Dollar Rent a car – USA

Billig kann ja so teuer sein!

In den USA fahre ich gerne mit Hertz Mietwagen. Die haben einen guten Service und sind freundlich. Wenn man sich beschwert, wird man ernst genommen.

Allerdings verlangen die für einen one-way-rental 250 US$ extra. Auch die Miete selber ist etwas teurer als bei der Konkurrenz.

Aus diesem Grunde buchte ich bei Dollar. 55 € am Tag kostete der Premium Wagen, einen Ford Crown Victoria. 100 Dollar die Einwegmiete bei AutoEurope.

Am Abholtag war ich im Büro von Dollar in Manhattan, eine Art kleiner Hausflur an einer Garage neben den Jersey Boys. Ein Schild sagte, wenn ich nicht pünktlich zum Termin erscheine, kann ich meine günstige Rate vergessen. Max. 30 Minuten seien erlaubt. Ich wartete 60 Minuten, dass ich ran kam. Der Agent war recht unhöflich, telefoniert während ich an seinem Schalter war.

Ich muss einen vollen Tank zu einem überhöhten Preis abnehmen. 80 $. Der Zusatzfahrer kostet 30 $ für die 10 Tage. Die Einwegmiete 140 $, 40 $ seien Steuern. Dann musste ich wieder 30 Minuten warten. Ich bekam einen Wagen mit Maryland Kennzeichen (Washington Umland), den ich zurückbringen durfte. Der Wagen selber hatte über 80.000 km runter und war auch in so einem Zustand. Innen schmutzig, aussen verkratzt.

Bei langsamer Fahrt quietschten die Federbeine abenteuerlich, das war sehr nervig! Ich wollte den Wagen umtauschen. Also rufe ich Dollar an. Menü mit vielen Untermenüs. Beim ersten Anlauf scheiter ich an den „Press 3, when …“, bei 2. habe ich es geschafft. Ich muss weiterverbunden werden. Nach 15 Minuten habe ich einen Sachbearbeiter. Er bittet darum, dass ich das Auto zurückbringe nach New York City. 2 Stunden hin, 2 zurück. Eine andere Mietstation liegt nicht mehr auf meinen Reiseweg. Alternativ könnte ich das Auto zu einer Werkstatt bringen. Wenn es dann dort gescheckt wurde, muss ich Dollar wieder anrufen. Das ist mir doch deutlich zu viel Aufwand. Ich werde das Auto behalten und mich an das Quietschen gewöhnen müssen.

In Zukunft weiß ich aber, Dollar/Thrifty sollte ich in den USA meiden.

Mehr zum Thema Billiger Automieten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 4 =

*