Dry Aged Beef

Dry Aged Beef versetzt Gourmets in Ekstase

Eine alte Metzgerskunst steht vor ihrem großen Comeback: Das „Dry Aged Beef“, trocken abgehangenes Rind, liefert die besten Steaks der Welt und hebt sich geschmacklich deutlich von frisch geschlachtetem Fleisch ab. Mittlerweile gibt es auch in Deutschland wieder erste Restaurants, die ihren Gästen trocken abgehangenes Rindfleisch servieren. Das berichtet BEEF!, das Food- und Lifestyle-Magazin für Männer mit Geschmack, in der aktuellen Ausgabe. Lange Zeit ließen Metzger ihr Fleisch ausschließlich trocken am Knochen reifen. Die Einführung der Vakuumverpackung läutete zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts erst mal das Ende des getrockneten Fleisches ein, da die Metzger mit dem haltbar gemachten Fleisch mehr Gewinn erzielen konnten: Denn direkt nach der Schlachtung kann für Fleisch ein höherer Preis verlangt werden, da es durch das Trocknen an Gewicht und Masse verliert. Heute ist das Dry Aged Beef allerdings das deutlich kostspieligere Vergnügen. Allein die etwa vierwöchige Lagerung bei konstanten Temperaturen kostet Geld und die äußere Schicht des Fleisches muss bei Schimmelbildung komplett entfernt werden. Gerade der Schimmel versetzt deutsche Lebensmittelkontrolleure in Aufruhr, in den USA sieht man das weit aus gelassener. Auch das ist sicherlich ein Grund, weshalb dort die Restaurants, die Dry Aged Beef anbieten, florieren. Aber in Deutschland hat die Rückkehr des getrockneten Rinds gerade erst begonnen.

BEEF! stellt Restaurants, die Dry Aged Beef anbieten, in der aktuellen Ausgabe vor

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

0 Antworten auf „Dry Aged Beef“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.