13. Sterne-Cup der Köche

Brüder Rudi und Karl Obauer gewinnen im Riesenslalom – Johann Lafer überzeugt eher am Herd

Beim 13. Sterne-Cup der Köche am 19. April
präsentierte sich Ischgl wieder als perfekte Kulisse für das
kulinarische Ski-Event des Jahres. Mit Blick auf die imposante
Silvretta, bei besten Schneeverhältnissen und unter strahlend blauem
Himmel traten 80 der besten Köche aus Deutschland, Österreich,
Südtirol und der Schweiz gegeneinander an – sowohl im Riesenslalom
als auch bei spannenden Kochwettkämpfen. Im Ski-Wettbewerb konnten
gleich beide Obauer-Brüder (Restaurant Obauer, Werfen) aus Österreich
Pokale mit nach Hause nehmen: Rudi Obauer gewann in der Gruppe „Köche
allgemein“, sein älterer Bruder Karl Obauer triumphierte bei den
„Koch Masters“, der Klasse ab 50 Jahre. Bei der anschließenden
kulinarischen Prüfung setzten sich Johann Lafer und sein Team
überzeugend durch. Vorjahressieger und Dauer-Favorit Hans Haas
(Tantris, München) konnte nach einer Trainingsverletzung kurz vor dem
Rennen leider nicht am Turnier teilnehmen, Gourmet Report berichtete gestern: www.gourmet-report.de/artikel/335183/Hans-Haas-verletzt-in-Klinik/ .

Wie in den Vorjahren wurde der legendäre Riesenslalom-Wettbewerb, bei
dem seit Jahren die Crème de la Crème der Sterne-Gastronomie, von
Eckart Witzigmann bis Dieter Müller, gegeneinander antritt, auf dem
Sonnenplateau der Idalpe ausgetragen. Und auch 2010 waren die besten
Köche sowie prominente Gäste wie Armin Bittner oder Andreas Brehme
der Einladung der Fine Dining Waters S.Pellegrino und Acqua Panna
sowie von Champagne Laurent-Perrier nach Ischgl gefolgt. In der
Gruppe „Köche allgemein“ wurde das Feld von gleich drei Österreichern
angeführt. In einem spannenden Finale konnte sich Rudi Obauer
(Restaurant Obauer, Werfen) dann gegen Josef Brüggler (Landhof
Erlhof, Zell am See) durchsetzen. Für Rudi Obauer gab es zur
Belohnung den S.Pellegrino Piaggio Roller. Reinhard Brandner
(Tischlerwirt, Reith) wurde Dritter. Bei den „Koch Masters“ für die
Fahrer ab 50 Jahre triumphierte Karl Obauer (Restaurant Obauer,
Werfen) vor dem Schweizer Daniel Bumann (Chesa Pirani, La Punt) und
dem Deutschen Karl Ederer (Restaurant Ederer, München).

Weiteres Highlight der Veranstaltung war die kulinarische Prüfung auf
der Idalpe-Showbühne, für die dieses Mal Jahrhundertkoch Eckart
Witzigmann das Startsignal gab. Die sechs Teams hatten exakt 15
Minuten Zeit, um ein regionales 3-Gänge-Menü mit Tiroler Gröstl, Käss-
Spatzen und Kaiserschmarrn auf den Tisch zu zaubern. Bewertet wurden
die Leistungen durch die aus Moderator Marcel Reif, Skilegende Marc
Girardelli, Küchenchef Martin Sieberer und Fachjournalist Hannes
Konzett bestehende Jury. Johann Lafer und sein Team gingen
schließlich als strahlende Sieger aus dem traditionsreichen Kulinarik-
Wettbewerb hervor.

Traditionsgemäß begann das legendäre Ski-Event in Ischgl auch in
diesem Jahr mit einem gemütlichen Hüttenabend am Sonntagabend, bevor
sich die Top-Gastronomen am Montag auf der Piste und bei der
kulinarischen Teamprüfung maßen. Der feierliche Höhepunkt des Sterne
Cups war auch diesmal die große Gala-Nacht in der Trofana Arena mit
Siegerehrung. Für das leibliche Wohl sorgte der Tiroler Sternekoch
Martin Sieberer mit einem erstklassigen 8-Gänge-Menü.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (2 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.