Laktose-Intoleranz?

Einer aktuellen Studie zufolge haben 90 Prozent der auf Laktose verzichtenden Verbraucher bereits Ersatzprodukte gekauft. Lediglich 21 Prozent dieser Verbraucher vermeiden Laktose angesichts einer nachgewiesenen Intoleranz. 55 Prozent verzichten dagegen aufgrund einer selbst diagnostizierten Unbekömmlichkeit.

Laktose-Intoleranz?
Laktose-Intoleranz?

Das Hamburger Marktforschungsinstitut SPLENDID RESEARCH hat im Juni 2020, im Rahmen einer Umfrage, über sein Online-Panel www.befragmich.de 870 in Deutschland lebende und zumindest gelegentlich auf Laktose verzichtende Personen zwischen 16 und 69 Jahren online zum Thema Ernährung befragt. Die Studie erhebt Einstellungen, das Ernährungsverhalten sowie die Nutzung von Ersatzprodukten. Ferner gibt sie detaillierte Einblicke in die Marktposition von insgesamt zehn Herstellern laktosefreier Ersatzprodukte.

Die bekanntesten Marken sind MinusL (77 Prozent), Rewe frei von (49 Prozent) und Landliebe Laktosefrei (46 Prozent). Die Lidl-Eigenmarke Milbona free from wurde zudem bereits von 27 Prozent der auf Laktose verzichtenden Personen gekauft. 54 Prozent der Käufer empfehlen MinuLakt von Aldi Süd uneingeschränkt weiter, damit erreicht die Eigenmarke den Topwert.

Die Markenimageanalyse zeigt: Die Kenner der Marke L-Frei von Edeka attestieren den Produkten eine hohe Qualität. Kauflands K-free-Produktsparte überzeugt Markenkenner dagegen durch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Landliebe Laktosefrei schneidet insgesamt am besten ab und erreicht in nahezu allen Bewertungskategorien ein gutes Ergebnis. 

Unabhängig der jeweiligen Herstellerbewertung bemängeln 52 Prozent der Verbraucher die generelle Preisstruktur der Ersatzprodukte. Hinsichtlich der Produktauswahl zeigt sich jedoch die Mehrheit zufrieden: Lediglich 37 Prozent kritisieren die aktuelle Auswahl.

Die Analyse der Verzichtsgründe offenbart Erstaunliches: 55 Prozent der Verbraucher verzichten aufgrund schlechter Bekömmlichkeit auf Laktose. Dagegen liegt bei lediglich 21 Prozent eine nachgewiesene Intoleranz vor. Ein weiteres Fünftel ist zudem nur indirekt über ein laktoseintolerantes Haushaltsmitglied betroffen, verzichtet aber dennoch. Ferner vermeiden neun Prozent laktosehaltige Produkte, um dem aktuellen Trend zu folgen. 

Aktuell bleiben! Gourmet Report Newsletter lesen!

Die Kaufbereitschaft für laktosefreie Alternativprodukte ist ausgeprägt: 94 Prozent der Personen, die unter Laktoseintoleranz leiden, haben bereits ein Ersatzprodukt gekauft. Bei Personen ohne Befund liegt die Quote bei 89 Prozent. 

Das beliebteste Ersatzprodukt ist laktosefreie Milch – 87 Prozent haben bereits darauf zurückgegriffen. Laktosefreien Joghurt bzw. Quark nutzen zudem fast drei Viertel. Eine gesteigerte Auswahl wünschen sich 43 Prozent im Bereich Backwaren. 

„Der aktuelle Markt laktosefreier Ersatzprodukte birgt zahlreiche voneinander abzugrenzende Zielgruppen. Gerade vor diesem Hintergrund ist es unerlässlich, die Einstellungen und Erwartungen jeder einzelnen Zielgruppe genau zu kennen“, rät Thilo Kampffmeyer, Leiter Eigenstudien bei SPLENDID RESEARCH.

Die vollständige Studie gibt es unter www.splendid-research.com/studie-laktosefrei

Neulich sassen wir in einem Restaurant – ja das waren schöne Zeit vor Covid19 – und hörten die Dame am Nachbartisch meckern: „Bitte nur laktosefreies! Ich bin intolerant!“. Etwas später die Dame: „Bitte zwei Cappuccino vorab!“
Der Kellner: „Ihren mit Hafermilch, gnädige Frau?“
Darauf die Dame: “ Iiih, das schmeckt doch nicht! Beide bitte mit normaler Milch!“
So viel zum Thema Laktose-intolerant ….

Aktuell bleiben! Gourmet Report Newsletter lesen!

Print Friendly, PDF & Email

Zusammenfassung

55 Prozent der Verbraucher verzichten aufgrund schlechter Bekömmlichkeit auf Laktose. Dagegen liegt bei lediglich 21 Prozent eine nachgewiesene Intoleranz vor

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.