Rettet Ex-Sternekoch Wolfgang Müller Vapiano?

Veganer und Fleischesser vereint: Die vegane TV-Köchin Stina Spiegelberg und Deutschlands einziger Metzger mit Stern, Wolfgang Müller, präsentieren die neue Speisekarte von VAPIANO 

Der Sternekoch Wolfgang Müller, die vegane TV-Köchin Stina Spiegelberg und Vice President Germany VAPIANO SE Joachim Rehkämper (v.l.) präsentierten am Donnerstag die neue Speisekarte und das neue Bestellsystem 3.0 von VAPIANO in Berlin.

VAPIANO bricht die Regeln und bringt zum Launch der neuen Speisekarte die vegane TV-Köchin und Kochbuchautorin, Stina Spiegelberg, sowie Deutschlands einzigen Metzger mit Stern, Wolfgang Müller, an einen Tisch. Bei einem Live-Event in dem Berliner VAPIANO-Restaurant in der Friedrichstraße kochten sie am 6. Februar jeweils ihr Lieblingsgericht aus der neuen Speisekarte und zeigen dabei zwei der unzähligen Möglichkeiten an Gerichten auf. In allen deutschen Restaurants können die von den angelernten Hilfskräften, sogenannten VAPIANISTI, frisch zubereiteten Gerichte der neuen Speisekarte ab sofort bestellt werden. Dabei können Gäste die meisten Gerichte nach individuellen Wünschen kombinieren und verfeinern lassen. Zudem testet die Restaurantkette ein neues Bestellsystem, das für einen zügigen Ablauf sorgt.

Mit der veganen Köchin und dem Metzger treffen an den Kochstationen von VAPIANO zwei kulinarische Welten aufeinander. Ihre Wahl der Gerichte aus der neuen Speisekarte könnte dabei unterschiedlicher nicht ausfallen. Während Wolfgang Müller das Reef’n Beef wählt und mit seiner ganz persönlichen Note verfeinert, entscheidet sich Stina Spiegelberg für eine vegane Crema di Funghi mit Pappardelle. Dabei hebt die vegane TV-Köchin die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten hervor, indem sie zu ihrem Gericht gegrillte Aubergine und veganes Pesto kombiniert.

Joachim Rehkämper, Vice President Germany der VAPIANO SE, sagte: „Getreu dem neuen Motto von VAPIANO „be yourself“ bieten wir unseren Gästen mit der Einführung der neuen Speisekarte noch mehr Freiheitsgrade und Möglichkeiten, auch beim Essen ganz sie selbst zu sein. Neben neuen italienischen Gerichten nehmen wir dabei auch aktuelle Food-Trends auf, wie unsere neuen Bowls. Somit bieten wir allen ein kulinarisches Zuhause, vom Veganer bis zum Fleischesser.“

Neue Speisekarte von VAPIANO bietet unzählige Möglichkeiten

Gesunde Ernährung gehört heute zu den angesagtesten Food-Trends und ist in der Gastronomie nicht mehr wegzudenken. Getragen wird dieser Trend auch durch das Verlangen nach mehr Vielfalt und persönlicher Entscheidungsfreiheit. Die neue Speisekarte von VAPIANO nimmt diesen Zeitgeist auf und bietet für alle Vorlieben eine große Vielfalt an Gerichten und Variationsmöglichkeiten. Neben traditioneller Pasta und Pizza sind darunter zahlreiche Neuerungen wie frische Bowls sowie zusätzliche vegane Gerichte. Weitere kulinarische Neuheiten der Restaurantkette sind unter anderem Antipasti-Teller, Burrata zur Pasta und auf der Pizza sowie Gnocchi als Alternative zur Pasta. Gemäß dem Slogan „be yourself“ lassen sich die meisten Gerichte ganz nach Belieben individuell zusammenstellen. So wären selbst unvorstellbare Kombinationen wie das vegane Pesto alla Genovese mit extra Rinderfilet bei VAPIANO möglich. Die hohe Qualität der Zutaten und die täglich hausgemachte Pasta bleiben dabei unverändert ein zentraler Bestandteil der VAPIANO-Philosophie.

