25. St. Moritz Gourmet Festival

Neuer Termin, neues Format:
25. St. Moritz Gourmet Festival: 12. – 20. Januar 2018

Genussvolle Aussichten für Feinschmecker: Ab dem 25-jährigen Jubiläum des St. Moritz Gourmet Festivals im kommenden Jahr findet der Kulinarik-Event neu früher im Januar und über neun Tage statt. Von Freitag bis Samstag, 12. – 20. Januar 2018, wird es erstmals mehr Zeit für den Besuch von bereits legendären und spannenden neuen Genussevents geben, und es wird – auf entspannte Art – noch abwechslungsreicher. Den kulinarischen Meisterleistungen von zehn hochkarätigen Gastköchen und den vielfach ausgezeichneten Spitzenköchen der Partnerhotels im Oberengadin wird dabei noch mehr Gewicht verliehen.

Darf sich ein Kultfestival neu erfinden? Ganz klar ja, wenn es Bewährtem und Neuem mehr Spielraum gibt und damit den Bedürfnissen der Gäste und Protagonisten – Feinschmecker und internationale Spitzenköche aus aller Welt– besser entgegenkommt. Zu dieser Neuerung erläutert Festivalpräsident Martin Scherer die konzeptionellen Beweggründe: „Seit jeher zeichnet sich das St.Moritz Gourmet Festival durch seine aussergewöhnlich vielfältige Eventkultur aus. Die wollen wir beibehalten, aber in entspannt-genussvollem Rahmen. In den letzten 24 Jahren sind über 40 Anlässe entstanden. Innerhalb einer Woche eine – wenn auch köstliche– Qual der Wahl für Gourmetfans.“ Hinzu kamen logistische Umstände, die im Interesse der Festivalgäste für einen neuen Termin im Januar sprachen: „Die sportlich-gesellschaftlichen Grossanlässe wie der Snow Polo World Cup und der White Turf St. Moritz haben sich im Oberengadiner Eventkalender mit dem Festival an seinem angestammten Platz in der letzten Januarwoche zunehmend überschnitten. Dies führte nicht selten auch zu Engpässen bei den Hotelzimmern“, so Scherer.

Aus diesen guten Gründen werden jetzt die Weichen für die Zukunft des Kultfestivals neu gestellt, wozu die Ausgabe 2018 zum 25-jährigen Jubiläum des Events den Auftakt macht: Erstmals wird das St. Moritz Gourmet Festival über neun Tage – inklusive zwei Wochenenden – und früher im Monat, von Freitag bis Samstag, 12. – 20. Januar 2018, stattfinden. In der Mitte des Festivals erfolgt ein Stabwechsel, dann übernimmt die zweite Abordnung der insgesamt zehn internationalen Gastköche. Das eröffnet Gourmetfans bereits zum Jahresauftakt mehr Musse für noch einzigartigere Genusserlebnisse.
Auf entspannte Art noch abwechslungsreicher

Am Freitagabend, 12. Januar 2018, startet das Festival mit dem Grand Julius Bär Opening neu im festlichen Rahmen des Kulm Hotels St. Moritz. Die ersten fünf Gastköche verwöhnen hier zusammen mit den Küchenchefs aller Partnerhotels die Gäste an zehn Gourmetinseln mit Kostproben ihrer Kochkünste. Im weiteren Festivalverlauf stehen nunmehr sechs Abende ganz im Zeichen der bewährten Gourmet Dîners. Die herausragenden Begegnungen mit der feinen Küche der Gastköche erhalten neu mehr gestalterischen Spielraum: Perfekt abgestimmt auf die kulinarische Handschrift der Spitzenköche und die vielfältigen Vorzüge der gastgebenden Oberengadiner Luxus- und Erstklass-Partnerhotels entstehen noch individuellere Gourmet-Dîner- Formate, die den Gästen reizvoller denn je den Genuss authentischer Signature Dishes der zehn Gastköche und der Local Chefs ermöglichen. Der grossen Gästenachfrage kommt die Erweiterung der Gourmet Safaris entgegen. Neu wird es sechs dieser äusserst beliebten kulinarischen Entdeckungsreisen mit insgesamt zwölf Trails zu den Chef’s Tables der Gastköche geben.

