Bocuse verliert den Dritten Stern!

Das Thema beherrschte heute die Schlagzeilen der französischen Tagespresse: Das Restaurant des berühmten französischen Küchenchefs Paul Bocuse, der vor fast zwei Jahren verstorben ist, hat seine Drei-Sterne-Bewertung von Michelin, die es seit 1965 hatte, verloren, wie der Guide Michelin mitteilte.

Restaurant Paul Bocuse Lyon

Sehr überraschend kam der Schritt nicht. Schon lange galt bei Fachleuten das Restaurant von Monsieur Paul als nicht wirklich Drei Sterne, ausser in Asien oder Spanien vielleicht. Aber nicht in Frankreich!
Der Michelin-Führer meint, dass die Qualität der L’Auberge du Pont de Collonge in Collonges-au-Mont-d’Or in der Nähe von Lyon „weiterhin hervorragend ist, aber nicht mehr auf dem Niveau von drei Sternen liegt“. Sicher wird dieses Urteil weniger angefeindet als die Ergebnisse vom letzten Jahr. Das Runterstufen auf zwei Sterne ist auch keine große Überraschung. Anstandshalber hat man wohl zwei Jahre nach dem Tod des großen Küchenmeisters abgewartet, ob nicht doch noch neue Innovationen kommen.
Der „Monsieur Paul“ genannte Bocuse, einer der berühmtesten französischen Küchenchefs aller Zeiten, starb am 20. Januar 2018 im Alter von 91 Jahren an Parkinson.

Immer aktuell mit dem Gourmet Report Newsletter!

Gwendal Poullennec, Direktor des Guide Michelin, besuchte das Restaurant persönlich, um die schlechte Nachricht zu überbringen.
Die Organisation des „Bocuse d’Or“ bedauerte die Nachricht. GL Events, die den internationalen Kochwettbewerb Bocuse d’Or organisieren, unterstützen das ‚Maison Bocuse‘ uneingeschränkt, heißt es in einer Erklärung. Was damit gemeint ist – ausser schönen Worten – ist jedoch nicht klar. Für GL Events ist die Herabstufung geschäftlich natürlich katastrophal.

Das Restaurant und die Familie Bocuse zeigten sich schockiert von der Michelin Entscheidung. Man habe das Restaurant umgebaut und es wird am 24. Januar wieder geöffnet. Man wolle die drei Sterne zurückerobern.
Dazu muss aber die Küche umstrukturiert werden, meint Gourmet Report.

Als Papst“ der französischen Küche bezeichnet, hat Bocuse in den 1970er Jahren mit der leichteren Kost der Nouvelle-Cuisine-Revolution das Fine Dining auf den Kopf gestellt. Das Restaurant von Monsieur Paul war das einzige in Frankreich, das über vier Jahrzehnte lang die Drei-Sterne-Klassifizierung beibehalten hat.

https://www.bocuse.fr/fr/restaurant-paul-bocuse.html

Print Friendly, PDF & Email

Summary

Das Restaurant des berühmten französischen Küchenchefs Paul Bocuse, der vor fast zwei Jahren verstorben ist, hat seine Drei-Sterne-Bewertung von Michelin, die es seit 1965 hatte, verloren

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

1 Antwort auf „Bocuse verliert den Dritten Stern!“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.