‚Break the Rules’-Kampagne stellt Individualisierung in den Mittelpunkt

Das Restaurantkonzept von VAPIANO ist auf Individualisierung und Auswahlmöglichkeiten sowie auf kompromissloser Frische und hoher Qualität der Zutaten aufgebaut. Es ist nicht nur ein systemgastronomisches Konzept, sondern ein Anlaufpunkt für alle, für die Vielfalt nicht nur Haltung, sondern auch in der Küche ein wichtiges Kriterium ist. Mit der neuen Speisekarte baut das Unternehmen auf diesem Grundgedanken auf und entwickelt ihn weiter. 

Joachim Rehkämper erklärte: „Mit unserer Break the Rules-Kampagne zum Launch der neuen Speisekarte möchten wir unsere Gäste ermutigen, die vielen Variationsmöglichkeiten bei VAPIANO auszuprobieren. Der Erfolg von VAPIANO baut darauf auf, dass die gängigen Gastronomieregeln seit Bestehen des Unternehmens konsequent gebrochen wurden. Wer hätte damals gedacht, dass italienisches Essen zubereitet in einem asiatischen Wok eine solche Geschichte schreibt.“

Berliner Restaurant gehört zu den Teststandorten für das neue Bestellsystem 

VAPIANO stellt aktuell ein neues Bestellsystem, die sogenannte Guest Journey 3.0, das als Pilotprojekt in ausgewählten VAPIANO-Restaurants eingeführt wurde, vor – unter anderem in dem Berliner VAPIANO-Restaurant in der Friedrichstraße. Dieses ermöglicht gleichzeitiges Bestellen und sorgt für einen schnelleren Ablauf im Bestellprozess. Das hat zum Vorteil, dass auch größere Gruppen zusammensitzen und gleichzeitig die Vielfalt der VAPIANO-Speisekarte genießen können. Das neue Bestellsystem sieht Bestellungen zukünftig via digitalem Orderpoint oder persönlicher Bestellung an einem zentralen und von einem Mitarbeiter besetzten Order Point vor. So erhalten Gäste durch einen zügigeren Bestell- und Zubereitungsprozess ihre Gerichte um bis zu 50% schneller. 

Wolfgang Müller wird Vapiano bestimmt nicht retten. Er wurde wohl nur für eine Werbeaktion gebucht und nahm gerne das Geld. Sei es ihm gegönnt.. Und die mir bisher unbekannte vegane TV-Köchin Stina Spiegelberg wird wohl eher auch nicht Vapiano retten. Von sich aus würden Veganer wohl nicht ins Vapiano gehen, höchsten mit anderen mit.
Das Hauptübel bei Vapiano ist die schwankende Qualität der schlecht ausgebildeten Hilfskräfte, die unterdurchschnittliche Qualität der Grundstoffe und das Nacheinander essen. Für einen Imbiss ist Vapiano ausserdem viel zu teuer. Ich befürchte, Vapiano ist unrettbar.

Print Friendly, PDF & Email

Summary

Die vegane TV-Köchin Stina Spiegelberg und Deutschlands einziger Metzger mit Stern, Wolfgang Müller, präsentieren die neue Speisekarte von VAPIANO 

Sending
User Review
1.67 (3 votes)

4 Antworten auf „Rettet Ex-Sternekoch Wolfgang Müller Vapiano?“

    1. Danke für Ihren Kommentar!
      Können Sie das etwas mehr erläutern, Herr Jost?
      Was genau meinen Sie mit der Aussage? Das wir keine Ahnung von Nudeln / Pasta im Vapiano haben? Oder was möchten Sie sagen?

  1. Sehr un“runder“ Text.
    Hört sich zu 90% an wie eine Werbeveranstaltung für Vapiano, gefolgt von 10% sehr negativem Kommentar.
    Das sollte besser und ausgewogener gehen.

    1. Danke für Ihre hilfreiche Kritik. Die Zeit ist ein großes Problem bei unserem Hobbyprojekt. Haben Sie Lust mitzumachen und etwas mehr Qualität in den Gourmet Report zu bringen?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.