bei der Landesberufsschule für das Hotel- und Gaststättengewerbe Bad Überkingen sowie Joachim Feinauer Konditormeister und Fachlehrer an der Gewerblichen Schule im Hoppenlau, Stuttgart übernahmen die Aufgabe, die Platzierung festzulegen.

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums beteiligte sich auch René Maeder, Präsident der „Schweizerische Gilde etablierter Köche“ aktiv als Gast-Juror.

Den Sieg sicherte sich Andreas Bäßler, Küchenchef im Hotel-Restaurant Landhaus Feckl, Ehningen, (Mitglied in der Meistervereinigung Gastronom, Baden-Württemberg e.V., 1 Michelin Stern, 17 Punkte Gault Millau). Er überzeugte die Jury mit „Pochiertes Saiblingsfilet auf Gurken Relish“ und „Thunfisch mit schwarzem Sesam und Sojagelee auf Guacamole“ im HUG Mini-Snack Tartelette Tomate-Basilikum. Seine „Wachtelroulade in zwei Texturen auf Rohkostsalat kombinierte er mit dem HUG Mini-Snack Tartelette Olive Rosmarin.
Als Dessert offerierte er im HUG Dessert Tartelette Classic Choco 5cm „Tartelette Pina Colada“ mit flüssigem Pina Colada Trüffel und im HUG Dessert Tartelette Royal „Zitronengrascanache, salziges Carameleis und Honig-Chips“

Sein Preis: 7 Tage in Singapur, im Luxus Hotel Marina Bay Sands inkl. Übernachtung und Flug für 2 Personen.

Den zweiten Platz errang Hannes Arendholz, Koch, ausgebildeter Diätkoch und staatlich geprüfter Betriebswirt für Hotellerie und seit kurzem Produktentwickler bei „Friesenkrone Feinkost“.
Sein „Confiertes Rinderfilet mit Pfifferling-Gurkenragout“ und das „Saltimbocca vom Matjes mit Limetten Cous Cous und Tomatengelee“ kombinierte er mit dem HUG Mini-Snack Tartelette Tomate-Basilikum und für seine Kreation „ Praline vom Schafkäse mit Haferflocken auf Erbsenpüree und Curry-Kohlrabi“ gab das HUG Mini-Snack Tartelette Olive Rosmarin den richtigen Rahmen.

Seine Dessert-Kreationen waren „Zimt Pflaume mit Wasabi-Himbeer Mousse“ im HUG Dessert Tartelette Classic Choco 5 cm und „ Panna cotta vom „Chai Latte“ mit Cardamon-Gewürzapfel und Kaffeesirup“ im HUG Dessert Tartelette Royal.

Der Preis: Ein Praxis-Wochenende im Hotel-Restaurant Landhaus Feckl, Ehningen
(Mitglied in der Meistervereinigung Gastronom, Baden-Württemberg e.V., 1 Michelin Stern, 17 Punkte Gault Millau) mit Übernachtung für zwei Personen und Abendmenue.
Gestiftet von der Meistervereinigung Gastronom Baden-Württemberg e.V.

Den 3. Platz sicherte sich Michael Behr, Chef de Partie/ Sous Chef im Restaurant Neubauers Schwarzes Kreuz, Fürth.
Er füllt das HUG Mini-Snack Tartelette Tomate-Basilikum mit seiner Kreation „Jacobsmuschel – Orange – Fenchel“. Für das HUG Mini-Snack Tartelette Olive Rosmarin hält er zwei verschiedenen Kreationen bereit: „Lamm-Oliven-Aubergine-Zucchini“ und „Zander-Lardo-Zucchini-Gurke“.
Als Dessert richtete er im HUG Dessert Tartelette Classic Choco 5cm „Kokos-Schokolade-Exotische Früchte“ an und im HUG Dessert Tartelette Royal eine ungewöhnliche Kreation aus „Tomate-Zitrone-Olive-Pesto“.

