Schlemmerparadies Aruba

Klein aber oho: Aruba kann mit einer außergewöhnlich vielfältigen Gastronomie mit vielerlei verschiedenen Einflüssen aufwarten. Dementsprechend groß ist das Angebot an Restaurants auf der Karibikinsel.

Mehr als 90 Nationalitäten leben auf Aruba harmonisch miteinander. Die Insel ist ein wahrhafter kultureller Schmelztiegel, das Leben ist geprägt von Einflüssen aus Nord- und Südamerika, Europa und Asien. Auch die Gastronomie der Insel profitiert von diesem kulturellen Reichtum und bietet eine Bandbreite an Gerichten aus aller Welt, die Gourmets das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Einheimische und Besucher können aus über 250 Restaurants wählen. Wir präsentieren die besten und ausgefallensten Restaurants auf dem One Happy Island.

Frei nach dem Motto „Start your day right“ ist ein Frühstück in Eduardo’s Beach Shackein Wachmacher für Körper und Geist. Aus der unauffälligen Holzbude am Strand werden köstliche Acai und Pitaya Bowls in allen Farben des Regenbogens sowie Shakes aus frischen, exotischen Früchten gereicht. Ein derart gesundes Frühstück schafft die Grundlage für einen erlebnisreichen Urlaubstag.

Wie ein Kurzausflug nach Holland wirkt dagegen ein Besuch bei Lindas Dutch Pancake House. Köstliche Pfannkuchen, süß oder salzig, mit allen möglichen Füllungen, Toppings und Beilagen kommen hier auf den Teller.

Ein echter Inselklassiker ist das Zeerovers, zu Deutsch Seeräuber. In bester Strandlage in Savaneta gibt es hier den „Catch of the day“ fangfrisch auf den Tisch, dazu ein Korb voller Shrimps, Pommes Frites, das arubanische Brot „Pan Bati“ sowie eine Auswahl an Saucen. Gegessen wird mit der Hand, den herrlichen Meerblick gibt es gratis dazu!

Wer einen entspannten Vormittag am Baby Beach verbracht hat dem sei ein Mittagessen in Kamini’s Kitchen empfohlen. Kamini ist der Name der Köchin, die gemeinsam mit ihrem Mann Pete typisch arubanische Köstlichkeiten wie Ziegencurry, Red Snapper mit kreolischer Sauce sowie zahlreiche vegetarische Gerichte zaubert.

Eine Art luxuriöse Dinnerparty erwartet die Gäste im 2 Fools and a Bull. Die Betreiber des Gourmetstudios, die beiden selbsternannten „fools“, laden allabendlich 15 ausgewählte Gäste zu einem schmackhaften Fünfgangmenü mit passender Weinbegleitung. Neben der erlesenen Küche macht vor allem die Gesellschaft jeden Abend im 2 Fools and a Bull zu einem Erlebnis.

Ebenfalls am Strand von Savaneta wartet eines der zehn besten Strandrestaurants der Welt: Im Flying Fishbone genießen Gourmets im entspannten Ambiente direkt im Sand karibisch-europäische Fusionsküche mit vielen frischen Fischgerichten. Romantik pur: Ein Glas Champagner zum Sonnenuntergang.

Auch das Barefoot Aruba steht für das Motto „Exklusivität in Flip Flops“. Wer einmal mit den Zehen im Sand die erlesenen Gaumenfreuden genossen hat möchte nie wieder wo anders speisen. Vor allem die Meeresfrüchte sind zu empfehlen.

Berühmt für die gleichnamige scharfe Papaya Sauce aber auch für die authentische Inselküche ist das herrliche Gartenrestaurant Madame Jeanette. Die üppig bestückte Craft Beer Bar am Eingang ist einen Abstecher beim Betreten oder Verlassen des Lokals wert. Bierliebhaber finden hier eine große Vielfalt von karibischen bis belgischen Brauerzeugnissen.

Dinner im Bett, und das in einem der besten Restaurants der Karibik – das gibt’s nur im Screaming Eagle. Freunde französischer Fusionsküche kommen dort ebenso auf ihre Kosten wie Weinliebhaber – die Karte umfasst eine Auswahl von 300 internationalen edlen Tropfen.
Der besondere Tipp für die Vorspeise ist der Thunfischtartar mit Papaya-Mayonnaise.

Weitere Informationen zu Aruba unter www.aruba.de 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.