Wenn der Passagier zwischen die Systeme gerät ..

Ich werde oft gefragt, wo man am besten buchen soll. Ich weiß es nicht. Ein paar mal schon hatte mir Expedia sehr geholfen. Aber leider auch nicht immer.

3 Stunden Umsteigezeit auf dem Flughafen SVO

Was ist passiert? Ich buchte für meinen Sohn einen Flug von Berlin nach Jekaterinburg via Moskau. Dabei achtete ich auf ausreichend Umsteigezeit in Moskau SVO. Ein fürchterlicher Flughafen mit penibler Kontrolle bei der Ein- und Ausreise.
Da Expedia den selben Preis hatte wie die Aeroflot, buchte ich bei denen einen Flug im März 2021 für die Herbstferien i.H. von 280-. €.

Im September teilte uns Aeroflot mit, dass sie den Terminal wegen Bauarbeiten wechseln und man jetzt 3 Stunden für den Transit einkalkulieren muss.

Dear Passenger! 
We are notifying you about the change of the departure terminal. The departure of your flight number 2318 will be performed at 10/24/2021 from the airport SHEREMETYEVO, the terminal is C.In accordance with the requirements of foreign countries, an additional verification of documents for entry into the country of arrival is carried out. Taking into account the increased service time, we strongly recommend arriving at the airport 3 hours in advance. Due to the  reconstruction in the area of the Northern Terminal Complex and the construction of the Aeroexpress station, there may be delays on the access roads to the buildings of the Northern Terminal Complex. Please take this circumstance into account when planning your trip.The scheme of the entrance to the complex is available at the link https://www.svo.aero/ru/passengers/news/transport-scheme-in-the-terminal-c-area.

Nun hatten wir nur 2 Stunden 35 Minuten Umsteigezeit. Das hat meinem Sohn nicht gefallen und mir auch nicht.
Also schrieb ich eine email jeweils an Aeroflot und Expedia. Null Reaktion von Aeroflot, Expedia teilte mit, man müsse anrufen. Aus Datenschutzgründen könne man keine email Stornos akzeptieren.
Für diese Verbindung an diesen Tagen wurde mir von Expedia schon 2 x per email storniert – weil die Flüge ausfielen – und ich musste neu buchen. Alle Stornos per Email natürlich!

Meine Frau rief dann an. Das war Expedia aber auch nicht recht. Der Buchende muss anrufen! Also musste ich anrufen. Das ganze Gespräch inklusive vieler Wartezeiten dauerte 45 Minuten. Nun verdiene ich recht gut und für 45 Minuten bekomme ich Gottseidank mehr als 280 € und ärgere mich weniger.

Das Ergebnis für den Aufwand war besonders übel. Expedia sagt, laut Aeroflot reicht die Umsteigezeit, die Emails seien irrelevant für Expedia. Und ich bekomme einen Betrag unter 200 €. Ich musste wieder warten und es wurden dann 45 € Steuern, die ich wiederbekommen soll. Ich habe zum Erstaunen der Mitarbeiterin entnervt eingewilligt, da mehr Zeit in der Hotline mich teurer kämen und Streiterei so unproduktiv ist.

Klage? Wegen 230 €? Das macht kein Rechtsanwalt gerne, höchstens auf Stundenhonorar Basis. Das wäre aber wieder viel teurer!

Also zähneknirschend auf 230 Euro verzichten.

Die 45 Euro wurden mir nach wenigen Tagen von Expedia avisiert. Die Rückzahlung durch Aeroflot soll aber bis zu 2 Monate dauern.

Meinen nächsten Flug buchte ich erst einmal direkt bei Finnair …

www.expedia.de

www.aeroflot.ru

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + zwölf =

*