24 Stunden in Dublin kulinarisch

„Cockles and mussels“ ruft Molly Malone, die schöne Dubliner Fischhändlerin, viel zu früh am Fieber gestorben. So erzählt es ein irisches Volkslied, die inoffizielle Hymne der Stadt. Cockles and mussels, das Gericht mit Herz- und Miesmuscheln, gehört auch heute noch zu jedem Besuch in Dublin und die Statue der „scharfen Braut mit dem Fisch“ ist längst ein Wahrzeichen der Stadt. Doch neben Muscheln, Coddle und Fish and Chips hat die irische Hauptstadt noch mehr kulinarische Highlights zu bieten: von traditionell bis modern, von rustikal bis schick. Und immer ehrlich und frisch.

24 Stunden in Dublin kulinarisch
24 Stunden in Dublin kulinarisch

Tradition trifft Moderne
Ein kulinarisches „Must Do“ und Tradition seit 1837 ist die delikate Kombination von Guinness und Austern.
So schrieb der britische Premierminister Benjamin Disraeli im Jahr 1837 an seine Schwester: „I supped off Oysters and Guinness, thus ended the most remarkable day hitherto in my life.“. Die 1837 Bar & Brasserie des Guinness Storehouse hat sie auch heute noch auf der Speisekarte. Und wer schon zum Essen im Guinness Storehouse ist, sollte nicht die multimediale Brauereiführung verpassen. Sie enthüllt die ganze Faszination des Kultbieres: von den einzelnen Zutaten über Herstellung und Transport bis hin zur Geschichte der Vermarktung.
Seefahrer sind die Iren bis heute geblieben – reiselustig und offen für Neues. Davon profitiert auch die Küche und verwandelt die fangfrischen Meeresfrüchte, das Fleisch aus dem Umland und die Käse aus der berühmten Butter in immer neue Gerichte mit modernem Touch. So etwa im The Greenhouse, wo das Gorgonzola-Risotto mit Radicchio, Zucchini und kandierten Walnüssen serviert wird und Gänseleber auf Apfel und geräucherten Aal trifft.

Dublin erleben und dabei allerhand über Kräuter und Gärten in der Stadt lernen können Reisende mit Taking a Leaf. Initiator der Wanderungen ist Miceál Murray, der seit über 25 Jahren in Dublin lebt und doch nie die Beziehung zum Landleben verlor. Mit seinen Gästen erkundet er verborgene Gärten und findet allerhand Kräuter, die anschließend zu Tees, Gewürzen und ganzen Gerichten verarbeitet werden. Dabei teilt er sein Wissen zu Essbarkeit und Heilkraft – und jede Menge Geschichten und Legenden.

Für Durst und Genuss: Stout, Whiskey und ein altes Schmuggler-Pub
Durstig vom Laufen und Staunen? Dann findet sich in Dublin an jeder Ecke ein Pub. Mit ihrem unverwechselbaren Flair sind sie immer die richtige Adresse für ein Pint Guinness. Eines der ältesten ist die Long Hall, in der seit 1766 Bier serviert wird – und auch Stars wie Bruce Springsteen stoßen hier gerne an, direkt um die Ecke vom Dublin Castle.

Ganz neu in der Stadt und trotzdem voller Tradition und Flair ist die Roe & Co Distillery, die ab Juni die alte Guinness Power Station – direkt gegenüber vom Guinness Storehouse – zu neuem Leben erweckt. Besucher erleben hier in Führungen und Workshops, wie traditioneller Irish Whiskey entsteht und wie der ganz eigene Geschmack zu Stande kommt. Über die Erfahrungen mit Nase und Gaumen lässt sich im Anschluss herrlich philosophieren – zum Beispiel bei einem edlen Whiskey-Cocktail an der Bar. Kein Wunder, dass Lonely Planet die Roe & Co Distillery zu einer der „10 besten Neueröffnungen 2019” gekürt hat.

24 Stunden in Dublin kulinarisch
Roe & Co: Besucher erleben hier in Führungen und Workshops, wie traditioneller Irish Whiskey entsteht und wie der ganz eigene Geschmack zu Stande kommt.

Nach so vielen Eindrücken in der Stadt ist The Blue Light der perfekte Ort für einen entspannten Tagesausklang. Allabendlich zieht es die Einheimischen hierher, nur 15 Minuten vom Zentrum entfernt und mit herrlichem Blick über die Dublin Bay. Das Pub ist seit 1853 auf Karten verzeichnet, doch seine tatsächliche Geschichte um einiges älter: mit dem blauen Licht einer Schiffslampe signalisierten sich Schmuggler von hier oben aus, dass die Zollpatrouille im Hafen außer Sicht war – eine günstige Gelegenheit, Wein und Brandy an Land zu schmuggeln. Das ist heute nicht mehr nötig, aber die Lampe brennt noch immer und ganz Dublin trifft sich hier.

www.guinness-storehouse.com

Neben Muscheln, Coddle und Fish and Chips hat die irische Hauptstadt Dublin noch mehr kulinarische Highlights zu bieten: von traditionell bis modern, von rustikal bis schick.

Print Friendly, PDF & Email

Summary Dublin

Neben Muscheln, Coddle und Fish and Chips hat die irische Hauptstadt Dublin noch mehr kulinarische Highlights zu bieten: von traditionell bis modern, von rustikal bis schick. Dublin 

Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.