Hotel 50 Bowery, Chinatown, Manhattan, New York City – Review

Einzig der Umstand, dass alle Gäste über das 27 Dollar teure Frühstück meckerten, machte mir Sorgen. Aber von vorherigen Reisen kannte ich es, dass man oft vorzüglich amerikanisch und preiswert in einem Deli oder Bagel Shop frühstücken kann. Was ich nicht beachtete: in China Town gibt es keine Delis, sondern nur chinesische Restaurants!

Wir hatten zwei aufeinanderfolgende Buchungen, weil wir zwei Tage länger bleiben konnten als geplant. Als wir ankamen, wurden wir sehr freundlich in die 16. Etage eingecheckt. Am nächsten Tag wunderte ich mich aber beim Blick ins Kreditkartenkonto. Der Rezeptionist hatte mir in vier Buchungen 900 $ Sicherheitsleistungen geblockt, sowie die letzten zwei Tage, die noch nicht bezahlt sind, von der Karte gebucht.

Am nächsten Tag entschuldigt sich die Managerin Kelly dafür und versprach 600 $ zurück zu buchen. Statt 600 zurück, wurden uns aber weitere 300 $ abgezogen. Der Managerin Tiffany war das ganz peinlich. Sie versprach, alles wieder gutzumachen.

In der Folgenacht wurden uns dann weitere 320,96 $ geblockt. Die Managerin Ellie wusste nicht warum. Ich probierte, den General Manager zu informieren. Das Personal blockte immer ab, der sei nicht da, kann gerade nicht, Meeting etc. Irgendwann stellte man mich doch durch. Der GM hörte sich alles an, entschuldigte sich und am gleichen Abend waren Teile des Deposits wieder gutgeschrieben. Am Abend fanden wir auf dem Zimmer zwei Plastikflaschen Wasser und eine Minipackung Kekse, sowie eine Karte, auf der er sich für unsere „Unannehmlichkeiten“ entschuldigte. Das fanden wir merkwürdig, fast peinlich. Die Kekse in der Packung waren auch noch krümelig …. Wir rührten nichts davon an, schämten uns fremd.

Wiedergutmachung – so billig!

Obwohl die Zimmer mit 24 qm relativ groß sind, sind sie sehr unpraktisch. Es gibt kaum Ablageflächen, keinen Tisch oder Stuhl. Nur einen Schreibtisch mit Stuhl. Der Schnitt ist chic, aber unpraktisch.

Das 50 Bowery ist ein Design Hotel und ganz chic. Aber nicht sauber. Im Bett fanden wir die Krümel vom Frühstück. Wir verschütteten auf dem Holzboden Wasser und wischten es auf. So sah dann der Waschlappen aus. Das Zimmer war frisch gereinigt! Leider gibt es auch gar keine Hotel Slipper. Der erste Mitarbeiter meinte, die seien im Schrank, die Rezeption sagt, auf Anfrage und Housekeeping sagt, gibt es nicht. Als ich sage, gibt es doch, dass ist ein 4 Sterne Hotel und da gehört das zum Standard, brachte er uns brav zwei Paar (für drei Personen).

Mangelnde Hygiene: Fussboden 50 Bowery

Leider ist das Hotel sehr hellhörig. Die Fenster zur Strasse haben keinerlei Schallisolierung und die Tür zum Flur ist wie aus Pappe. Man hört jedes Wort von draussen! Und auch der Ventilator der Klimaanlage ist sehr laut. Obwohl wir die Anlage auf 23.5 °C stellten, kam recht kalte Luft aus der Klimaanlage.

Warum nun dieses Hotel so gut bewertet ist, können wir nicht nachvollziehen. Wir würden es nicht wieder besuchen.

https://www.jdvhotels.com/hotels/new-york/nyc/hotel-50-bowery-nyc

Nachtrag: Obwohl ich mich nun oft genug beschwerte, waren einen Monat später immer noch dubiose Beiträge von der Kreditkarte abgebucht. Es handelte sich um drei Beträge und insgesamt unter 10 Euro. Da habe ich aus ökonomischen Gründen auf Einrede verzichtet. Aber ein gutes Gefühl gibt es nicht.

Unser New York City Trip 2019 – Zusammenfassung 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 5 =

*