Cup of Excellence

19grams holt ab 19. Mai 2021 den außergewöhnlichen Kaffee- Wettbewerb erstmals nach Deutschland 

Wirklich guten Kaffee erkennt man ganz klar am Geschmack: Doch die Suche nach den besten Bohnen der Welt ist extrem aufwendig, dabei in jeder Hinsicht lohnenswert. Die internationale Jury des Cup of Excellence stellt sich seit 1999 jedes Jahr dieser Aufgabe und vergibt anschließend die höchste Auszeichnung, die ein Kaffee erhalten kann. Organisiert wird der Wettbewerb von der Alliance For Coffee Excellence (ACE) für Teilnehmer aus den Kaffeeanbauländern Afrikas, Süd- und Mittelamerikas. Bis zu 900 verschiedene Kaffees gehen pro Land an den Start, die sich zunächst einer nationalen Jury – bestehend aus Mitarbeitern von Kaffeeorganisationen, Exporteuren und Q-Gradern – stellen müssen, bevor sie mit ihren feinen Aromen und höchsten Qualitäten in einer Blindverkostung um die höchste Punktzahl der einflussreichen Kaffeeröster, Kaffeekäufer und Kaffeeverkäufer aus der internationalen Jury kämpfen dürfen. 

19grams_Cuppings (©19grams)

Erstmals richten 19grams den anspruchsvollen Wettbewerb 2021 in Deutschland aus. Als offizielles Global Coffee Center sind die leidenschaftlichen Kaffeeröster aus Berlin dafür verantwortlich, dass die für die Finalrunde qualifizierten Kaffees aus den von der ACE zugewiesenen Ländern bis Mitte des Jahres bewertet werden. Als Ausrichter der Final Cuppings steht 19grams in den nächsten Wochen dafür ein, dass die Juroren vorab keine Informationen über die ca. 60 Finalisten pro Land erhalten und die Kaffees blind verkostet werden. Folgende Länder-Termine stehen 2021 im Berliner Global Coffee Center für die internationale Jury an: Äthiopien am 19. Mai, Mexiko am 3. Juni, Guatemala am 16. Juni und Honduras am 8. Juli. Die Juroren erhalten fünf Aufgüsse von jedem Kaffee und können bis zu 100 Punkte vergeben. 

19grams_team: Anthony Piper, Marianne Ryan, Kimberly Buckle (©19grams)

Kaffees mit einer Bewertung über 86 Punkte haben sich als preiswürdig erwiesen und können von Mitgliedern der ACE auf den weltweiten Online-Auktionen am 7. Juli (Äthiopien), 15. Juli (Mexiko), 27. Juli (Guatemala) und 19. August (Honduras) ersteigert werden. Meist sind das nicht mehr als 30 Kaffees pro Land. Die Auszeichnung „Cup of Excellence AWARD WINNER“ wird übrigens dem Kaffee verliehen und nicht der gesamten Farm, doch die gewinnt an Aufmerksamkeit. Da der Preis auch nur die aktuelle Ernte kürt, ist der jeweilige 


Spitzenkaffee streng limitiert. Auch in diesem Jahr wird 19grams mitbieten, um Kunden hervorragenden Kaffee bieten zu können. 

Über 19grams 

Seit vielen Jahren ist 19grams Mitglied der ACE und regelmäßig Teil der internationalen Jury des Cup of Excellence. Das Engagement von 19grams ist nur eine konsequente Entwicklung aus der fast 20jährigen Firmengeschichte. Aus der Idee, einen direkten und fair gehandelten Specialty Coffee in der Hauptstadt anbieten zu können, wuchs der Gründungsgedanke. Mit einer kleinen Rösterei und ersten Kontakten zu Farmern aus Costa Rica starteten sie, dem Einheitskaffee der großen Anbieter besondere Bohnen entgegenzuhalten und durch den Verzicht auf Zwischenhändler den Farmern zu helfen, von ihren Erträgen endlich leben zu können. Das ist leider auch heute noch keine Selbstverständlichkeit. Der Idealismus aus der Anfangszeit ist geblieben, auch wenn 19grams gewachsen ist und mittlerweile die ganze Republik versorgt mit verschiedensten Arabica-Kaffees von kleinen Farmen aus dem sogenannten Kaffeegürtel – den Regionen rund um den Äquator. 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.