Er kann sich über einen 3-tägigen Fachkurs in Patisserie/Confiserie bei Süss Deko, Fellbach freuen. Gestiftet wurde der Preis von Inhaber Joachim Habiger

Jeder Finalteilnehmer erhält zusätzlich die beim Wettbewerb eingesetzten Buffetplatten der Fa. Zieher KG, Himmelkron, eine VKD-AMT-Pfanne und ein Jahresabonnement der Fachzeitschrift TOPHOTEL.

Weitere kreative Rezepte für den Apéro, Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts finden interessierte Gastronomen auf www.hug-rezepte.ch

The Oitavos Classic Golfturnier

Golfen und Wellness unter der Sonne Portugals
The Oitavos, das 5-Sterne-Luxushotel an der portugiesischen Atlantikküste, bietet seinen Gästen in Kooperation mit dem 18-Loch Golfplatz Oitavos Dunes vom 26. bis zum 29. Januar 2012 erstmalig die Gelegenheit der Teilnahme am „The Oitavos Classic Golfturnier“. Das „Oitavos Classic“ Paket umfasst einen einmaligen Aufenthalt im Hotel und ein unvergessliches Golferlebnis auf dem anspruchsvollen Grün.  


Nur wenige Schritte vom The Oitavos-Hotel entfernt liegt der international bekannte Golfplatz, Oitavos Dunes. Der Premium-Golfplatz  gilt als das Meisterwerk des berühmten Golfarchitekten Arthur Hills. Unter den portugiesischen Golf Terrains rangiert er auf Platz eins. 2011 ist er im wichtigen Ranking des Golf Magazine von Platz 88 auf Platz 68 weltweit gerückt. Eingebettet in die Natur bietet der landschaftlich beeindruckende Golfplatz von jedem Loch aus einen atemberaubenden Blick auf den Atlantik und die nahe gelegenen Sintra Berge.  


Der schwierig zu spielende Platz ist auch für Profis eine Herausforderung. Unter den 18 Löchern zählen viele Spieler das spektakuläre 14. Loch zu ihrem Lieblingsloch, unter ihnen Paul McGinley, der mit seinem Team dreimal den Ryder-Cup gewonnen hat. Das Par-drei wird in Richtung Atlantik gespielt, starke Winde und ein gut abgeschirmtes Grün zeichnen es aus. Dagegen bevorzugt der British-Open-Gewinner von 1999, Paul Lawrie, das 143 Meter lange, auf Par-drei zu spielende Loch 9. Man spielt mit freiem Blick in die offene Landschaft – und ohne Schutz vor dem Wind.  


Anlässlich des Oitavos Classic Golf Turniers können Golfkenner und -Liebhaber Spitzengolf mit den Annehmlichkeiten eines Luxusaufenthalts verbinden. Mit dem umfangreichen Oitavos Classic Übernachtungspaket genießen Gäste drei Nächte lang First-Class-Urlaub, Enspannung und kulinarische Erlebnisse in außergwöhnlichem Flair und spielen Profigolf am Austragungsort der Portuguese Open.  


Das „Oitavos Classic“ Paket beginnt bei 706,50 € für ein Einzelzimmer und 924,00 € für ein Doppelzimmer und beinhaltet:


– pro Person drei Übernachtungen in einem Superior Room  

– drei Mal Frühstücksbuffet im Ipsylon Gourmet Restaurant
– drei Golfrunden auf dem Oitavos Dunes Golfplatz
– Willkommenscocktail im „The Clubhouse – Verbasco bar“
– Mittagessen zur Abschlussfeier im Ipsylon Restaurant
– Gewinne und Giveaways
– Transfer von/zum Flughafen Lissabon (nach Verfügbarkeit)
– zwei Mal Frühstück im Les Herbes Restaurant

Das Angebot ist beschränkt verfügbar und gültig vom 26. bis 29. Januar 2012. Alle Preise sind inklusive Mehrwertsteuer. Zugelassen sind nur Spieler mit gültigem Golf Handicapzertifikat.