Abschiebung statt Einreise

Auch für mich als Vielreisender eine neue Erfahrung: Abschiebung

Alles beruhte auf einem kleinen Fehler. Weder wir noch die Fluggesellschaft kontrollierten mein Visum sorgfältig. Das machte der Passkontrolleur in Moskau und fand heraus, dass das Visum erst in 2 Tagen gültig ist. Eigentlich in einem Tag und 5 Stunden.

Obwohl ich mit meinem kleinen Sohn reiste, zeigten sich die Passkontrolleure unbeeindruckt. Junior musste ich als UM (unbegleitetes Kind) weinend für 50 Euro Aufpreis auf die Weiterreise, die zusammen geplant war, schicken, während ich in einem Gewahrsam unter Aufsicht mit anderen Deliquenten verwahrt wurde.
Unter dem gelben Plakat sass ich zehn Stunden.

Meine zwei Stühle, auf denen ich sitzen musste, bis ich deportiert wurde

Meine zwei Stühle, auf denen ich sitzen musste, bis ich deportiert wurde

Weiterlesen

1200 Euro Ausgleich von Turkish Airways bekommen

Meine Tochter und ihre Freundin flogen von Berlin nach Delhi, um dort sich in Yoga zu vervollkommen. Die Maschine in Berlin hatte Verspätung, aber in Istanbul erreichten die beiden gerade so die Anschlußmaschine. Zu ihrer großen Überraschung und noch größerem Ärger wurden sie aber nicht mitgenommen. Sie wären zu spät. Andere Passagiere gingen an ihnen vorbei. War etwas schwer zu verstehen, warum die Mädels zu spät gewesen sein sollten. Weiterlesen

Null Service bei Hotels.com

Ich buchte bei Hotels.com 2 x zwei Nächte für zwei Erwachsene + Kind. Bei der ersten Buchung benutzte ich eine Nacht „Hotel Rewards“, die man bekommt, wenn man 10 Nächte gebucht hat.

Bei der 2. Buchung war ich Vollzahler und verdiene wieder neue Nächte. Ich habe die Buchung deswegen geteilt, weil ich der Meinung war, sonst keine neuen Reward Nächte zu verdienen. Das scheint Hotel.com aber jetzt im Sinne des Kunden abgeändert zu haben. Eine Buchung wäre okay gewesen. Weiterlesen

Service ist für die meisten Reise-Online-Dienste ein Fremdwort

Warum ist Amazon so erfolgreich geworden? Weil Amazon dem Kunden – zu Lasten des Herstellers – einen relativ guten Service bieten. Es ist zwar auch auf der Amazon Seite nicht so leicht, einen Kontakt zu finden, aber wenn man diesen gefunden hat, ist der Kundendienst bei Amazon sehr zuvorkommend in der Regel.
Leider hat die Reisebranche nicht von Amazon gelernt. Guter und schneller Service ist den meisten ein Fremdwort. Weiterlesen

Aeroflot & Flugladen.de – eine ungeile Kombination

Meine 20jährige Tochter wollte gerne mit der Familie nach Vietnam über Ostern reisen. Ich freute mich und konnte das Kind so geschickt buchen, dass es nur eine Stunde vor uns in Ho Chi Minh City (Saigon) eintraf.

Ich buchte über Flugladen.de einen Flug mit Aeroflot für 640 Euro. Hin mit etwas über einer Stunde und zurück mit etwas über zwei Stunden Aufenthalt in Moskau. Ziemlich gute Verbindung. Und preislich im Rahmen.
Flugladen schickte eine Buchungsübersicht und Bezahlung, die aussah wie bei allen anderen Anbietern, mit einem 6stelligen Amadeu Code. Weiterlesen

Turkish Airlines – 5 Star Airlines ohne Kundenservice

Die Überschrift ist falsch. Die Turkish Airlines (THY) hat fast keinen Kundenservice. Man kann per email nichts machen, man muss einen Vorgang auf der Webseite der THY öffnen und dieser wird dann einfach nicht bearbeitet.

Die einzige Stelle, die hilft, sind die Onliner auf Facebook. Man eröffnet den Vorgang auf der THY Seite und fängt nach einer Woche regelmässig an, bei den Onliner nachzufragen. Die helfen wirklich! Weiterlesen

Vietnam Airlines – der Hass

Immer wieder frage ich mich, wie kann es sein, dass Fluggesellschaften so schräg reagieren!

Ich habe für meine Familie und mich vier Flugtickets online von Saigon nach Da Nang in sechs Monaten gebucht. Vietnamesische Inlandsflüge. Alles lief glatt, nur auf der Bestätigungsseite am Ende der Buchung stand der Rückflug statt in einer Woche einen Tag später! Also nur einen Tag Aufenthalt.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich korrekt gebucht habe. Ich wartete dann ab, dass ich die avisierte email Bestätigung der Buchung bekomme, diese kam aber auch nach Stunden nicht. Weiterlesen

Autovermietung

Jeder, der öfter Auto mietet, kennt das.
Der ausgesprochen freundliche Agent hat die gute Nachricht: „Statt eines modernen Mitsubishi Lancers (Neupreis ca. 19.000 Euro) habe ich Sie upgegradet auf einen nagelneuen Peugeot 301 (eine Dacia Konkurrenz, die von Dongfeng in China hergestellt wird und in jeder Beziehung an eine schlechte Logan Kopie erinnert und 9000 Euro – mit Klimanalage und Automatik, aber ohne Airbag – kostet).“

Danke, ich würde aber lieber den Mitsubishi haben.
Der ist aus. Deswegen kann ich Sie ja so großzügig upgraden

Mehr zum Thema Automieten

Alles nur bla bla?

Um Kunden an sich zu binden haben die Airlines ihre Meilen Programme aufgelegt. Oft sind diese Programme aber überhaupt nicht gut. Mit diesen Programmen sammelt man auch Meilen bei den Partnerfirmen in der Allianz.
Teilweisesind diese Programme wertlos oder die Zusammenarbeit zwischen der Airlines innerhalb einer Allianz funktioniert nicht. Auch muss man aufpassen, dass die Miles nicht verfallen.
Bei Star Alliance bin ich bei Turkish Airways Mitglied. Hier verfallen die Miles innerhalb von drei Jahren. Wirklich ärgerlich. Weiterlesen

UM – das unbegleitete Kind fliegt alleine

Wir reisen viel und auch unser 8jähriger Sohn fliegt des öfteren alleine. Er ist dann ein UM – ein unacompanied minor (UM), ein alleinfliegendes, unbegleitetes Kind, auf dass die Fluggesellschaft aufpasst, bzw. aufpassen sollte. Ein Service der Fluggesellschaften.
Wenn man das Kind bei der Fluggesellschaft abgibt, füllt man ein Begleitdokument aus, das ungefähr so aussieht: http://www.airberlin.com/umnr.pdf .
Jetzt wird das Kind am Check-in in Empfang genommen; an deutschen Flughäfen dürfen die Eltern das Kind meist bis zum Flugzeug-Einstieg begleiten. Im Flugzeug sitzt das Kind in der Nähe der Stewardessen, damit die mal ein Auge darauf werfen können. Bei einem Umstieg übernimmt ein Mitarbeiter der Fluglinie das Kind, betreut es  auf dem Flughafen und bringt es zum Anschlußflug. Weiterlesen