Special Events, Tastings sowie erstklassige Champagner- und Weinanlässe bereichern zudem das Festivalprogramm. Die von den Partnerhotels und Eventlocations ausgerichteten Anlässe und Official Events werden wieder von langjährigen Sponsoren und Festivalpartnern aktiv mitgestaltet und überraschen mit Sicherheit auch eingefleischte Festivalfans. So zum Beispiel der neue Sonntagsbrunch im CheCha Restaurant & Club, das Reto Mathis diesen Sommer im beliebten Skigebiet Salastrains, auf dem Hochplateau oberhalb von St. Moritz, neu eröffnen wird. „Ganz nach dem Motto ‚Less is more‘ geht es uns darum, wohldosiert neue kulinarische Akzente zu setzen, ohne das Festivalprogramm zu überfrachten, und für die Gäste insgesamt die fantastische Gourmetvielfalt im Oberengadin individuell erfahrbar zu machen“, erklärt Festival-Mitbegründer Reto Mathis.

Die legendäre Kitchen Party im Badrutt’s Palace Hotel bildet neu das „Gipfeltreffen“ zur Festivalmitte am Dienstagabend, 16. Januar 2018: Alle zehn Gastköche werden hier gemeinsam in der Grossküche des Luxushotels für die Gäste am Herd stehen, bevor sich die erste Gruppe aus dem Oberengadin verabschiedet und das kulinarische Zepter für die Festivalevents der folgenden Tage an die fünf neu angereisten Spitzenköche übergibt. Für das krönende Great BMW Gourmet Finale zum Festivalabschluss am Samstagabend, 20. Januar 2018, wird das Suvretta House St. Moritz der neue, hochelegante Schauplatz, an dem die fünf Gastköche zusammen mit allen Local Chefs ein fulminantes Mehrgangmenu für die Gäste zubereiten.

Die Namen aller zehn Gastköche, die zur Jubiläumsausgabe eingeladen sind, werden im Herbst bekanntgegeben. „Bereits jetzt darf man sich auf aussergewöhnliche Spitzenköche aus der obersten Liga und dem ‚World’s 50 Best Restaurants‘-Ranking freuen“, verrät Reto Mathis, der als Präsident der Event-Organisation für die Auswahl der internationalen Küchenstars verantwortlich ist.
Der Vorverkauf für die Eventtickets startet Anfang November. Laufende News sind auf der Website www.stmoritz-gourmetfestival.ch und auf Facebook zu finden.

Das St. Moritz Gourmet Festival – The Original
Seit bald einem Vierteljahrhundert besitzt das St. Moritz Gourmet Festival weltweit Kultcharakter. In den letzten 24 Jahren reisten rund 80’000 Gourmetliebhaber ins Oberengadin, um sich von insgesamt rund 200 internationalen Spitzengastköchen aus über 30 verschiedenen Nationen in den Festival-Partnerhotels und -Eventlocations verwöhnen zu lassen. Dabei steht nicht der Wettbewerb, sondern die kollegiale Zusammenarbeit grosser Starchefs aus aller Welt mit den ebenfalls hoch ausgezeichneten Küchenchefs der Festival-Partnerhotels im Mittelpunkt. Sich gegenseitig zu inspirieren und miteinander Grossartiges zu leisten, auf dass es den Gästen als kulinarischer Hochgenuss für alle Sinne munde – das ist Ziel, Herausforderung und Ansporn aller Beteiligten des St. Moritz Gourmet Festivals. Seit seiner ersten Austragung 1994 wird es von den Partnerhotels und Eventlocations ausgerichtet, die im Verein St. Moritz Gourmet Festival zusammengeschlossen sind. Sie sind Gastgeber und Bühne für die internationalen Spitzenköche und Schauplatz für alle Gourmet Dîners, Official und Special Events. Darüber hinaus kann das Kultfestival auch in seinem neuen Format weiterhin auf die Unterstützung namhafter, langjähriger Sponsoren und Partner zählen.

Print Friendly

Kommentar verfassen