Fünf Jahre Restaurant la vie in Osnabrück

Das Gourmetrestaurant feiert seinen Geburtstag mit besonderen Arrangements für die Osnabrücker und Gäste aus aller Welt

Genau fünf Jahre sind vergangen, seitdem Thomas Bühner und Thayarni Kanagaratnam am 1. April 2006 im Osnabrücker Restaurant la vie zum ersten Mal die Pforten geöffnet haben. In dieser Zeit haben die beiden Gastgeber mehr als 48.000 Gäste begrüßt, fast 9.000 Flaschen Champagner ausgeschenkt, 200.000 Tassen Kaffee mit ihrem Team getrunken und über 1.300 Tauben serviert. Darüber hinaus zählt das la vie mit Auszeichnungen wie zwei Michelin Sternen und einem Espoir sowie 19 Punkten im Gault Millau zu einem der zehn besten Restaurants in Deutschland. Grund genug für die passionierten Gastronomen, die vergangenen fünf Jahre gemeinsam mit Gästen und dem Team Revue passieren zu lassen und sich zu bedanken:“ Die Stadt Osnabrück hat uns von Anfang an herzlich aufgenommen und als festen Bestandteil der Stadt integriert. Dafür möchten wir uns nun bei allen Osnabrückern mit zwei ganz besonderen Arrangements bedanken“, so Bühner und Kanagaratnam. „Besonders stolz sind wir außerdem darauf, neben Gästen aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland auch Gourmets aus der ganzen Welt – beispielsweise aus Chile, Japan, Singapur oder Kanada – im la vie begrüßen und ihnen die Stadt Osnabrück näher bringen zu dürfen“, so Bühner und Kanagaratnam weiter.

Auch Oberbürgermeister Boris Pistorius freut sich über den Geburtstag:“ „Eines der besten Restaurants in Deutschland liegt im Herzen der Altstadt von Osnabrück, gleich hinter dem historischen Rathaus. Wer dort bereits Gast war, kennt die oberste Maxime im „la vie“: persönlich erlebte Gastfreundschaft und Harmonie, die sich vom Küchenchef Thomas Bühner und seinem Team auf den Gast überträgt. Wir als Stadt Osnabrück freuen uns, einen solchen Botschafter zu haben, der für hohe handwerkliche Kunst, Qualität und Gastfreundschaft steht,“ so Pistorius.

Als besonderes Dankeschön bietet das la vie ab dem 1. April zwei ganz neue Arrangements an: Das „Degustationsmenü – Highlights aus fünf Jahren la vie“ vereint die beliebtesten Gerichte der vergangenen fünf Jahre in einem sechs Gänge Menü. Den Auftakt bilden das Bisonfilet als Tatar und die Langoustine in Kroepoekkruste. Als dritter Gang folgt der Steinbutt grün mit Kartoffel-Tandooricrème, gefolgt vom Hauptgang „Lamm von vorne bis hinten“. Das Dessert, ein Rhabarber(eis) als Macaron mit Verveine und Joghurt, wird von geeistem Sauerrahm mit Brebis de Pyrénées und wilden Feigen in Portwein eingeläutet. Der Preis für dieses außergewöhnliche Menü beträgt 128 Euro pro Person.

Als zweites Dankeschön haben Thomas Bühner und Thayarni Kanagaratnam gemeinsam mit der Premium & Style der Neuen Osnabrücker Zeitung ein spezielles Lunch-Menü für die Leser aufgelegt, das vom 2. bis zum 29. April 2011 immer samstags angeboten wird: Nach dem Carpaccio von der geräucherten Melone genießen Gäste die Rotbarbe „Escabeche“ mit Cous Cous, Schafsmilch und getrocknetem Reis. Im Hauptgang wird US-Ribeye und Ochsenschwanzragout mit Tomate, Aubergine und Paprika serviert und zum Dessert verwöhnt Thomas Bühner seine Gäste mit einem Dessert von Manjari Schokolade „luftig-flüssig“ mit Ananas, Kashmir Curry Sorbet und Basilikum Coulis. Im Preis von 59 Euro pro Person sind alle vier Gänge sowie die korrespondierenden Weine à 0,1l enthalten.

Ab dem 3. Mai wird dann auch das generelle Lunch-Angebot umgestellt: Gäste können ab diesem Tag zwischen drei, vier oder fünf Gängen wählen und sich diese selbst zusammenstellen. Drei Gänge werden mit 39 Euro, vier Gänge mit 49 Euro und fünf Gänge mit 59 Euro berechnet. Für all diejenigen, die mittags ein wenig mehr Zeit mitgebracht haben, ist natürlich auch weiterhin das große Degustationsmenü ein fester Bestandteil der Mittagskarte.

Das Restaurant la vie befindet sich in der Krahnstraße 1-2 in 49074 Osnabrück und ist dienstags bis samstags ab 19 Uhr sowie mittwochs und freitags ab 12 Uhr geöffnet. Reservierungen werden unter der Nummer 0541-331150 oder via Email unter info@restaurant-lavie.de entgegen genommen. Weitere Informationen sind unter www.restaurant-lavie.de zu finden. Informationen über die Stadt sind unter www.osnabrueck.de/tourismus zu finden.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.